IRLAND | IRLAND
IRL-IRLAND-RAD

Radreise Irland Cycling auf der grünen Insel

  • Erleben Sie auf der Radtour Irland die beeindruckenden Cliffs of Moher
  • Besuch Whiskeybrennerei Midleton
12 Tage
schon ab 2645,- €
Reisende bewerten diese Reise mit:
4.85/5
IRLAND | IRLAND
Reise mit Radtouren mit dem E-BikeReise mit geführte RadtourenReise mit RadtourenDer Schwierigkeitsgrad für Radtouren beträgt 3-5

Irlands Südküste – Ring of Kerry – Achill Island      

Fáilte! Herzlich Willkommen auf unserer Radreise Irland.  Wer kennt sie nicht, die vielen irischen Geschichten und Mythen, das keltische Kulturerbe, die freundlichen Menschen und die wunderschöne grüne Landschaft? Mit oder ohne Fiedel, im Pub ist jeder herzlich Willkommen: Fáilte! 2021 bietet Launer-Reisen neu eine 12tägige Rad- und Busreise nach Irland auf die grüne Insel an. Diese wundervolle Insel bietet alles, was ein Radlerherz begehrt. Wir zeigen Ihnen die grüne Insel, wie sie wirklich ist. Dieses Stück Erde, mit seinen gastfreundlichen Iren, voll gepackt mit Lebensfreude, Musik und Natur pur muss man sehen, erradeln und erleben.

Kommen Sie mit: Die Radtour Irland bietet für alle Radler die richtige Strecke! Und sollte es mal regnen … ein gemütliches Pub findet sich immer!

Weitere interessante und abwechslungsreiche Radreisen finden Sie hier – klick 

Leistungen

  • Fahrt im Fernreisebus mit WC, Klimaanlage usw. 
  • 2 x Übernachtung in 2-Bett-Kabinen innen Du/WC mit Frühstück/Abendessen Rotterdam/Hull und zurück.
  • Fährüberfahrt Dublin Holyhead und zurück
  • 9 x Hotel-Übernacht./Halbpension in Irland, Zimmer mit Du/WC
  • Eintritt Cliffs of Moher und Whiskey-Brennerei
  • Radreiseleitung 
  • Fahrrad- und Gepäcktransport während der Reise

Evtl. weitere Eintrittspreise sind nicht inbegriffen.

Allgemeines zur Reise

Reiseprofil

Mittelschwere Radtour, die für jedermann machbar ist. Es sind jedoch einige Anstiege und etliche Höhenmeter zu bewältigen. Nähere Angaben zu den Streckenlängen und Höhenmetern finden sich bei den jeweiligen Tagesbeschreibungen. Unsere Radrouten folgen zumeist auf kleinen Nebenstraßen. Typisch für Irland sind Single Track Roads: kleine, einspurige Straßen mit zahlreichen Ausweichstellen und wenig bis ganz wenig Verkehr. Die Streckenführung dieser kleinen Sträßchen passt sich zumeist dem Gelände an und ist daher oftmals hügelig. Teilweise sind die Straßen so eng und schmal, dass uns der Bus über längere Strecken nicht begleiten kann, d.h., er wird nicht immer in der Nähe sein.

Informationen

Mit unserem Reisebus werden je nach Etappe und Lage des Hotels Transfers durchgeführt.

Mit der Buchung bitten wir um Ihre Passdaten wie Geburtsdatum, -ort und Passnummer.

Reisebedingungen

Auf der Radtour Irland benötigen einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass. Für Bürger aus anderen Staaten können andere Einreise- und Visabestimmungen gelten.

Reiseroute

1. Tag: Anreise mit der Nachtfähre nach England

Die Anreise erfolgt auf der Autobahn zum Hafen Rotterdam. In der Nacht Überfahrt ins englische Hull. Übernachtung in der gebuchten Kabine mit Dusche/WC. Abendessen an Bord.

2. Tag: Über Wales auf die grüne Insel

Nach dem Frühstücksbuffet an Bord Fahrt auf direktem Weg durch Nordwales nach Holyhead. Von hier erfolgt am Nachmittag die Überfahrt nach Dublin. Übernachtung und Abendessen im Raum Dublin.

3. Tag: Waterford Greenway 46km flach (Bus 170km)

Die heutige Etappe der Radtour Irland führt uns von Waterford aus auf einer alten Bahnlinie (ohne Autoverkehr) bis nach Dungarven an der Südküste Irlands. Genießen Sie die relativ flache Strecke die Sie über 3 Viadukte und durch einen Tunnel führt. An der Strecke befinden sich Normannische Burgen, Städte und Ortschaften die von den Wikingern gegründet wurden und einen alten Zug der teilweise noch auf den Schienen unterwegs ist. Sie fahren bis zum nächsten Hotel in Dungarven/Youghl.

4. Tag: Youghl – Ballycotton  - Midleton (Whiskeybrennerei) (45km) (Bus 160km)

Heute geht die Fährt auf unserer Radtour Irland durch Ost-Cork, in Yough fahren Sie los zu dem malerischem Ort Ballycotten und weiter nach Midleton. Hier haben wir zeit uns die Whiskeybrennerei anzuschauen. Abendessen und Übernachtung in Tralee.

5. Tag: Ring of Kerry 63km 454 (Bus 100km)

Jeder der nach Irland kommt kennt die Küstenstrasse um den Ring of Kerry, wir begeben uns von Beaufort aus in das Landesinnere der Halbinsel, vorbei an den höchsten Bergen Irlands geht die Strecke bis an die Spitze der Halbinsel nach Waterville. Kleine Landstraßen, viele Schafe und eine beeindruckende Bergwelt warten auf uns. In Waterville steigen wir in den Bus der uns dann über die Küstenstrasse zurück ins Hotel bringt. Abendessen und Übernachtung im Raum Tralee.

6. Tag: North Kerry 70km 300 (Bus 20km)

Heute können wir vom Hotel aus losfahren, es geht zuerst in den kleinen Ort am Meer Ballyheigh, von dort aus weiter auf kleinen Landstraßen mehr oder weniger an der Küste entlang nach Ballybunion, einem beliebten Badeort. Bei gutem Wetter können wir hier die Füsse im kalten Atlanik erfrischen. Die Radtour Irland ist interessant und abwechslungsreich. Unsere letzte Etappe bringt uns zu der Mündung des Shannon (grösster Fluss Irlands). Mit der Fähre setzten wir über den Shannon und fahren mit dem Bus zum nächsten Hotel in Kilkee/Spanish Point.

7. Tag: Loop Head 65km 40m0 (Bus 0 – 100km)

Loop Head wurde nicht zu Unrecht sowohl von der Europa Kommission wie auch von Lesern der IRISH TIMES zum lohnenswertesten Ziel in Irland erkoren - da noch weitgehend naturbelassen und unberührt.  Die Küstenlandschaft ist teilweise atemberaubend.  Mit etwas Glück sieht man Delfine, Wale und Seeotter - auf jeden Fall aber Seevögel aller Art.  Die Strecke führt von/nach Kilkee. Bei Regen und/oder starkem Wind ist diese Strecke nur für Hartgesottene, ansonsten ein schöner Tagesausflug auf befestigten kleinen Wegen und Sträßchen. Abendessen und Übernachtung in Kilkee/Spanish Point.

8. Tag: Cliffs of Moher & Western Greenway 43km 150m (Bus 200km)

Vormittags fahren wir mit dem Bus zu erst zu den beeindruckenden Cliffs of Moher, die sich hier 200m tief direkt ins Meer stürzen. Nach einer ca. 3 stündigen Busfahrt erreichen Sie die schöne Stadt Westport. Nach der Mittagspause schwingen Sie sich wieder auf das Rad und fahren auf dem Great Western Greenway (eine umgebaute alte Bahnstrecke). Der Radweg geht an Irlands Atlantikküste zwischen Westport Stadt und Achill Island entlang, vorbei an den malerischen Dörfern von Newport und Mulranny. Er bietet herrliche Blicke auf einige Berge und Clew Bay mit seinen vielen Inseln. Am Ende der Strecke erwartet Sie der Bus und bringt Sie zu Ihrem Hotel in Mulranny/Westport.

9. Tag: Achill Island 60km 250m (Bus 30 – 100km)

Heute haben Sie den ganzen Tag um Achill Island kennen zu lernen. Hier hatte Heinrich Böll einst ein Sommerhaus. Zutiefst beeindruckt von den landschaftlichen Reizen und den menschlichen Begegnungen, verbrachte Böll und seine Familie mehrere Monate im Jahr auf dieser Halbinsel.
Abendessen und Übernachtung in Mulranny/Westport.

10. Tag: Dublin (Bus 300km)

Dieser Tag ist der Entdeckung Dublins gewidmet und beginnt mit einem Stadtrundgang. Sie werden feststellen, dass Dublin zweigeteilt ist. Die Nordseite wird als beliebte Gegend mit vielen Sehenswürdigkeiten wie dem General Post Office auf Dublin‘s wichtigster Straße, O’Connell Street, angesehen. Die Südseite hingegen erscheint kultivierter mit den georgianischen Plätzen und Häusern mit den berühmten farbigen Türen. Abendessen und Übernachtung im Raum Dublin.

11. Tag: Überfahrt nach England

Am Morgen legt die Fähre ab Dublin nach Holyhead ab. Fahrt durch Wales und England zum Hafen Hull. Übernachtung in der gebuchten Kabine mit Dusche/WC. Abendessen an Bord.

12. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstücksbuffet verlassen Sie die Fähre in Rotterdam. Erlebnisreiche und interessante Tage liegen hinter Ihnen. Rückkehr in Wört gegen 20.00 Uhr.

Zustieg

Abfahrt Haltestelle Preis
Launer Reisen: Wehrlachstr. 5, 73499 Wört

Termine und Preise

Reisetermin
Unterkunft
Preis p.P.
  – Tue – Sat
 Halbes Zweibettzimmer/Kabine innen
€ 2645
 Doppelzimmer/Kabine innen
€ 2645
 Einzelzimmer/Kabine innen
€ 3050
  • Nicht mehr verfügbar
  • Sehr wenige verfügbar
  • Wenige verfügbar
  • Genügend verfügbar

Ähnliche Reisen

Scroll to Top

Rad

Gruppenreise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Gruppenreisen. Das heißt hier reisen Sie in einer Gruppe und werden von einem Guide geführt.

Die Gruppengröße variiert je nach Reise.

Individual Reise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Individual Reisen. Das heißt hier navigieren Sie sich selber auf der Radtour ohne Guide und ohne Gruppe. 

E-Bike

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind für ein E-Bike bzw. Pedelec geeignet. Das heißt, hier können Sie entweder Ihr eigenes E-Bike mitnehmen oder ein E-Bike mieten.

Fahrrad

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind für Fahrräder ohne Elektro-Unterstützung  geeignet. Das heißt, hier können Sie entweder Ihr eigenes Fahrrad mitnehmen oder ein Fahrrad mieten

sehr leicht

Auch für ungeübte Radler.

leicht

Für ungeübte Radler mit etwas Kondition.

mittel

Für geübte Radler, mit etwas Kondition.

hoch

Für geübte Radler mit regelmäßiger Betätigung.

schwer

Für Hobbysportler, mindestens 3 x wöchentliches Training.

Wandern

Gruppenreise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen , sind Gruppenreisen. Das heißt hier reisen Sie in einer Gruppe und werden von einem Guide geführt.

Die Gruppengröße variiert je nach Reise.

Individual Reise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Individual Reisen. Das heißt hier navigieren Sie sich selber auf der Tour ohne Guide und ohne Gruppe. 

sehr leicht

Auch für ungeübte Wanderer.

leicht

Für ungeübte Wanderer mit etwas Kondition.

mittel

Für geübte Wanderer, mit etwas Kondition.

hoch

Für geübte Wanderer mit regelmäßiger Betätigung.

scher

Für Hobbysportler, mindestens 3 x wöchentliches Training.

Mountainbike - MTB

Gruppenreise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen , sind Gruppenreisen. Das heißt hier reisen Sie in einer Gruppe und werden von einem Guide geführt.

Die Gruppengröße variiert je nach Reise.

Individual Reise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Individual Reisen. Das heißt hier navigieren Sie sich selber auf der Radtour ohne Guide und ohne Gruppe. 

Fahrrad

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind für Fahrräder ohne Elektro-Unterstützung  geeignet. Das heißt, hier können Sie entweder Ihr eigenes Fahrrad mitnehmen oder ein Fahrrad mieten

LEVEL1 (EINSTEIGER)

Tagesleistung und Kondition: < 80 km, < 1500 Hm:

Fahrzeit:
Bis zu 4 Stunden solltest Du schon im Sattel sitzen können

Gelände: Diese Touren finden oft auch schon im alpinen Bereich statt.

MTB-Fahrtechnik: Leicht: Auch als Anfänger schaffst Du das. Du solltest Wiesenwege, Schotterstraßen und auch gut ausgebaute Wanderwege fahren können. Kleine Hindernisse wie Stufen, oder eine hervorstehende Wurzel kann vorkommen. Über Wasserrinnen zu fahren erfordert Deine Aufmerksamkeit.

Kurven:
Die Kurven sind im Normalfall leicht zu nehmen.

Gefälle und Steigung:
Gut zu meistern. Wenn es mal steil wird Beispielweise 70% dann haben wir minimale Schiebestrecken.

LEVEL 3 (KÖNNER)

Tagesleistung und Kondition: < 100 km, < 2100 Hm: Gute körperliche Fitness setzen wir voraus. Bis zu 600 Höhenmeter (aufwärts) in einer Stunde sollten Sie schaffen. Ein regelmäßiges Training ist notwendig, dass Sie Freude an der Tour haben.

Fahrzeit: Zwischen 3 bis 5 Stunden im Sattel sitzen können sollten Dir keine Probleme bereiten.

Gelände:  Meist alpines Gelände – Da wo Mountainbiken Spaß macht. Im Mittelgebirge oder Gebirge.

MTB-Fahrtechnik: Mittel bis schwer: Du solltest Dein Fahrrad schon gut im Griff haben. Wir gehen davon aus, dass Du im Jahr mit Deinem MTB im Gelände mindestens 1000 und mehr Kilometer fährst. Über Steine, Geröll, Wurzeln, Stufen und Treppen zu fahren machen Dir Spaß. Auch die Trailabfahrten erfordern hohe Konzentration und Kraft.

Kurven: mit engen Kurven wie Spitzkehren ist oft zu rechnen.  

Gefälle und Steigung: Anstiege auch mal 2 Stunden am Stück zu fahren ist für Sie keine „Überleistung“. Das Fahrrad schieben oder tragen stellt ebenso kein Problem für Sie da, wenn es zu steil aufwärts oder abwärts geht.

LEVEL 4 (“PROFIS”)

Tagesleistung und Kondition: > 100 km, > 2500 Hm: Sehr gute körperliche Fitness setzen wie voraus. 600 Höhenmeter (aufwärts) und vielleicht noch darüber innerhalb einer Stunde stellt für Sie kein Problem dar. Zur Kondition sei zu sagen: Natürlich sind wir keine Mountainbike-Profi-Sportler. Aber unser Anspruch ist schon hoch. Ein regelmäßiges Training auch im Winter ist notwendig, damit Sie Freude an der Tour haben.

Fahrzeit: Zwischen 4 bis 7 Stunden im „Sattel“ bzw. mit dem Rad im Gelände zu sein sollte Ihnen keine Probleme bereiten.

Gelände:  
Alpines Gelände – Da wo Mountainbiken Spaß macht. Im Mittelgebirge oder Gebirge. Mit Geröll, schweren Steinblöcken, Stufen, Spitzkehren, umgefallene Bäume, Hindernisse jeglicher Art usw. kennen Sie sich aus.

MTB-Fahrtechnik: Schwer bis sehr schwer: Du solltest Dein Fahrrad bestens im Griff haben. Wir gehen davon aus, dass Du im Jahr mit Deinem MTB im Gelände mindestens 1500 und mehr Kilometer fährst. Über Steine, Geröll, Wurzeln, Stufen und Treppen zu fahren machen Dir Spaß. Auch die Trailabfahrten erfordern hohe Konzentration und Kraft. Extreme Steilrampen bei denen auch das Kettenblatt aufsitzt kommen vor. Tragestrecken sind ebenso logisch und dabei.

Kurven: Mit engen Kurven wie Spitzkehren ist oft zu rechnen. Ob rauf oder runter. Fahrtechnik ist gefordert!

Gefälle und Steigung: Anstiege auch mal länger wie 2 Stunden am Stück zu fahren ist für Sie keine „Überleistung“. Das Fahrrad schieben oder tragen stellt ebenso kein Problem für Sie da, wenn es zu steil aufwärts oder abwärts geht. Verblockte Trails, Felsbrocken, Erdrutsche sind Herausforderungen, die Ihnen Spaß machen.

— — — —

Wir weisen darauf hin, dass eine 100% exakte Klassifizierung nicht möglich ist. Mit unseren Einteilungen können Sie sich eine Vorstellung machen, was Sie erwartet. Sollten Fragen offen sein, dann rufen Sie uns bitte an.

Rennrad

Gruppenreise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Gruppenreisen. Das heißt hier reisen Sie in einer Gruppe und werden von einem Guide geführt.

Die Gruppengröße variiert je nach Reise.

Individual Reise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Individual Reisen. Das heißt hier navigieren Sie sich selber auf der Radtour ohne Guide und ohne Gruppe. 

Unsere Leistungsprofile sollen es Ihnen ermöglichen, einzuschätzen, ob Sie in der Lage sind, diese Rennradreise körperlich zu schaff en. Mit Ihrer Buchung melden Sie sich zu einer geführten Gruppen-Radreise an. Wir betonen hier die Gruppendynamik. In der Regel begleitet ein Rennradguide unsere geführten Rennradtouren. Der Rennradguide orientiert sich am Leistungsvermögen der jeweiligen Gruppenmitglieder. Dieses kann je nach Gruppe mehr oder weniger hoch sein. Der Guide ist immer bestrebt, die in der Ausschreibung genannten Touren durchzuführen und hinsichtlich des gefahrenen Tempos den bestmöglichen Kompromiss zu finden.

Sind Sie ein äußerst starker Radfahrer. Dann kann Ihnen das gefahrene Tempo möglicherweise zu langsam sein. Wir wollen Sie nicht ausbremsen und empfehlen daher äußerst starken Radfahrern Folgendes:
Sie sollten im Besitz eines Navigationsgerätes sein und evtl. auch von Kartenmaterial (min. 1:200.000). Mit den von Launer-Reisen zur Verfügung gestellten GPX-Dateien können Sie Ihrem Fahrspaß frönen und alleine oder mit ähnlich starken Fahrern vorweg fahren. Unser Rennradguide weist Sie zu Etappenbeginn in die Strecke mit Bushaltepunkten, Verpflegungsmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten und Ziel (Hotel oder Busverladepunkt) ein. Rennradguide und Busfahrer sind – wenn nötig und Telefonnetz vorhanden – telefonisch erreichbar.

Sind Sie der sportliche Typ, der es schafft auch am Berg den Gruppenschnitt zu übertreffen. Sie fahren in der geführten Gruppe ganz oder zeitweise mit und akzeptieren aus sportlicher Sicht ein weniger anspruchsvolles Fahren im Bewusstsein, sich für eine Gruppenreise entschieden zu haben.
Kürzere Anstiege fahren sie vorne in der Gruppe mit dem Rennradguide hinauf und warten am Scheitelpunkt auf den Rest der Gruppe. Bei längeren Anstiegen/Pässen fahren Sie Ihr eigenes Tempo und warten am Scheitelpunkt/Pass auf den Rest der Gruppe und den Rennradguide,
der lange Anstiege hinten fährt, um weniger starke Teilnehmer zu unterstützen und die Gruppe für den Fall von Pannen/Unfällen vor sich zu haben.

Sie sind der „Ausdauertyp“ (siehe 3 Räder): Für diesen Fall fahren Sie engagiert in der Gruppe das Tempo mit, das unser Guide unter Berücksichtigung
der jeweiligen Teilnehmer vorgibt.

sehr leicht

Auch für ungeübte Rennradsportler geeignet – Diese Leistungsgruppe haben wir nur im Programm, wenn wir parallel eine Trekking-Radgruppe anbieten, der Sie sich jederzeit anschließen können.

leicht

Für ungeübte Rennradfahrer mit etwas Kondition – Sie wollen nicht dauerhaft angestrengt Rennrad fahren sondern mehr die frische Luft, Land, Leute und Kultur genießen. Für diesen Fall fahren Sie, wenn in der Rennradausschreibung 2 Kilometerangaben stehen, in der Regel die kürzere Tour. Das bedeutet aber auch, dass Sie Etappen teilweise mit dem Bus überbrücken.

mittel – mittelschwer

Für geübte Rennradfahrer mit etwas Kondition – Bei dieser Tour sollten Sie vielleicht schon ca. 300 bis 600 Kilometer in den Beinen haben. Tagesleistungen bis 100 Kilometer werden vorausgesetzt. Höhenmeter bis 1500 möglich. „Sie sind eher ausdauernd. Sie können/wollen dauerhaft 23-25 km/h in der Ebene fahren und 500-650 hm/h steigen.

hoch – schwer

Für geübte und trainierte Rennradfahrer mit Kondition und regelmäßiger Betätigung. Bei dieser Tour sollten Sie mindestens 1000 bis 1500 Kilometer in den Beinen haben, damit die Tour Spaß macht! Wir gehen davon aus, dass Sie locker 5 Stunden oder auch mehr im Sattel sitzen können. Bergfahrten ob hinauf und natürlich hinunter bereiten Ihnen keine
Schwierigkeiten. Tagesleistungen bis zu 150 Kilometer sind hier keine Frage…Passerfahrung zwingend, Sie sollten in der Lage sein längere Steigungen mit min. 8/10 km/h zu fahren, Rennrad erforderlich, Fahren in der Gruppe wird erwartet, auch Windschattenfahren sollte kein Problem sein. Höhenmeter bis 2000 ab und zu auch darüber möglich. „Sie sind eher sportlich. Sie können/wollen dauerhaft 26-27 km/h in der Ebene fahren und 650-800 hm/h steigen.“

schwer – sehr schwer

Für ambitionierte Hobbysportler, mindestens 3 x wöchentliches Training wird vorausgesetzt. Hier gehen wir davon aus, dass 2000 Trainingskilometer als „Maßstab“ absolviert haben. Ebenso sollten Ihnen 6 bis 8 Stunden im Sattel richtig Spaß machen. Dann sind Sie hier richtig. Bergfahrten sind für Sie kein Thema. Hauptsache bergauf! Tagesleistungen bis 150 – aber auch darüber hinaus sind „normal“. Passerfahrung zwingend, Sie sollten in der Lage sein längere Steigungen mit min. 9/10 km/h zu fahren, Rennrad erforderlich, Fahren in der Gruppe wird erwartet, auch Windschattenfahren sollte kein Problem sein. Höhenmeter bis 3000 ab und zu auch darüber möglich. „Sie sind eher leistungsorientiert. Sie können/wollen dauerhaft 28 km/h und mehr auf der Ebene fahren und 800 hm und mehr in der Stunde steigen. „

Wenn Sie nicht die von uns vorgeschlagenen Kilometer haben, dann ist das oft kein Beinbruch, denn viele unserer Teilnehmer gehen regelmäßig zum Joggen und im Winter zum Langlaufen bzw. Skaten. Oder fahren sportiv Inliner. Dies ist eine gute Ergänzung zum Radsport, die sich natürlich in der Fitness wieder spiegelt.
Die Kilometerangaben bei den Schwierigkeitsgraden sind natürlich bei unseren Trainingslagern insbesondere im Frühjahr nicht so sehr wichtig. Sie gehen ja ins Trainingslager um Kilometer zu machen und um fit zu werden. Aber dennoch sollten Sie eine Jahresleistung der angegebenen Kilometer regelmäßig erreichen.