BEL-MAAS-AMST-BB
NIEDERLANDE

Rad und Schiff von Maastricht nach Amsterdam

  • Magische grüne Flusslandschaften
  • Historische Städte Utrecht & Maastricht
  • Lebendige und herzliche Provinz Limburg

 

8 Tage
NIEDERLANDE

Vielfältige, besondere Flora und Fauna, sowie historische Städte, Dörfer, Schlösser und ihre Gärten

„Denke ich an Holland, sehe ich weite Flüsse, die sich durch das schier endlose Fenn winden, begleitet von zierlichen Pappelreihen, die wie Schwaden am Rande der Polder stehen“. Diese Zeilen eines berühmten Gedichts des niederländischen Dichters Hendrik Marsman beschreiben nur zu gut diese wunderbare Reise zwischen Amsterdam und Maastricht, der südlichsten Stadt der Niederlande. Entdecken Sie die zauberhaften flachen und grünen Landschaften, die durch die Flüsse Vecht, Niederrhein, Waal, Linge und Maas geformt wurden: ein Gewirr aus alten Wasserrinnen, schlängelnden Mäandern, Deichen und Uferlandschaften mit einer besonderen Flora und Fauna. Besuchen Sie historische Städte, bemerkenswerte Dörfer, Schlösser und Gärten entlang dieser Flüsse. In der gastfreundlichen Provinz Limburg führen die Radtouren regelmäßig über die Grenze: obwohl die Maas durch die Niederlande fließt, liegen Deutschland und Belgien nur einen Steinwurf entfernt. So können Sie vormittags in einer deutschen Konditorei Kuchen essen und sich am Nachmittag ein leckeres Bier in einem belgischen Straßencafé bestellen. Die Reise endet in Maastricht. Die Hauptstadt der Provinz Limburg für ihr lebendiges Stadtzentrum und ihre herzliche Gastfreundschaft berühmt.

Leistungen

  • 8 Tage/7 Nächte
  • 7 x Frühstück
  • Lunchpakete
  • 7 x Drei-Gang-Diner
  • Kaffee und Tee an Bord
  • Begrüßungsgetränk
  • Benutzung von Bettwäsche und Handtücher
  • Tägliche Kabinenreinigung
  • Tägliche Programmbesprechungen
  • Komplett geführte Radtouren
  • Gebühren für Fähren
  • Einige kurze Rundgänge
  • Karten und Routenbeschreibungen für Radtouren (1x pro Kabine)
  • GPS-Tracks
  • Gebrauch einer wasserfesten Gepäckträgertasche
  • Eintritt Glasmuseum Leerdam
  • WLAN/Wi-Fi* (siehe unter Info)
  • Reisepreis-Sicherungsschein (Nur für Endverbraucher aus Deutschland)

 
In dieser Reise nicht inbegriffen

– Getränke
– Mietpreis Fahrrad oder E-Bike (Pedelec)
– Mietpreis Helme
– Persönliche Versicherungen
– Trinkgelder (nach eigenem Ermessen)
– Eintrittsgelder & Ausflüge (nicht erwähnt unter “Im Preis inbegriffen”)
– Transfers zur/ab Anlegestelle
– Parkgebühren

Weitere Reiseinformationen

Reiseprofil


 Einfache Touren, flaches Gelände

Informationen


*WLAN: Wir weisen darauf hin, dass auf Schiffen immer mit geringen Übertragungsraten bzw. Störungen gerechnet werden muss. Das gilt für alle Schiffe. Wir empfehlen deshalb allen Gästen, die dringend auf das Internet angewiesen sind, sich vorab bei Ihrem Mobilfunkbetreiber zu erkundigen, ob bzw. ab welcher Datenmenge ein Roamingaufschlag zu entrichten ist bzw. ggf. auf Prepaid-Karten (Guthabenkarten) zurückzugreifen.
 
Verbindung zwischen Amsterdam und Maastricht: Zwischen diesen beiden Städten gibt es eine gute Bahnverbindung. Schauen Sie auf der folgenden Website nach Fahrplänen, Tickets und weiteren Informationen: https://www.goeuro.de

Alle Entfernungen sind Richtwerte für die vorgeschlagenen Radtouren. Der geplante Routenverlauf kann aufgrund nautischer, technischer, wetterbedingter oder anderer unvorhergesehener Umstände geändert werden. So kann der Kapitän bei Hoch- oder Niedrigwasser entscheiden, dass die Strecke aus Sicherheitsgründen geändert werden muss. Dies wird nicht als Grund für einen kostenfreien Reiserücktritt anerkannt. Wenn Sie an einem Tag eine Radpause einlegen möchten, können Sie an Bord des Schiffes bleiben und die Strecke mit dem Schiff zurücklegen. Die Reiseleitung bietet täglich geführte Radtouren an. Für Gäste, die individuell und im eigenen Tempo Radfahren möchten, sind detaillierte Radkarten und Routentipps verfügbar. Die Reiseleitung ist bei Fragen, Pannen und in Notfällen immer über Handy erreichbar.

Zubehör


Mietfahrräder/E-Bikes:
Räder an Bord sind von der Marke Velo de Ville mit 7-Gang mit Handbremse und Gepäckträgertasche. E-Bikes bzw. elektrische Fahrräder/Pedelecs (nur auf Anfrage) der Marke „Velo de Ville CEB 200“ haben 4 Unterstützungsstufen, 7-Gangschaltung, ausschließlich Handbremsen und bei normalem Gebrauch einen Bereich von ca. 60-65 km.
Fahrradmiete ist fakultativ. Reisegäste können ohne Aufpreis bzw. Kosten ihre eigenen Fahrräder mitbringen. Schiffsbesatzung und Veranstalter haften in diesem Fall nicht für evtl. Schäden, Verlust oder Diebstahl des eigenen Fahrrads. Mietpreise für andere Fahrräder (u.a. Kinderräder, Tandem, “Slipstreamer/Camelino”, Kinder Anhänger etc.) und für Kindersitze (Gepäckträger) auf Anfrage.

Reisebedingungen


18 Pers. bei einer Absagefrist bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn. (weitere Hinweise siehe Info & Service). Stornostaffel: A. Deutsche Staatsbürger benötigen einen Personalausweis oder Reisepass. Für Bürger aus anderen Staaten können andere Einreise- und Visabestimmungen gelten.

Reiseroute

1. Tag: Maastricht (5 Km)

Individuelle Anreise. Nach der Einschiffung gegen 14:00 Uhr, gibt es noch genügend Zeit, die wunderschöne, historische Stadt Maastricht, die von den Römern gegründet wurde, zu erkunden. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören die Schatzkammer der St. Servaas-Kirche, das Bonnefantenmuseum für zeitgenössische Kunst und die Kasematten, ein unterirdisches Gewölbesystem und Teil einer Festungsanlage aus dem 18. Jahrhundert. Außerdem lohnt sich ein Besuch in den Mergelgrotten. Oder entspannen Sie sich einfach auf dem großen Platz Vrijthof mit seinen vielen Cafés. Hier kommt sicher keine Langeweile auf! Nach dem Abendessen können Sie die bei einer kurzen Tour die Fahrräder testen (10 Km).

2. Tag: Maastricht – Born | Born – Roermond (40 Km)

Während des Frühstücks fährt das Schiff über den Julianakanal nach Born, wo Sie bei den Schleusen von Bord gehen. Von hier aus fahren Sie mit dem Rad über die niederländisch/ belgische Grenze nach Maaseik, der Heimatstadt der berühmten Maler Hubert und Jan van Eyck. Rund um den Marktplatz stehen typische Häuser aus der Renaissance mit beeindruckenden Fassaden. Hier haben Sie auch Gelegenheit, ein leckeres belgisches Bier zu bestellen. Dann geht es weiter nach Thorn. Das „weiße Dorf“ an der niederländisch/belgischen Grenze ist für seine weiß getünchten Häuser bekannt. Das einzige Gebäude, das nicht weiß ist, ist die Kirche aus dem 14. Jahrhundert. Unser heutiges Reiseziel ist Roermond, wo die Flüsse Rur und Maas zusammenfließen. Roermond ist für sein umfangreiches Kulturerbe bekannt. Seit 1559 ist es eine Bischofsstadt. Im Stadtzentrum gibt es noch viele historische Gebäude. Roermond ist auch die Geburtsstadt von Pierre Cuypers, der zu den wichtigsten niederländischen Architekten des 19. Jahrhunderts zählte. Er ist der Architekt des Rijksmuseums und des Hauptbahnhofs in Amsterdam.

3. Tag: Roermond – Venlo – Arcen (50 Km)

Ihre heutige Radtour startet in Roermond. Die Tour führt zunächst am Ostufer der Maas entlang zum schönen Dorf Beesel, wo die Kornmühle „De grauwe Beer“ am Flußufer hoch aufragt. Dann setzen Sie auf die andere Uferseite zum Örtchen Kessel über. Kessel ist eines der ältesten Dörfer an der Maas. Gegen Mittag erreichen Sie Venlo mit seinen vielen historischen Baudenkmälern und seiner quirligen Innenstadt. Nachmittags radeln Sie nach Arcen, einer ehemaligen Festungsstadt am Ufer der Maas. Dort können Sie die herrlichen Schlossgärten besuchen: das Rosarium, mit zehn verschiedenen Rosengärten, den Wasser- und Skulpturengarten, den Schattengarten mit Wasserfällen und Bächen, das Tal mit sechs internationalen Gärten, die Casa Verde mit mediterranen und tropischen Gärten und den Golfgarten mit Blick auf den größten Wasserfall der Niederlande.

4. Tag: Arcen – Cuijk (48 Km)

Heute steht eine phantastische Radtour auf dem Programm. Zunächst passieren Sie mit dem Rad den Ort Well, wo eines der schönsten Wasserschlösser der Niederlande steht: das Schloss Well mit seinem beeindruckenden, runden Steinturm aus dem 14. Jahrhundert. Weiter geht es durch den Nationalpark Maasduinen, nahe der deutschen Grenze. Mittags erreichen Sie Afferden. In Cuijk treffen Sie wieder auf Ihr Schiff. Die neogotische St.-Martins-Kirche von Cuijk beherbergt eine gut erhaltene Barock-Orgel (gebaut 1639-1650). Diese Orgel gehört zu den ältesten Orgeln der Niederlande.

5. Tag: Cuijk – Maasbommel | Maasbommel – Heusden (40 Km)

Heute fahren Sie mit dem Rad an der Maas entlang nach Grave und Ravenstein. Beides sind mittelalterliche Städte. In Grave können Sie noch Kanonen aus der Zeit Napoleons besichtigen. Grave spielte zudem eine große Rolle bei der Luft-Boden Operation Market Garden während des zweiten Weltkriegs, weil es in unmittelbarer Nähe einer wichtigen Brücke lag. Diese Brücke heißt heute John S. Thompson Brücke. In Maasbommel gehen Sie wieder an Bord Ihres Schiffes und fahren weiter zum wunderschön restaurierten Festungsstädtchen Heudsen.

6. Tag: Heusden – Gorinchem | Gorinchem – Vianen (41 Km)

Zuerst bringt Sie das Schiff nach Gorinchem, einer schönen Stadt am Ufer des Flusses Waal. Von dort aus radeln Sie durch eine typisch niederländische Flusslandschaft nach Leerdam, einer kleinen Stadt am Ufer der Linge. Hier steht ein Besuch in der jahrhundertealten Glasbläserei Royal Leerdam auf dem Programm. Sie können hier den Meisterglasbläsern bei der Arbeit zuschauen. Nachmittags geht es mit dem Rad weiter nach Vianen, einer kleinen Festungsstadt an der Lek (Niederrhein).

7. Tag: Vianen – Breukelen | Breukelen – Amsterdam (42 Km)

Während des Frühstücks fährt das Schiff weiter. Ihre heutige Radtour startet in Breukelen und führt Sie am gewundenen Fluss Vecht entlang nach Amsterdam. In Loenen können Sie eine Windmühle besuchen. Das Endziel heißt Amsterdam, wo Sie noch eine Grachtenrundfahrt unternehmen oder z.B. das Rijksmuseum oder das van Gogh Museum besuchen können.

8. Tag: Amsterdam

Ende Ihrer Reise. Ausschiffung nach dem Frühstück, bis 9.30 Uhr. Individuelle Heimreise.

Unterkunft

Schiff

Sarah
Sobald Sie an Bord kommen, werden Sie von der freundlichen Atmosphäre gefangen genommen. Dieses Schiff ist kuschlig und trotzdem geräumig; es bietet 20-22 Gästen Unterkunft und verfügt darüber hinaus über eine großzügige Lounge und einen Restaurantbereich mit kleiner Bar. Bei schönem Wetter können die Mahlzeiten draußen auf dem Deck serviert werden. Von hier aus hat man eine wundervolle Aussicht. Im Unterdeck befinden sich 8 komfortable Zweibettkabinen (2 davon mit einem Extra- Hochbett) und zwei Doppelkabinen, alle verfügen über ein eigenes Badezimmer.

Ähnliche Reisen

Scroll to Top

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von launer-reisen.us9.list-manage.com zu laden.

Inhalt laden