Rennradreisen

Rennradreisen

Rennradfahrer sind Hobbysportler, die etwas mehr wollen. Mehr Höhenmeter, mehr Kilometer, mehr Herausforderung und mehr Geschwindigkeit. Und das durch schöne Landschaften und auf den schönsten Pässe. Rennrad fahren ist eine Form Radsport, die pure Leidenschaft widerspiegelt. Manche sagen sogar dazu: „quäl dich“ und finden es dann auch noch schön… Ja so sind wir halt, wir Rennradsportler und Hobbysportler. Es macht Spaß und erfüllt eine innere Sehnsucht für den Radsport. Wir bieten für Sie individual oder geführte Rennradtouren an.

Rennrad fahren heißt auch wechselnde Landschaften durchfahren. Von Hotel zu Hotel oder auch von einem Trainingslager in einem Standorthotel. Auf den Spuren der Tour de France, der Vuelta, der Deutschlandtour oder der berühmten Giro d´Italia.

Auf dieser Seite finden Sie unsere Rennradreisen. Sie können sich gerne mit den Buttons durch die Seite navigieren.

Unsere ***Topseller*** Rennradreisen

DEUTSCHLAND | FLENSBURG - GARMISCH
Code: DE-FLE-GA-RENNRAD

Rennradreise durch Deutschland Flensburg – Garmisch Rennradtour vom Norden in den Süden in Deutschland

  • 9 x Halbpension in guten Mittelklassehotels
  • Rad- und Gepäcktransport
  • Radreiseleitung
SPANIEN | PYRENäEN
Code: FR-PYREN-RENNRAD

Rennradabenteuer Pyrenäen vom Atlantik zum Mittelmeer "Auf den Spuren der Tour de France vom Atlantik zum Mittelmeer" - die Transpirinaica

  • Rennrad- und Gepäcktransport, Busbegleitung
  • Rennradreiseleitung
  • Inkl. Anreise
RUMäNIEN | KARPATEN
Code: RU-KARPAT-RENNRAD

Rennradreise über die Karpaten ans Schwarze Meer Durch Rumänien ins Donaudelta - Rennradfahren pur

  • 11 x Übernachten in guten MIttelklassehotels
  • Rennradguide für die Touren
  • Stadtführung Belgrad, Bukarest, Hermannstadt
SCHWEIZ | GRANDES ALPES
Code: CH-GRANDE-RENNRAD

Rennradtour Grandes Alpes vom Genfer See bis ans Mittelmeer Die schönste Route vom Genfer See bis ans Mittelmeer Rennradurlaub über die schönsten Alpenpässe

  • Rennrad- und Gepäcktransport während der Reise
  • Rennradreiseleitung

Reiseüberblick-Rennrad

Im folgenden finden Sie alle unsere Rennrad-Reisen im Überblick, gerne können Sie rechts ihre Reise nach Kriterien filtern. Natürlich haben Sie hier auch die Möglichkeit nach Stichwörtern (z.B. Karpaten, Grandes Alpes, Italien usw.) zu suchen sowie auch nach Ihrem passenden Reisedatum.

Unsere Reisevarianten Rennrad

Italien als Traumland

Italien ist ein Paradies für Rennradfahrer, deshalb haben wir in diesem Land besonders viele Touren im Angebot. Sie können individuell durch Südtirol und Venetien fahren und dabei die grandiosen Pässe der Dolomiten erleben. Sie können die einmalige Landschaft und die romantischen Bauwerke bei einer Umrundung des Comer Sees erleben oder an der Adriaküste entlangradeln. Die Blumen- und Palmenriviera Liguriens ist mit dem Rennrad ein besonderes Erlebnis, ebenso wie der sonnige Süden Italiens, Apulien. Und wenn Sie mal richtig Strecke machen möchten, ist die Rennradtour auf der „Ciclopista del Sole“ das Richtige für Sie: Auf dieser Reise fahren Sie einmal der Länge nach durch ganz Italien, vom Gardasee über Rom bis nach Sizilien – ein einmaliges Erlebnis für jeden Rennradler! Diese Reise ist als Gruppenfahrt oder self-guided zu buchen.

Mit uns können Sie den Italienischen Stiefel rauf und runter radeln mit unseren vielen Kombinationsmöglichkeiten der Transitalia:
Via Claudia (rot)
Alpen Rom (blau)
Rom-Sizilien (orange)
Sizilien (Grün)
Apulien (gelb)
Ancona-Gardasee (lila).

Auf den Spuren der Tour de France

Auf der „Route des Grandes Alpes“ fahren Sie vom Genfer See durch die schweizerischen und französischen Alpen bis ans Mittelmeer. Auf den Spuren der Tour de France erleben Sie einige der schönsten Passstraßen der Alpen. Freilich sollten Sie dafür wirklich fit sein, denn hier sind auf jeder einzelnen Tagesetappe richtig viele Höhenmeter zu machen! Ein ähnlich anspruchsvolles Rennradabenteuer ist die Durchquerung der Pyrenäen. Bei dieser Reise fahren Sie auf der Transpirinaica auf Strecken der Tour de France einmal durch die ganzen Pyrenäen, vom Atlantik bis ans Mittelmeer! Wenn Sie die Pyrenäen in etwas überschaubarerem Rahmen erleben möchten, ist unsere Radreise nach Andorra ein Tipp.

Schauen Sie sich doch unsere Reisevideos von diesen Touren an. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Exklusive Destinationen mit dem Rennrad erkunden

 

Und wenn Sie etwas abseits der üblichen Rennradrouten unterwegs sein möchten, ist unsere Rennradtour durch Rumänien das Richtige für Sie. Auf dieser Rennradreise, die über die Pässe der Karpaten bis ans Schwarze Meer führt, lernen Sie das reizvolle und wenig bereiste osteuropäische Land von einer ganz neuen Seite kennen! Noch exklusiver ist die Rennradreise nach Südafrika, die entlang der Gardenroute nach Kapstadt führt. Diese Reise ist mit einem Aufenthalt in Kapstadt verlängerbar, Ausflüge zum Chobe Nationalpark und zu den Viktoria-Wasserfällen sind optional zubuchbar. Diese Rennradreise können Sie mit dem anschließend stattfindenden Radrennen Cape Town Cycle Tour kombinieren.

Rennradreisen in Rumänien

Rennradreisen in Südafrika

In der Gruppe oder individuell reisen

 

Einen Radurlaub mit dem Rennrad können Sie bei uns als Gruppenfahrt mit Rennradguide oder self guided buchen. Auch bei den individuellen Rennradtouren ist der Gepäcktransport inklusive. Sie können mit dem eigenen Rad fahren oder optional ein Mietrad dazubuchen.

Einige unserer Rennradreisen finden parallel zu den Reisen mit dem Trekkingrad statt, die kürzere und einfachere Tagesetappen haben. Wenn Sie es einmal etwas gemütlicher angehen möchten, können Sie sich zwischendurch für eine Etappe den Trekkingradlern anschließen. Diese Kombinationen sind auch ideal für Paare mit unterschiedlichem Leistungsniveau: Tagsüber getrennt fahren, den Abend gemeinsam genießen.

Die Rennradreisen unterscheiden sich von unseren anderen Radreisen vor allem durch längere und anspruchsvollere Tagesetappen, oft mit Bergstraßen und vielen Höhenmetern. Hier steht das sportliche Fahren im Vordergrund, für Pausen und Besichtigungen ist viel weniger Zeit vorgesehen. Bei einigen Reisen werden unattraktive Strecken mit einem Bustransfer überbrückt. Und weil Rennradler sich zwar auf dem Rad gerne quälen, sonst aber auf nichts verzichten wollen, können Sie sich auf vielen Reisen in hochklassigen Hotels entspannen.

Unser Info-Guide Urlaub mit dem Rennrad und Launer Reisen

Als Rennradler kennen Sie das Problem: Sie würden gerne neue Strecken befahren und neue Gegenden kennenlernen. Aber mit dem Rennrad können Sie kein Gepäck transportieren. Ein Rennradurlaub, bei dem Sie nicht an jedem Abend zur selben Unterkunft zurückkehren, ist individuell nur schwer zu organisieren.

Unsere Rennradreisen lösen dieses Problem: Wie bei unseren anderen Radreisen sind hier Gepäcktransport und vorgebuchte Unterkünfte selbstverständlich. Sie müssen nur das mitnehmen, was Sie für den Tag brauchen, der Rest wartet am Ziel der Tagesetappe in Ihrer Unterkunft. Auf einigen unserer Rennradtouren ist sogar ein Begleitfahrzeug mit dabei, auf das Sie bei Erschöpfung zurückgreifen können.

Reizvolle Gebirgsrouten per Rennrad

Für die Rennradtouren haben wir die schönsten Rennradstrecken Europas für Sie ausgesucht. Viele unserer Radsportreisen führen über reizvolle Gebirgsrouten, wie die Königsetappen der Tour de France in den Pyrenäen oder die Pässe der Alpen. Dabei haben wir verkehrsarme Nebenstraßen bevorzugt. Viele unserer Rennradtouren verlaufen auf den Strecken der großen Radrennen wie Tour de France, Giro d´Italia, der Vuelta oder der Deutschlandtour. So können Sie mit dem Rennrad Deutschland einmal der Länge nach durchqueren, von Flensburg nach Garmisch.

 

Scroll to Top

Rad

Gruppenreise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Gruppenreisen. Das heißt hier reisen Sie in einer Gruppe und werden von einem Guide geführt.

Die Gruppengröße variiert je nach Reise.

Individual Reise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Individual Reisen. Das heißt hier navigieren Sie sich selber auf der Radtour ohne Guide und ohne Gruppe. 

E-Bike

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind für ein E-Bike bzw. Pedelec geeignet. Das heißt, hier können Sie entweder Ihr eigenes E-Bike mitnehmen oder ein E-Bike mieten.

Fahrrad

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind für Fahrräder ohne Elektro-Unterstützung  geeignet. Das heißt, hier können Sie entweder Ihr eigenes Fahrrad mitnehmen oder ein Fahrrad mieten

sehr leicht

Auch für ungeübte Radler.

leicht

Für ungeübte Radler mit etwas Kondition.

mittel

Für geübte Radler, mit etwas Kondition.

hoch

Für geübte Radler mit regelmäßiger Betätigung.

schwer

Für Hobbysportler, mindestens 3 x wöchentliches Training.

Wandern

Gruppenreise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen , sind Gruppenreisen. Das heißt hier reisen Sie in einer Gruppe und werden von einem Guide geführt.

Die Gruppengröße variiert je nach Reise.

Individual Reise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Individual Reisen. Das heißt hier navigieren Sie sich selber auf der Tour ohne Guide und ohne Gruppe. 

sehr leicht

Auch für ungeübte Wanderer.

leicht

Für ungeübte Wanderer mit etwas Kondition.

mittel

Für geübte Wanderer, mit etwas Kondition.

hoch

Für geübte Wanderer mit regelmäßiger Betätigung.

scher

Für Hobbysportler, mindestens 3 x wöchentliches Training.

Mountainbike - MTB

Gruppenreise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen , sind Gruppenreisen. Das heißt hier reisen Sie in einer Gruppe und werden von einem Guide geführt.

Die Gruppengröße variiert je nach Reise.

Individual Reise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Individual Reisen. Das heißt hier navigieren Sie sich selber auf der Radtour ohne Guide und ohne Gruppe. 

Fahrrad

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind für Fahrräder ohne Elektro-Unterstützung  geeignet. Das heißt, hier können Sie entweder Ihr eigenes Fahrrad mitnehmen oder ein Fahrrad mieten

LEVEL1 (EINSTEIGER)

Tagesleistung < 80 km, < 1500 Hm: Diese Touren finden oft auch schon im alpinen Bereich statt.
Fahrtechnik: Schotter- und Wanderwege sind hier auf längeren Abschnitten zu meistern. Kleine Stufen und Wurzeln sollten kein ernstes Hindernis darstellen. Schwierige, steile Passagen beschränken sich auf wenige Meter. Nach der Single-Trailskala S1, Schlüsselstellen kurz evtl. Single-Trailskala S2 (diese kann man auch mal schieben). (S1 = Auf einem mit S1 beschriebenen Weg muss man bereits kleinere Hindernisse wie flache Wurzeln und kleine Steine erwarten. Sehr häufig sind vereinzelte Wasserrinnen und Erosionsschäden Grund für den erhöhten Schwierigkeitsgrad, der Untergrund kann teilweise auch nicht verfestigt sein. Das Gefälle beträgt maximal 40%. Spitzkehren sind nicht zu erwarten. S2 = Im S-Grad
S2 muss man mit größeren Wurzeln und Steinen rechnen. Der Boden ist häufig nicht verfestigt. Stufen und flache Treppen sind zu erwarten. Oftmals kommen enge Kurven vor, die Steilheit beträgt passagenweise bis zu 70%)
Kondition: Eine Fahrleistung von 1500 Hm am Tag sollen kein Problem sein. Sie sollten bereits etwas längere Anstiege von bis zu 600 Hm am Stück bewältigen können. Orientierungshilfe für Ihr Bergauf-Tempo: 400 Hm/Stunde, die Tourenlänge kann bis zu 4 h reine Fahrzeit betragen.

LEVEL 3 (KÖNNER)

Tagesleistung < 100 km, < 2100 Hm: Lange Anstiege von bis zu 2 h am Stück zu meistern und ein gutes Bikehandling sind auszeichnend für den Könner.
Fahrtechnik: Lange Trailabfahrten mit Spitzkehren oder zu überfahrende Wurzeln und Stufen, auch auf losem Geröll. Nach der Single-Trailskala S2 bis
S3 (S2 = Im S-Grad S2 muss man mit größeren Wurzeln und Steinen rechnen. Der Boden ist häufig nicht verfestigt. Stufen und flache Treppen sind zu
erwarten. Oftmals kommen enge Kurven vor, die Steilheit beträgt passagenweise bis zu 70%) S3 = Verblockte Singletrails mit vielen größeren Felsbrocken
und/ oder Wurzelpassagen gehören zum S-Grad S3. Hohe Stufen, Spitzkehren und kniffelige Schrägfahrten kommen oft vor, entspannte
Rollabschnitte werden selten. Häufig ist auch mit rutschigem Untergrund und losem Geröll zu rechnen, Steilheiten über 70% sind keine Seltenheit.)
Kondition: Lange Anstiege von bis zu 2 h Stunden und mehr im zum Teil steilen Gelände erfordern ein hohes Maß an körperlicher Fitness. Es kommen
durchaus Schiebe- und Tragepassagen bergauf vor. Orientierungshilfe für Ihr Bergauf-Tempo: 600 Hm/Stunde.

LEVEL 4 (PROFIS)

Tagesleistung > 100 km, > 2500 Hm: Exzellente konditionelle Grundlagen, sehr gutes Bikehandling und Fahrten in schwierigen Geländeabschnitten sind für einen Profi mit (Marathon-) Ambitionen kennzeichnend. Nach der Single-
Trailskala S2 bis S3 in Ausnahmen S5. S4 beschreibt sehr steile und stark verblockte Singletrails mit großen Felsbrocken und/ oder anspruchsvollen
Wurzelpassagen, dazwischen häufig loses Geröll. Extreme Steilrampen, enge Spitzkehren und Stufen, bei denen das Kettenblatt unweigerlich aufsetzt,
kommen im 4. Grad häufig vor.) S5 = Der S-Grad S5 wird charakterisiert durch blockartiges Gelände mit Gegenanstiegen, Geröllfeldern und Erdrutschen,
ösenartigen Spitzkehren, mehreren hohen, direkt auf einander folgenden Absätzen und Hindernissen wie umgefallenen Bäumen – alles
oft in extremer Steilheit. Wenn überhaupt, ist wenig Auslauf bzw. Bremsweg vorhanden. Hindernisse müssen z. T. in Kombination bewältigt werden.Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Individual Reisen. Das heißt hier navigieren Sie sich selber auf der Radtour ohne Guide und ohne Gruppe. 

Rennrad

Gruppenreise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Gruppenreisen. Das heißt hier reisen Sie in einer Gruppe und werden von einem Guide geführt.

Die Gruppengröße variiert je nach Reise.

Individual Reise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Individual Reisen. Das heißt hier navigieren Sie sich selber auf der Radtour ohne Guide und ohne Gruppe. 

Unsere Leistungsprofile sollen es Ihnen ermöglichen, einzuschätzen, ob Sie in der Lage sind, diese Rennradreise körperlich zu schaff en. Mit Ihrer Buchung melden Sie sich zu einer geführten Gruppen-Radreise an. Wir betonen hier die Gruppendynamik. In der Regel begleitet ein Rennradguide unsere geführten Rennradtouren. Der Rennradguide orientiert sich am Leistungsvermögen der jeweiligen Gruppenmitglieder. Dieses kann je nach Gruppe mehr oder weniger hoch sein. Der Guide ist immer bestrebt, die in der Ausschreibung genannten Touren durchzuführen und hinsichtlich des gefahrenen Tempos den bestmöglichen Kompromiss zu finden.

Sind Sie ein äußerst starker Radfahrer. Dann kann Ihnen das gefahrene Tempo möglicherweise zu langsam sein. Wir wollen Sie nicht ausbremsen und empfehlen daher äußerst starken Radfahrern Folgendes:
Sie sollten im Besitz eines Navigationsgerätes sein und evtl. auch von Kartenmaterial (min. 1:200.000). Mit den von Launer-Reisen zur Verfügung gestellten GPX-Dateien können Sie Ihrem Fahrspaß frönen und alleine oder mit ähnlich starken Fahrern vorweg fahren. Unser Rennradguide weist Sie zu Etappenbeginn in die Strecke mit Bushaltepunkten, Verpflegungsmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten und Ziel (Hotel oder Busverladepunkt) ein. Rennradguide und Busfahrer sind – wenn nötig und Telefonnetz vorhanden – telefonisch erreichbar.

Sind Sie der sportliche Typ, der es schafft auch am Berg den Gruppenschnitt zu übertreffen. Sie fahren in der geführten Gruppe ganz oder zeitweise mit und akzeptieren aus sportlicher Sicht ein weniger anspruchsvolles Fahren im Bewusstsein, sich für eine Gruppenreise entschieden zu haben.
Kürzere Anstiege fahren sie vorne in der Gruppe mit dem Rennradguide hinauf und warten am Scheitelpunkt auf den Rest der Gruppe. Bei längeren Anstiegen/Pässen fahren Sie Ihr eigenes Tempo und warten am Scheitelpunkt/Pass auf den Rest der Gruppe und den Rennradguide,
der lange Anstiege hinten fährt, um weniger starke Teilnehmer zu unterstützen und die Gruppe für den Fall von Pannen/Unfällen vor sich zu haben.

Sie sind der „Ausdauertyp“ (siehe 3 Räder): Für diesen Fall fahren Sie engagiert in der Gruppe das Tempo mit, das unser Guide unter Berücksichtigung
der jeweiligen Teilnehmer vorgibt.

sehr leicht

Auch für ungeübte Rennradsportler geeignet – Diese Leistungsgruppe haben wir nur im Programm, wenn wir parallel eine Trekking-Radgruppe anbieten, der Sie sich jederzeit anschließen können.

leicht

Für ungeübte Rennradfahrer mit etwas Kondition – Sie wollen nicht dauerhaft angestrengt Rennrad fahren sondern mehr die frische Luft, Land, Leute und Kultur genießen. Für diesen Fall fahren Sie, wenn in der Rennradausschreibung 2 Kilometerangaben stehen, in der Regel die kürzere Tour. Das bedeutet aber auch, dass Sie Etappen teilweise mit dem Bus überbrücken.

mittel – mittelschwer

Für geübte Rennradfahrer mit etwas Kondition – Bei dieser Tour sollten Sie vielleicht schon ca. 300 bis 600 Kilometer in den Beinen haben. Tagesleistungen bis 100 Kilometer werden vorausgesetzt. Höhenmeter bis 1500 möglich. „Sie sind eher ausdauernd. Sie können/wollen dauerhaft 23-25 km/h in der Ebene fahren und 500-650 hm/h steigen.

hoch – schwer

Für geübte und trainierte Rennradfahrer mit Kondition und regelmäßiger Betätigung. Bei dieser Tour sollten Sie mindestens 1000 bis 1500 Kilometer in den Beinen haben, damit die Tour Spaß macht! Wir gehen davon aus, dass Sie locker 5 Stunden oder auch mehr im Sattel sitzen können. Bergfahrten ob hinauf und natürlich hinunter bereiten Ihnen keine
Schwierigkeiten. Tagesleistungen bis zu 150 Kilometer sind hier keine Frage…Passerfahrung zwingend, Sie sollten in der Lage sein längere Steigungen mit min. 8/10 km/h zu fahren, Rennrad erforderlich, Fahren in der Gruppe wird erwartet, auch Windschattenfahren sollte kein Problem sein. Höhenmeter bis 2000 ab und zu auch darüber möglich. „Sie sind eher sportlich. Sie können/wollen dauerhaft 26-27 km/h in der Ebene fahren und 650-800 hm/h steigen.“

schwer – sehr schwer

Für ambitionierte Hobbysportler, mindestens 3 x wöchentliches Training wird vorausgesetzt. Hier gehen wir davon aus, dass 2000 Trainingskilometer als „Maßstab“ absolviert haben. Ebenso sollten Ihnen 6 bis 8 Stunden im Sattel richtig Spaß machen. Dann sind Sie hier richtig. Bergfahrten sind für Sie kein Thema. Hauptsache bergauf! Tagesleistungen bis 150 – aber auch darüber hinaus sind „normal“. Passerfahrung zwingend, Sie sollten in der Lage sein längere Steigungen mit min. 9/10 km/h zu fahren, Rennrad erforderlich, Fahren in der Gruppe wird erwartet, auch Windschattenfahren sollte kein Problem sein. Höhenmeter bis 3000 ab und zu auch darüber möglich. „Sie sind eher leistungsorientiert. Sie können/wollen dauerhaft 28 km/h und mehr auf der Ebene fahren und 800 hm und mehr in der Stunde steigen. „

Wenn Sie nicht die von uns vorgeschlagenen Kilometer haben, dann ist das oft kein Beinbruch, denn viele unserer Teilnehmer gehen regelmäßig zum Joggen und im Winter zum Langlaufen bzw. Skaten. Oder fahren sportiv Inliner. Dies ist eine gute Ergänzung zum Radsport, die sich natürlich in der Fitness wieder spiegelt.
Die Kilometerangaben bei den Schwierigkeitsgraden sind natürlich bei unseren Trainingslagern insbesondere im Frühjahr nicht so sehr wichtig. Sie gehen ja ins Trainingslager um Kilometer zu machen und um fit zu werden. Aber dennoch sollten Sie eine Jahresleistung der angegebenen Kilometer regelmäßig erreichen.