NIEDERLANDE
BE-NL-BRU-AMST-BB

Rad und Schiff von Brügge nach Amsterdam

  • Brügge - mit ihrer mittelalterlichen Altstadt (seit 2000 UNESCO Weltkulturerbe)
  • Antwerpen - die "Diamantenstadt"
  • Amsterdam
11 Tage
schon ab 1899,- €
Reisende bewerten diese Reise mit:
4.05/5
NIEDERLANDE
Individuelle Reise mit Fahrrad und SchiffDer Schwierigkeitsgrad für Radtouren beträgt 1

Fahrradtour Belgien und Holland

Von Brügge, dem Venedig des Nordens führt Sie diese Reise in die Weltstadt Amsterdam. Belgien zeigt seine prachtvollen Städte wie Gent oder Antwerpen mit Giebeln und Patrizierhäusern, schmalen Gassen und allerorts reicher kultureller Vergangenheit, die sich noch heute in Architektur und Malerei ausdrückt. Auf ebenen Radwegen erreichen Sie Holland, wo eindrucksvolle Landhäuser, Käsebauernhöfe und Windmühlen den Weg säumen. Und sollten Sie einmal keine Lust haben Rad zu fahren, dann bleiben Sie einfach an Bord und genießen die Landschaft vom Schiff aus.

Erleben Sie diese Flussreise in gemütlicher, familiärer Atmosphäre im kleinen Kreis. Während Sie mit dem Fahrrad die herrliche Landschaft erradeln, folgt Ihnen das Schiff auf Flüssen und Kanälen, um Ihnen dann am Tagesziel Ihrer Radtour wieder als Ihr Hotelschiff zur Verfügung zu stehen. Und wer einmal nicht Fahrrad fahren möchte, genießt die Landschaft vom Schiff aus.

Diese Rad und Schiffreise gibt es auch in umgekehrter Richtung. Hier finden Sie die Rad und Schiffsreise von Amsterdam nach Brügge.

Leistungen

  • 10 x Frühstück
  • Lunchpakete
  • 9 x Drei-Gänge-Menü
  • Kaffee und Tee an Bord
  • Begrüßungsgetränk
  • Benutzung von Bettwäsche und Handtüchern
  • Gandalf: Kabinenreinigung 3 x pro Reise | Fleur: Tägliche Kabinenreinigung
  • Tägliche Radtourenbesprechung
  • Komplett geführte Radtouren
  • Einige kurze Rundgänge
  • Gebühren für Fähren und Waterbus
  • BBT-Radkarte (1x pro Kabine)
  • GPS-Tracks
  • Fleur: Radhelme
  • Gebrauch einer wasserfesten Gepäckträgertasche 
  • Wlan 


Nicht eingeschlossen:

    • 1x Abendessen in Antwerpen
    • Getränke
    • Gandalf: Mietpreis Helme
    • Mietpreis Fahrrad oder E-Bike
    • Gandalf: Mietpreis Helme
    • Persönliche Versicherungen
    • Trinkgelder (nach eigenem Ermessen)
    • Eintrittsgelder & Ausflüge
    • Transfers zur/ab Anlegestelle
    • Parkgebühren
    • Garantie-Zertifikat für Pauschalreisen durch SGR

Allgemeines zur Reise

Reiseprofil

Die Qualität der Radwege ist bestens, daher ist diese Reise auch für ungeübte Radler gut geeignet.

Informationen

Das Schiff ist Ihr schwimmendes Hotel
Neben den Radtouren legen Sie einen Teil der Strecke mit dem Schiff zurück, das jeden Tag ein neues Ziel ansteuert. Sie übernachten an Bord und Ihr Abendessen und Ihr Frühstück werden Ihnen auf dem Schiff serviert. Sie können außerdem ein Lunchpaket mitnehmen und zwischen einer längeren und einer kürzeren Radtour wählen. Und wenn Sie mal nicht radeln möchten, können Sie einfach an Bord bleiben und zum nächsten Anleger mitfahren. Es gibt Leihfahrräder an Bord, aber Sie können auch Ihr eigenes Fahrrad mitbringen.

Die Reiseleitung bietet täglich geführte Radtouren an. 
Folgen Sie einfach unserem fachkundigen, erfahrenen und mehrsprachigen Reiseleiter. Die täglichen Radtouren unternehmen Sie gemeinsam mit der Gruppe und Sie besuchen unterwegs interessante Orte und Sehenswürdigkeiten. Während der Radtouren kann Ihnen der Reiseleiter  Fragen über die Umgebung beantworten.

  • An einigen Tagen steht Ihnen eine längere und eine kürzere Radtour zur Auswahl. Bitte beachten Sie, dass bei der kürzeren Radtour möglicherweise nicht alle genannten Highlights besucht werden können.
  • Wenn Sie an einem Tag lieber nicht Fahrrad fahren möchten, können Sie auch gerne an Bord bleiben und sich entspannen, während das Schiff zur nächsten Anlegestelle fährt.
  • Am Tag der Anreise können Sie Ihr Gepäck ab 11:00 Uhr an Bord des Schiffes hinterlassen.
  • Bei den Entfernungen für die empfohlenen Radtouren handelt es sich um ungefähre Angaben.
  • Das Reiseprogramm und die Reiseroute gelten vorbehaltlich möglicher Änderungen aus nautischen, technischen oder meteorologischen Gründen oder aufgrund anderer unvorhergesehener Ereignisse.

Die Schiffe

Bitte bedenken Sie, dass das Schiff sowohl Ihr Hotel als auch eine Maschine ist, die gewartet und betrieben werden muss – sowohl tagsüber als auch bei Nacht. Betriebsbedingte Geräusche sind daher unvermeidlich.

Weitere Informationen

Treibstoffzuschlag: Infolge des Krieges in der Ukraine sind die Kraftstoffpreise extrem und unerwartet gestiegen. Daher sind die Reedereien gemäß Artikel 5.4  dazu gezwungen, einen Teil dieser Erhöhung als Treibstoffzuschlag an die Gäste weiterzugeben. Die genaue Höhe des Treibstoffzuschlags wird 28-35 Tage vor Reiseantritt auf der Grundlage des zu diesem Zeitpunkt geltenden Treibstoffpreises festgelegt und dem Reisenden mitgeteilt. Der Treibstoffzuschlag muss bei der Ankunft an Bord des Schiffes in bar bezahlt werden. Hinweis: Der Zuschlag beträgt ca. 2,50 € bis 6,50 € pro Person und Reisetag.

Anreise / Abreise

Amsterdam und Brügge: Es gibt eine gute Bahnverbindung zwischen beiden Städten.

Zubehör

GANDALF:

  • Mietfahrrad: 132€ pro Reise/pro Person (optional)
    mit 7 oder 8 Gängen, Handbremsen (teilweise mit Rücktrittbremse) und Fahrradtaschen. 
  • Miete E-Bike: 319 € pro Reise (nur begrenzte Anzahl E-Bikes verfügbar; daher nur gegen vorherige Anfrage/Buchung)
  • Helme: Für 10€ pro Reise können Sie einen Helm mieten, jedoch nur wenn bei Buchung reserviert und bezahlt.
  • Haftungsbeschränkung (Schaden) Mietfahrrad 10€/Reise
  • Haftungsbeschränkung (Schaden) Miet-E-Bike 25€/Reise
  • Parkplatz eigenes Rad: 14€/Reise (nur begrenzte Anzahl Parkplätze verfügbar, daher nur gegen vorheriger Anfrage/Buchung)
  • Parkplatz eigenes E-Bike: 35€/Reise (nur begrenzte Anzahl Parkplätze verfügbar, daher nur gegen vorheriger Anfrage/Buchung)

FLEUR: (Preise ist inkl. Radhelm und Haftungsbeschränkung)

  • Mietfahrrad Premium: 143€  pro Reise (optional)
  • Miete E-Bike Premium: 352€  pro Reise (nur begrenzte Anzahl E-Bikes verfügbar, daher nur gegen vorheriger Anfrage/Buchung)
  • Parkplatz eigenes Rad/E-Bike: Aufgrund des Platzmangels an Deck ist es nicht möglich auf diesem Schiff ein eigenes Fahrrad/E-Bike mitzubringen.

Bitte Körpergröße bei Buchung mit angeben.

Parkinformationen

Parken in Amsterdam
Parken in Amsterdam mit Centralparking Parkservice.

Valet-Parkservice
Vor dem Schiff wartet ein Fahrer auf Sie, der Ihnen mit dem Gepäck behilflich ist. Der ortskundige Fahrer, der sich mit Fahrzeugen auskennt, bringt Ihr Auto dann zu einem Parkplatz. Bei Ankunft rufen Sie den Parkservice ca. 15 Minuten vorher an. Bei Ihrer Rückkehr müssen Sie nicht anrufen, da Ihr Auto wieder vor dem Schiff steht: Sie können direkt einsteigen und losfahren!

Für nur ca. 120 € (5 Tage) oder ca. 150 € (8 Tage) parken Sie Ihr Fahrzeug (PKW) eine Woche lang bewacht, 2 x Transfer Ihres Autos ist inbegriffen (bei Voranmeldung). Wenn Sie sich entscheiden, diesen Service am Tag des Reisebeginns zu buchen, beträgt der Preis für das Valet-Parken ca. 130 €/160 € (Nur möglich, wenn Ihre Reise in Amsterdam beginnt und endet).

Reise von Amsterdam nach Brügge oder Maastricht
Wenn Ihre Reise in Brügge oder Maastricht endet und Sie nicht mit Ihren eigenen Fahrrädern mit dem Zug zurückfahren möchten, kann Centralparking.nl Ihr Auto bei Ende Ihrer Reise auch zum Liegeplatz in Brügge oder Maastricht bringen. Sie buchen dann den normalen Valet-Parking-Service für 8 Tage (150€, siehe oben) + den Transfer Ihres Fahrzeugs (250€). Sie müssen dies im Voraus buchen.
Centralparking.nl sorgt dafür, dass der Fahrer am Ende Ihrer Reise zwischen ca. 9 und 10 Uhr mit Ihrem Auto am entsprechenden Liegeplatz eintrifft.

Reservieren Sie vor Ihrer Reise einen Parkplatz in Amsterdam gleich mit Ihrer Buchung. So haben Sie nicht nur einen garantierten, sicheren und bezahlbaren Parkplatz. Sie sparen sich auch die Suche nach einem anderen (teuren) Parkplatz, brauchen keine Koffer schleppen und auch eine Fahrt mit Taxi oder Bus/Bahn entfällt. Centralparking ist der größte Parkservice-Anbieter in der Umgebung Amsterdam Airport und dem Cruise Terminal Amsterdam. Centralparking arbeitet mit vielen internationalen Reiseorganisationen und Fluggesellschaften zusammen. 

Hier finden Sie das Buchungsformular

Reisebedingungen

Stornostaffel laut Reisebedingungen des Veranstalters.

Deutsche Staatsbürger benötigen einen Personalausweis oder Reisepass. Für Bürger aus anderen Staaten können andere Einreise- und Visabestimmungen gelten.

Diese Tour wird in Zusammenarbeit mit einem Kooperationspartner durchgeführt.

Reiseroute

1. Tag: Brügge (11 km)

Individuelle Anreise nach Brügge. Ihr schönes Schiff erwartet Sie zwischen 13:00 und 14:00 Uhr zur Einschiffung im Hafen von Brügge. Nach der Begrüßung und einer kleinen Einweisung durch die Crew gegen 14:00 Uhr bleibt noch etwas Zeit, um sich mit den Rädern vertraut zu machen: Sie können jetzt eine erste kurze Testrunde rund um Brügge unternehmen. Nach dem Abendessen lädt Sie der Reiseleiter zu einem kurzen Stadtrundgang durch die traumhaft schöne Altstadt von Brügge ein.

2. Tag: Rundtour ab/nach Brügge & zur Nordsee (38 km)

Nach einer erholsamen Nacht bietet Ihnen der Reiseleiter am Morgen eine Radtour an. Ihre erste Tour führt an einem ruhigen Kanal mit schönen Pappeln entlang und durch grüne Polderlandschaften mit vielen Bauernhäusern (ein Polder ist trockengelegtes Land, das von Deichen umgeben ist). Auf der Rückfahrt nach Brügge radeln Sie an einem kleinen, reizvollen Kanal entlang.

Nachmittags haben Sie noch genug Zeit, die traumhaft schöne Altstadt von Brügge zu erkunden. Nicht umsonst wird das zum UNESCO-Weltkulturerbe Stadtzentrum auch „Perle von Flandern“ genannt. Während Ihres Aufenthaltes sollten Sie nicht versäumen, eines der vielen Museen in Brügge zu besuchen oder einfach die atemberaubende Schönheit dieser unvergesslichen Stadt von einem gemütlichen Straßencafé aus zu genießen.

3. Tag: Brügge – Aalterbrug (37 oder 45 km) | Aalterbrug – Gent

Nach einem guten Frühstück an Bord startet Ihre Radtour in Brügge und führt Sie dann durch Wälder und weitläufige Weidelandschaften. Ihr Schiff wartet auf halber Strecke zwischen Brügge und Gent auf Sie. Sobald alle an Bord sind, wird der Anker gelichtet und Sie können auf dem Weg nach Gent die Landschaft an sich vorbeigleiten lassen. Am Abend haben Sie die Möglichkeit, die historische Altstadt von Gent aus der bestmöglichen Perspektive zu entdecken: bei einer geführten Grachtenrundfahrt durch malerische Viertel wie Graslei oder Korenlei.

Gent ist heute eine lebendige Universitätsstadt. Durch die Lage am Zusammenfluss von Schelde und Leie war Gent seit der Römerzeit ein überaus wichtiger Handelshafen. Zusammen mit der Textilindustrie brachte dieser der Stadt über Jahrhunderte hinweg großen Wohlstand, der seinen Höhepunkt im späten 13. und frühen 14. Jahrhundert fand. Im Stadtzentrum zeugen noch viele gut erhaltene und liebevoll restaurierte Patrizierhäuser von dieser Zeit. Hier gibt es auch die eindrucksvolle Tuchhalle (1425) und die größte Kirche von Gent, die St.-Bavo Kathedrale. Sie beherbergt viele mittelalterliche Kunstwerke, von denen “Die Anbetung des Lamm Gottes “ von Jan van Eyck wohl das Berühmteste ist.

4. Tag: Gent – Dendermonde/St. Amands (40 oder 53 km)

Nach dem Frühstück in Gent fahren Sie mit dem Rad flussabwärts am Gezeitenfluss Schelde entlang und durch abwechslungsreiche Landschaften nach Dendermonde, das am Zusammenfluss von Schelde und Dender liegt. Die traumhaft schöne Natur an dieser Stelle gehört auf jeden Fall zu den Höhepunkten der Tour. Auf diesem Abschnitt der Schelde wird das Tempo des Schiffes durch den Tidenhub bestimmt. Von Dendermonde nach St. Amands reisen Sie wiederum abhängig von den Gezeiten entweder mit dem Schiff oder mit dem Rad. Das Schiff legt abends in St. Amands an, wo Sie auch die Nacht verbringen.

5. Tag: St. Amands – Temse – Antwerpen (33 oder 49 km)

Heute folgen wir der Schelde weiter stromabwärts durch das Gebiet rund um den Ort Temse bis nach Antwerpen. Über Jahrhunderte hinweg war die Schelde für die Römer, Wikinger, Spanier und Napoleon von strategisch großer Bedeutung. Heute ist dieser schöne Wasserweg die perfekte Umgebung für einen Rad- und Schiffsurlaub! Die Hafenstadt Antwerpen ist Ihr nächstes Ziel. In der Geburtsstadt des berühmten Malers Rubens werden 80% der Rohdiamanten weltweit. Diese Stadt bietet zudem unzählige Highlights, darunter das prächtige Rathaus, das wie viele andere Gebäude aus der Renaissancezeit stammt. Absolut sehenswert sind auch der Grote Markt (historischer Marktplatz), die Liebfrauenkathedrale und die mittelalterliche Burg Steen.

6. Tag: Antwerpen

Heute bleibt das Schiff in Antwerpen. Sie haben also den ganzen Tag Zeit, diese kopfsteingepflasterte Kulturstadt mit ihren vielen flämischen Barockkunstwerken zu entdecken. Sie können das Rubenshaus besuchen, wo der brillante und vielseitige Künstler mit seiner Familie lebte und sich einige seiner Kunstwerke in der Liebfrauenkathedrale ansehen.

Weitere Ideen für einen netten Nachmittag: eine Besichtigung der berühmten Brauerei De Koninck mit Führung und Bierprobe, ein Besuch im faszinierenden Museum an der Schelde (MAS – Museum am Strom) oder eine ausgiebige Shoppingtour in Antwerpens einladendem Einkaufsviertel. Das heutige Abendessen ist nicht im Preis inbegriffen. Nutzen Sie die Gelegenheit und testen Sie in einem der tollen Restaurants die berühmte Küche Belgiens. Die Crew versorgt Sie gerne mit Restauranttipps.

7. Tag: Antwerpen – Kreekrak Schleusen | Kreekrak Schleusen – Tholen | (36 oder 20 km)

Morgens fährt das Schiff über den Schelde-Rhein-Kanal durch das riesige Kreekrak-Schleusensystem. Dann steigen Sie auf’s Rad und fahren durch den Wlad „Wouwse Plantage” nach Tholen. Dieser Ort war früher eine Insel und viele Menschen lebten von der Fischerei. Heute ist Tholen mit dem Festland verbunden, besitzt aber immer noch den Charme früherer Zeiten.

8. Tag: Tholen – Willemstad (44 oder 36 km) | Willemstad – Dordrecht

Ihre Radtour führt Sie heute durch das schöne Dorf Oud Vossemeer bis nach Willemstad, einer alten Festungsstadt an der Haringvliet-Bucht. Von hier aus geht die Reise mit einem der Schiffe weiter bis Dordrecht, einer der ältesten Städte der Niederlande. Am Abend nimmt Sie der Reiseleiter zu einem Stadtrundgang mit und Sie erfahren mehr über die Geschichte der Niederlande.

9. Tag: Dordrecht – Kinderdijk | Kinderdijk – Schoonhoven – Vianen (32 oder 57 km)

Am Anfang der heutigen Tour fahren Sie mit dem „Waterbus“ nach Alblasserdam. Die Überfahrt mit dieser Expressfähre dauert 10 Minuten und Sie können Ihr Rad mit an Bord nehmen. Nach einer kurzen Radstrecke erreichten Sie Kinderdijk, das wegen der 19 in einer Reihe stehenden Windmühlen auf der ganzen Welt bekannt ist. Eine dieser zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Windmühlen ist für Besucher geöffnet. Also nicht vergessen, die Kamera mitzunehmen! Die Windmühlen wurden im 18. Jahrhundert gebaut, um das Wasser aus dem Polder Alblasserward abzupumpen. Am Abend erreichen Sie die kleine Festungsstadt Schoonhoven an der Lek (Niederrhein), wo Sie die Nacht verbringen und Sie nach Ihrem Abendessen noch ein wenig durch die Straßen schlendern schlendern können.

10. Tag: Vianen – Breukelen | Breukelen – Amsterdam (37 oder 47 km)

Während des Frühstücks fährt das Schiff nach Breukelen, wo Sie zu Ihrer letzten Fahrradtour aufbrechen. Sie folgen dem Verlauf des malerischen Flusses Vecht, an dessen Ufern herrschaftliche Villen und kleine Schlösser mit großen Parkanlagen und Gärten stehen. Nachdem Sie die Dörfer Nieuwersluis, Loenen und Vreeland hinter sich gelassen haben, erreichen Sie Nigtevecht, wo Sie eine Verkostung in einer traditionellen Käserei erwartet. Dann radeln Sie weiter durch die historische Stadt Muiden nach Amsterdam. Dort erwartet Sie das Schiff im Hafen.

11. Tag: Amsterdam

Ende der Reise. Frühstück und Ausschiffung bis 9:30 Uhr. Individuelle Heimreise.

Unterkunft

Schiff

Gandalf

Auf dem Oberdeck der Gandalf befindet sich der helle und häusliche Salon mit Bar, Sitzecke und Esstischen. WLAN (Wi-Fi) steht zur Verfügung. Außerdem verfügt das Schiff über zwei Sonnendecks mit Abstellplätzen für die Fahrräder und Sitzplätzen mit Stühlen und Tischen, wo Sie bei schönem Wetter Ihr Getränk genießen und während der Fahrt die Landschaft an sich vorbeigleiten lassen können. Die Gandalf ist mit einem Doppel-Dach aus Sonnenkollektoren ausgestattet. Dadurch ist das Schiff für den benötigten Strom nahezu Selbstversorger! Das ist nicht nur umweltschonend, sondern für die Gäste auch komfortabel, da zur Stromerzeugung fast komplett auf den Schiffsgenerator verzichtet werden kann.

Beschreibung der Kabinen
Die Gandalf hat 10 Zweibettkabinen (10 M²) mit je zwei separaten Betten. Zwei Kabinen haben ein zusätzliches Bett und können auf Anfrage als 3-Bettkabine gebucht werden. Jede Kabine hat ein kürzlich renoviertes Badezimmer mit Dusche, WC und Waschbecken. Die Fenster in den Kabinen können geöffnet werden und die Kabinen verfügen über Ventilation und Zentralheizung. Ein Föhn ist auf Anfrage verfügbar.

Fakten des Schiffes
Länge:              45 M
Breite:                6,2 M
Besatzung:         4
Kabinen:           10
Pass.:               22 (max.)

Fleur

Die Fleur ging 2002 auf Fahrt. Dieses schöne Passagierschiff mit schlanker Linienführung wurde gebaut, um die kleineren Schleusen und Kanäle passieren zu können. Aber lassen Sie sich nicht von ihrer Größe täuschen... 

Beschreibung der Kabinen
Im Unterdeck verfügt die Fleur über 10 bequeme Zwei-Personenkabinen (9 M²) mit zwei separaten Einzelbetten. Jede Kabine hat eine Dusche mit WC und Waschbecken, ein Fenster (kann nicht geöffnet werden), Zentralheizung und Klimaanlage. Weiter befinden sich in in jeder Kabine ein kleiner Mini-Safe und ein Föhn.

Beschreibung des Schiffes
Die Fleur hat zwei Ebenen, wobei sich auf dem Oberdeck der Salon mit großen Fenster, einer großzügigen Sitzecke, einer gemütlichen Bar, einem Restaurantbereich, Zentralheizung und Klimaanlage befinden. WLAN (Wi-Fi) steht zur Verfügung. Auf dem Oberdeck finden Sie auch das halbüberdachte Sonnendeck wo man wunderbar eine Tasse Kaffee oder den Aperitif und, während der Fahrt, die vorbeigleitende Landschaft genießen kann.

Fakten des Schiffes
Länge:          38,7 M
Breite:            5,07 M
Besatzung:      4
Kabinen:        10
Pass.:             20 (max.)

Termine und Preise

 

Preis 2024 p.P.                Gandalf           Fleur
2-Bettkabine                       1699 €             1899 € 
2-Bettkabine zur
Einzelbelegung (max. 1)
   2548,50 €       2848,50 € 

3-Bettkabine                       1639 €             Nicht verfügbar

Reisetermine 2024:

Gandalf:

  • Amsterdam – Brügge: Abfahrt am Samstag am 11.05.24
  • Brügge – Amsterdam: Abfahrt am Dienstag am 21.05.24

Fleur:

  • Brügge – Amsterdam: Abfahrt am Samstag 05.10.24
Reisetermin
Unterkunft
Preis p.P.
  – Sa – Di
 2-Bett Kabine
€ 1899
 2-Bett-Kabine zur Alleinnutzung
€ 2848.5
  • Nicht mehr verfügbar
  • Sehr wenige verfügbar
  • Wenige verfügbar
  • Genügend verfügbar

KARTE

Ähnliche Reisen

Nach oben scrollen

Aktionspreis

Jetzt noch schnell buchen und Rabatt sichern!

Radreise Jakobsweg Spanien nach Santiago

Spanien Radreise spanischer Jakobsweg Bild von Jakobsmuschel Kachel

Rad

Gruppenreise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Gruppenreisen. Das heißt hier reisen Sie in einer Gruppe und werden von einem Guide geführt.

Die Gruppengröße variiert je nach Reise.

Individual Reise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Individual Reisen. Das heißt hier navigieren Sie sich selber auf der Radtour ohne Guide und ohne Gruppe. 

E-Bike

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind für ein E-Bike bzw. Pedelec geeignet. Das heißt, hier können Sie entweder Ihr eigenes E-Bike mitnehmen oder ein E-Bike mieten.

Fahrrad

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind für Fahrräder ohne Elektro-Unterstützung  geeignet. Das heißt, hier können Sie entweder Ihr eigenes Fahrrad mitnehmen oder ein Fahrrad mieten

sehr leicht

Auch für ungeübte Radler.

leicht

Für ungeübte Radler mit etwas Kondition.

mittel

Für geübte Radler, mit etwas Kondition.

hoch

Für geübte Radler mit regelmäßiger Betätigung.

schwer

Für Hobbysportler, mindestens 3 x wöchentliches Training.

Wandern

Gruppenreise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen , sind Gruppenreisen. Das heißt hier reisen Sie in einer Gruppe und werden von einem Guide geführt.

Die Gruppengröße variiert je nach Reise.

Individual Reise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Individual Reisen. Das heißt hier navigieren Sie sich selber auf der Tour ohne Guide und ohne Gruppe. 

sehr leicht

Auch für ungeübte Wanderer.

leicht

Für ungeübte Wanderer mit etwas Kondition.

mittel

Für geübte Wanderer, mit etwas Kondition.

hoch

Für geübte Wanderer mit regelmäßiger Betätigung.

scher

Für Hobbysportler, mindestens 3 x wöchentliches Training.

Mountainbike - MTB

Gruppenreise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen , sind Gruppenreisen. Das heißt hier reisen Sie in einer Gruppe und werden von einem Guide geführt.

Die Gruppengröße variiert je nach Reise.

Individual Reise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Individual Reisen. Das heißt hier navigieren Sie sich selber auf der Radtour ohne Guide und ohne Gruppe. 

Fahrrad

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind für Fahrräder ohne Elektro-Unterstützung  geeignet. Das heißt, hier können Sie entweder Ihr eigenes Fahrrad mitnehmen oder ein Fahrrad mieten

LEVEL1 (EINSTEIGER)

Tagesleistung und Kondition: < 80 km, < 1500 Hm:

Fahrzeit:
Bis zu 4 Stunden solltest Du schon im Sattel sitzen können

Gelände: Diese Touren finden oft auch schon im alpinen Bereich statt.

MTB-Fahrtechnik: Leicht: Auch als Anfänger schaffst Du das. Du solltest Wiesenwege, Schotterstraßen und auch gut ausgebaute Wanderwege fahren können. Kleine Hindernisse wie Stufen, oder eine hervorstehende Wurzel kann vorkommen. Über Wasserrinnen zu fahren erfordert Deine Aufmerksamkeit.

Kurven:
Die Kurven sind im Normalfall leicht zu nehmen.

Gefälle und Steigung:
Gut zu meistern. Wenn es mal steil wird Beispielweise 70% dann haben wir minimale Schiebestrecken.

LEVEL 3 (KÖNNER)

Tagesleistung und Kondition: < 100 km, < 2100 Hm: Gute körperliche Fitness setzen wir voraus. Bis zu 600 Höhenmeter (aufwärts) in einer Stunde sollten Sie schaffen. Ein regelmäßiges Training ist notwendig, dass Sie Freude an der Tour haben.

Fahrzeit: Zwischen 3 bis 5 Stunden im Sattel sitzen können sollten Dir keine Probleme bereiten.

Gelände:  Meist alpines Gelände – Da wo Mountainbiken Spaß macht. Im Mittelgebirge oder Gebirge.

MTB-Fahrtechnik: Mittel bis schwer: Du solltest Dein Fahrrad schon gut im Griff haben. Wir gehen davon aus, dass Du im Jahr mit Deinem MTB im Gelände mindestens 1000 und mehr Kilometer fährst. Über Steine, Geröll, Wurzeln, Stufen und Treppen zu fahren machen Dir Spaß. Auch die Trailabfahrten erfordern hohe Konzentration und Kraft.

Kurven: mit engen Kurven wie Spitzkehren ist oft zu rechnen.  

Gefälle und Steigung: Anstiege auch mal 2 Stunden am Stück zu fahren ist für Sie keine „Überleistung“. Das Fahrrad schieben oder tragen stellt ebenso kein Problem für Sie da, wenn es zu steil aufwärts oder abwärts geht.

LEVEL 4 (“PROFIS”)

Tagesleistung und Kondition: > 100 km, > 2500 Hm: Sehr gute körperliche Fitness setzen wie voraus. 600 Höhenmeter (aufwärts) und vielleicht noch darüber innerhalb einer Stunde stellt für Sie kein Problem dar. Zur Kondition sei zu sagen: Natürlich sind wir keine Mountainbike-Profi-Sportler. Aber unser Anspruch ist schon hoch. Ein regelmäßiges Training auch im Winter ist notwendig, damit Sie Freude an der Tour haben.

Fahrzeit: Zwischen 4 bis 7 Stunden im „Sattel“ bzw. mit dem Rad im Gelände zu sein sollte Ihnen keine Probleme bereiten.

Gelände:  
Alpines Gelände – Da wo Mountainbiken Spaß macht. Im Mittelgebirge oder Gebirge. Mit Geröll, schweren Steinblöcken, Stufen, Spitzkehren, umgefallene Bäume, Hindernisse jeglicher Art usw. kennen Sie sich aus.

MTB-Fahrtechnik: Schwer bis sehr schwer: Du solltest Dein Fahrrad bestens im Griff haben. Wir gehen davon aus, dass Du im Jahr mit Deinem MTB im Gelände mindestens 1500 und mehr Kilometer fährst. Über Steine, Geröll, Wurzeln, Stufen und Treppen zu fahren machen Dir Spaß. Auch die Trailabfahrten erfordern hohe Konzentration und Kraft. Extreme Steilrampen bei denen auch das Kettenblatt aufsitzt kommen vor. Tragestrecken sind ebenso logisch und dabei.

Kurven: Mit engen Kurven wie Spitzkehren ist oft zu rechnen. Ob rauf oder runter. Fahrtechnik ist gefordert!

Gefälle und Steigung: Anstiege auch mal länger wie 2 Stunden am Stück zu fahren ist für Sie keine „Überleistung“. Das Fahrrad schieben oder tragen stellt ebenso kein Problem für Sie da, wenn es zu steil aufwärts oder abwärts geht. Verblockte Trails, Felsbrocken, Erdrutsche sind Herausforderungen, die Ihnen Spaß machen.

— — — —

Wir weisen darauf hin, dass eine 100% exakte Klassifizierung nicht möglich ist. Mit unseren Einteilungen können Sie sich eine Vorstellung machen, was Sie erwartet. Sollten Fragen offen sein, dann rufen Sie uns bitte an.

Rennrad

Gruppenreise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Gruppenreisen. Das heißt hier reisen Sie in einer Gruppe und werden von einem Guide geführt.

Die Gruppengröße variiert je nach Reise.

Individual Reise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Individual Reisen. Das heißt hier navigieren Sie sich selber auf der Radtour ohne Guide und ohne Gruppe. 

Unsere Leistungsprofile sollen es Ihnen ermöglichen, einzuschätzen, ob Sie in der Lage sind, diese Rennradreise körperlich zu schaff en. Mit Ihrer Buchung melden Sie sich zu einer geführten Gruppen-Radreise an. Wir betonen hier die Gruppendynamik. In der Regel begleitet ein Rennradguide unsere geführten Rennradtouren. Der Rennradguide orientiert sich am Leistungsvermögen der jeweiligen Gruppenmitglieder. Dieses kann je nach Gruppe mehr oder weniger hoch sein. Der Guide ist immer bestrebt, die in der Ausschreibung genannten Touren durchzuführen und hinsichtlich des gefahrenen Tempos den bestmöglichen Kompromiss zu finden.

Sind Sie ein äußerst starker Radfahrer. Dann kann Ihnen das gefahrene Tempo möglicherweise zu langsam sein. Wir wollen Sie nicht ausbremsen und empfehlen daher äußerst starken Radfahrern Folgendes:
Sie sollten im Besitz eines Navigationsgerätes sein und evtl. auch von Kartenmaterial (min. 1:200.000). Mit den von Launer-Reisen zur Verfügung gestellten GPX-Dateien können Sie Ihrem Fahrspaß frönen und alleine oder mit ähnlich starken Fahrern vorweg fahren. Unser Rennradguide weist Sie zu Etappenbeginn in die Strecke mit Bushaltepunkten, Verpflegungsmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten und Ziel (Hotel oder Busverladepunkt) ein. Rennradguide und Busfahrer sind – wenn nötig und Telefonnetz vorhanden – telefonisch erreichbar.

Sind Sie der sportliche Typ, der es schafft auch am Berg den Gruppenschnitt zu übertreffen. Sie fahren in der geführten Gruppe ganz oder zeitweise mit und akzeptieren aus sportlicher Sicht ein weniger anspruchsvolles Fahren im Bewusstsein, sich für eine Gruppenreise entschieden zu haben.
Kürzere Anstiege fahren sie vorne in der Gruppe mit dem Rennradguide hinauf und warten am Scheitelpunkt auf den Rest der Gruppe. Bei längeren Anstiegen/Pässen fahren Sie Ihr eigenes Tempo und warten am Scheitelpunkt/Pass auf den Rest der Gruppe und den Rennradguide,
der lange Anstiege hinten fährt, um weniger starke Teilnehmer zu unterstützen und die Gruppe für den Fall von Pannen/Unfällen vor sich zu haben.

Sie sind der „Ausdauertyp“ (siehe 3 Räder): Für diesen Fall fahren Sie engagiert in der Gruppe das Tempo mit, das unser Guide unter Berücksichtigung
der jeweiligen Teilnehmer vorgibt.

sehr leicht

Auch für ungeübte Rennradsportler geeignet – Diese Leistungsgruppe haben wir nur im Programm, wenn wir parallel eine Trekking-Radgruppe anbieten, der Sie sich jederzeit anschließen können.

leicht

Für ungeübte Rennradfahrer mit etwas Kondition – Sie wollen nicht dauerhaft angestrengt Rennrad fahren sondern mehr die frische Luft, Land, Leute und Kultur genießen. Für diesen Fall fahren Sie, wenn in der Rennradausschreibung 2 Kilometerangaben stehen, in der Regel die kürzere Tour. Das bedeutet aber auch, dass Sie Etappen teilweise mit dem Bus überbrücken.

mittel – mittelschwer

Für geübte Rennradfahrer mit etwas Kondition – Bei dieser Tour sollten Sie vielleicht schon ca. 300 bis 600 Kilometer in den Beinen haben. Tagesleistungen bis 100 Kilometer werden vorausgesetzt. Höhenmeter bis 1500 möglich. „Sie sind eher ausdauernd. Sie können/wollen dauerhaft 23-25 km/h in der Ebene fahren und 500-650 hm/h steigen.

hoch – schwer

Für geübte und trainierte Rennradfahrer mit Kondition und regelmäßiger Betätigung. Bei dieser Tour sollten Sie mindestens 1000 bis 1500 Kilometer in den Beinen haben, damit die Tour Spaß macht! Wir gehen davon aus, dass Sie locker 5 Stunden oder auch mehr im Sattel sitzen können. Bergfahrten ob hinauf und natürlich hinunter bereiten Ihnen keine
Schwierigkeiten. Tagesleistungen bis zu 150 Kilometer sind hier keine Frage…Passerfahrung zwingend, Sie sollten in der Lage sein längere Steigungen mit min. 8/10 km/h zu fahren, Rennrad erforderlich, Fahren in der Gruppe wird erwartet, auch Windschattenfahren sollte kein Problem sein. Höhenmeter bis 2000 ab und zu auch darüber möglich. „Sie sind eher sportlich. Sie können/wollen dauerhaft 26-27 km/h in der Ebene fahren und 650-800 hm/h steigen.“

schwer – sehr schwer

Für ambitionierte Hobbysportler, mindestens 3 x wöchentliches Training wird vorausgesetzt. Hier gehen wir davon aus, dass 2000 Trainingskilometer als „Maßstab“ absolviert haben. Ebenso sollten Ihnen 6 bis 8 Stunden im Sattel richtig Spaß machen. Dann sind Sie hier richtig. Bergfahrten sind für Sie kein Thema. Hauptsache bergauf! Tagesleistungen bis 150 – aber auch darüber hinaus sind „normal“. Passerfahrung zwingend, Sie sollten in der Lage sein längere Steigungen mit min. 9/10 km/h zu fahren, Rennrad erforderlich, Fahren in der Gruppe wird erwartet, auch Windschattenfahren sollte kein Problem sein. Höhenmeter bis 3000 ab und zu auch darüber möglich. „Sie sind eher leistungsorientiert. Sie können/wollen dauerhaft 28 km/h und mehr auf der Ebene fahren und 800 hm und mehr in der Stunde steigen. „

Wenn Sie nicht die von uns vorgeschlagenen Kilometer haben, dann ist das oft kein Beinbruch, denn viele unserer Teilnehmer gehen regelmäßig zum Joggen und im Winter zum Langlaufen bzw. Skaten. Oder fahren sportiv Inliner. Dies ist eine gute Ergänzung zum Radsport, die sich natürlich in der Fitness wieder spiegelt.
Die Kilometerangaben bei den Schwierigkeitsgraden sind natürlich bei unseren Trainingslagern insbesondere im Frühjahr nicht so sehr wichtig. Sie gehen ja ins Trainingslager um Kilometer zu machen und um fit zu werden. Aber dennoch sollten Sie eine Jahresleistung der angegebenen Kilometer regelmäßig erreichen.