NIEDERLANDE
NL-INSELH-WATT-BB

Rad und Segeln Inselhüpfen im Wattenmeer

  • Das Wattenmeer mit Rad und Schiff erkunden
  • Die Hafenstädte Enkhuizen & Stavoren
  • Radtouren auf Texel & Terschelling

 

8 Tage
schon ab 999,- €
Reisende bewerten diese Reise mit:
3.94/5
NIEDERLANDE
Reise mit Fahrrad und SchiffDer Schwierigkeitsgrad für Radtouren beträgt 1

Niederlande - einzigartiges Wattenmeer und Nordseeinseln - Radfahren individuell

Rad und Segeln Wattenmeer Holland.Segelreisen sind etwas ganz Besonderes. Mit Wind und Salz auf der Haut und einem Gefühl von endloser Freiheit! Ein bisschen wie ein moderner Entdecker, der Meere und neue Gebiete erkundet… Erleben Sie an Bord der gut ausgestatteten Segelschiffe Mare fan Fryslân, Wapen fan Fryslân oder Leafde fan Fryslân hautnah die pure Natur mit ihren Elementen Wasser, Wind und Sonne. Die offenen Gewässer des nördlichen IJsselmeers und das einzigartige Biosphärenreservat und zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende westfriesische Wattenmeer versprechen eine unvergessliche Reise. Und die Kombination von Segeln und Radfahren macht diese Reise zu einem einzigartigen Erlebnis.

Entdecken Sie das schöne und einzigartige Wattenmeer und einige seiner Nordseeinseln. Dieses unvergleichliche Naturgebiet zeigt durch die Gezeiten ständig neue Gesichter, die vom Wechsel von Ebbe und Flut, Sand und Wasser dominiert werden. Es gibt Gezeitenkanäle, Seegraswiesen, Muschel- und Sandbänke, weitläufige Wattflächen, Salzmarsche, Strände und Dünen. Das Wattenmeer ist die Heimat vieler Meeressäuger, wie Seehunden und Schweinswalen und bietet Millionen von Vögeln ein Brut- und Überwinterungsgebiet. Es ist eines der letzten erhaltenen Gezeiten-Ökosysteme mit gut funktionierenden, natürlichen Prozessen.

Außerdem segeln Sie über das berühmte (Süßwasser) IJsselmeer und entlang der schönen IJsselmeeerküste mit ihren vielen Fischerdörfern und alten Handelsstädten aus dem „Goldenen“ 17. Jahrhundert. Zu den Höhepunkten dieser Reise gehören Touren über die Nordseeinseln Texel und Terschelling, bei denen Sie endlose Strände, Dünen, Wäldchen und malerische Dörfchen mit dem Rad erkunden. Das Festland der Provinzen Nord-Holland und Friesland wartet mit einer Kombination aus ländlichen Gebieten, kleinen Ortschaften und malerischen Fischerstädtchen auf Sie: ein wahres Eldorado für Radfahrer!

Wer aktiv dabei sein möchte, kann unter Anleitung der Crew beim Segeln, Navigieren und Segel hissen gerne mit anpacken. Segelerfahrung ist dazu nicht erforderlich. Aber Sie können natürlich auch einfach nur relaxen und das Segeln und die Landschaft von einem gemütlichen Platz aus genießen. Da es sich um große (bis zu 55 Meter lange) und sehr robuste Schiffe handelt, und der Wellengang meistens bescheiden ist, ist das Risiko auf Seekrankheit erfahrungsgemäß sehr klein. Wenn Sie doch lieber vorbeugen möchten, empfehlen wir handelsübliche Mittel gegen Reisekrankheit.

Leistungen

  • 7 x Frühstück
  • 5 x Lunchpakete, 1 x Mittagessen an Bord
  • 6 x Drei-Gang-Diner an Bord, 1 x „Lunchbox“ (Terschelling)
  • Kaffee und Tee an Bord bis 16.00 Uhr
  • Begrüßungsgetränk
  • Benutzung von Bettwäsche und Handtücher
  • Tägliche Kabinenreinigung
  • Tägliche Programmbesprechungen durch die Crew
  • Karten und Routenbeschreibungen für Radtouren (1x pro Kabine)
  • GPS-Tracks
  • Gebrauch einer wasserfesten Gepäckträgertasche
  • WLAN/Wi-Fi
  • Garantie-Zertifikat für Pauschalreisen durch SGR 

Nicht inbegriffen:

– Getränke
– Kaffee und Tee an Bord nach 16.00 Uhr
– Mietpreis Fahrrad oder E-Bike (Pedelec)
– Mietpreis Helme
– Persönliche Versicherungen
– Trinkgelder (nach eigenem Ermessen)
– Eintrittsgelder & Ausflüge
– Gebühren für Fähren
– Transfers zur/ab Anlegestelle
– Parkgebühren

Allgemeines zur Reise

Reiseprofil

 Einfache Touren, flaches Gelände

Informationen

Alle Entfernungen sind Richtwerte für die vorgeschlagenen Radtouren.
 
Der geplante Routenverlauf kann aufgrund nautischer, technischer, wetterbedingter oder anderer unvorhergesehener Umstände geändert werden. So kann der Kapitän bei Hoch- oder Niedrigwasser entscheiden, dass die Strecke aus Sicherheitsgründen geändert werden muss. Dies wird nicht als Grund für einen kostenfreien Reiserücktritt anerkannt.

Hinweise zum Sail & Bike Programm:
Zu einer Sail & Bike Tour gehört immer ein wenig Abenteuer: Bei einer Segelreise liegen im Voraus eigentlich nur der Ein- und Ausschiffungshafen Enkhuizen zu 100% fest. Die zurückzulegende Strecke ist in erster Linie abhängig von Wind und Wetter und – auf dem Wattenmeer – von Ebbe und Flut und wird von Tag zu Tag neu bestimmt. Routenänderungen bzw. eine Änderung der Reihenfolge der einzelnen Etappen sind also immer vorbehalten. Der Skipper und seine Besatzung besprechen die Möglichkeiten täglich mit den Gästen und werden alles tun, um Ihnen eine abwechslungsreiche Mischung aus Erlebnis, Kultur und Natur zu bieten. Lassen Sie sich überraschen! Je nach Wetter wird die Crew so viel wie möglich versuchen, die Strecken unter vollen Segeln zu fahren. Wenn Sie möchten, können Sie beim Navigieren und Segel setzen – unter der Leitung und mit Anweisungen durch erfahrene Crew – mit Hand anlegen, aber Sie können selbstverständlich auch an Deck relaxen uns Sonne, Wind und Meer genießen. Die täglichen Radtouren sind komplett individuell, d.h. nicht geführt. Sie fahren die Tour im eigenen Tempo mit Hilfe der detaillierten Radkarte, GPS-Tracks und schriftlichen Routenbeschreibungen und –Tipps (an Bord erhältlich). Ein Besatzungsmitglied wird Sie während der täglichen Besprechungen über alle notwendigen Tourendetails informieren. An Tagen mit zwei Tourenoptionen können nicht alle der erwähnten Highlights besucht werden.

Anreise / Abreise

Bahnverbindung Enkhuizen Direkte Bahnverbindung zwischen Amsterdam und Enkhuizen, Abfahrt (Sa./So.) alle 30 min., Reisedauer ca. 1 Stunde, Kosten ca. 12€ (Feb. 2021)

Zubehör

  • Mietfahrrad: 85€ pro Woche (optional)
  • Miete E-Bike: 185€ pro Woche (nur begrenzte Anzahl E-Bikes verfügbar; daher nur gegen vorheriger Anfrage/Buchung)
  • HelmeFür 10€ pro Woche können Sie einen Helm mieten, jedoch nur wenn bei Buchung reserviert und bezahlt.
  • Haftungsbeschränkung (Schaden) Mietfahrrad 10€/Woche
  • Haftungsbeschränkung (Schaden) Miet-E-Bike 25€/Woche
  • Parkplatz eigenes Rad: 10€/Reise (nur begrenzte Anzahl Parkplätze verfügbar, daher nur gegen vorheriger Anfrage/Buchung)
  • Parkplatz eigenes E-Bike: 25€/Reise (nur begrenzte Anzahl Parkplätze verfügbar, daher nur gegen vorheriger Anfrage/Buchung)

Bitte Körpergröße bei Buchung mit angeben.

Parkinformationen

  • Parken Enkhuizen: hinter dem Bahnhof und auf Parkplatz Dirck Chinaplein ist das Parken in Enkhuizen kostenlos.

Reisebedingungen

Stornostaffel laut Reisebedingungen des Veranstalters.
Diese Tour wird in Zusammenarbeit mit einem Kooperationspartner durchgeführt.

Reiseroute

1. Tag: Enkhuizen

Individuelle Anreise. Einschiffung ab 14:00 Uhr beim schönen Stadtzentrum und Bahnhof des historischen Hafenstädtchens Enkhuizen. Skipper und Crew stellen sich vor und erzählen bei einem Aperitif Wissenswertes über die Reise, das Schiff, die Radtouren und informieren Sie über die Sicherheitsmaßnahmen an Bord. Sie haben Zeit, sich die schöne Altstadt anzuschauen. Im „Goldenen“ 17. Jahrhundert war Enkhuizen weltweit eine der führenden Handelsstädte, Heimathafen einer riesigen Handels- und Fischerflotte und als „Heringstadt“ bekannt. Abendessen und erste Nacht auf dem Schiff im Hafen von Enkhuizen.

2. Tag: Enkhuizen – Medemblik (24 oder 37 Km) | Medemblik – Den Oever – Texel

Nach dem Frühstück beginnt Ihre erste Radtour. Entlang des IJsselmeers radeln Sie zum alten Hafenstädtchen Medemblik. Anschließend segeln Sie mit dem Schiff weiter bis Den Oever am Abschlussdeich, der IJsselmeer und Wattenmeer voneinander trennt. Sie durchfahren die Schleuse im Deich und – je nach Wetterlage – fährt das Schiff über das Wattenmeer zur Insel Texel.

3. Tag: Insel Texel, Radrundtour Oudeschild  (43 oder 49 km, kürzer ist möglich)

Die Insel Texel ist für ihre abwechslungsreichen Landschaften und malerischen Dörfer bekannt. Rad-Rundtour auf der größten niederländischen Nordseeinsel Texel. Tipp: Die gut ausgeschilderte Thijsseroute (40 Km), die Sie durch malerischen Dörfer, schöne Landschaften und zur Nordsee führt. Unterwegs können Sie die  Seehundeaufzuchtstation Eco Mare, sowie eine kleine Bierbrauerei am Hafen von Oudeschild besuchen.

4. Tag: Insel Texel – Insel Terschelling, (ca. 5 bis 6 St. segeln)

Heute werden die Segel gesetzt. Ihr Reiseziel ist die weiter östlich gelegene Insel Terschelling. Dabei durchkreuzen Sie das Wattenmeer mit seinen vielen Sandbänken, wo Sie vielleicht Seehunde sehen können. Während der Segeltour wird heute anstelle des Abendessens ein reichhaltiges Mittagessen serviert. Wenn das Wetter es zulässt, speisen Sie an Deck. Die genaue Strecke und Reisedauer sind von der Gezeitenströmung und vom Wind abhängig. Im Laufe des Nachmittags kommen Sie auf Terschelling an. Die hübschen Dörfchen auf der schmalen und ca. 30 km langen Insel haben viel von ihrem alten Charme bewahrt. Heute wird an Bord kein Abendessen serviert. So haben Sie die Möglichkeit, den Hafen der schönen Insel mit seinen vielen netten Restaurants und Kneipen auszukundschaften.

5. Tag: Insel Terschelling, Radrundtour (Entfernung Ihrer Wahl) | Segeln Terschelling – Harlingen

Gestern haben Sie vor allem gesegelt, heute geht’s wieder aufs Rad. Terschelling hat viel zu bieten: Natur und Kultur, 70 Km Radwege und vier schöne Dörfer. West-Terschelling ist der größte Ort der Insel mit zahlreichen Geschäften und Kneipen. Das Wahrzeichen der Insel ist schon aus der Ferne zu erkennen: der 400 Jahre alte Leuchtturm Brandaris. Sehenswert ist auch das Naturreservat De Boschplaat, geprägt von Mooren, Salzwiesen, Stränden und Dünen. Mit ein bisschen Glück sehen Sie jede Menge Enten, Stelzenläufer und große Kolonien von Löffelreihern und Mantelmöwen. Am späteren Nachmittag legt das Schiff wieder ab und segelt nach Harlingen, dem wichtigsten Hafen auf dem friesischen Festland.

6. Tag: Harlingen – Franeker – Makkum (48 oder 58 Km)

Die Radtour startet nach dem Frühstück in Harlingen. Über Franeker mit dem berühmten Planetarium von Eise Eisinga geht es mit dem Rad weiter durch die wundervolle, weitläufige, mit kleinen Dörfern übersäte Landschaft Frieslands bis nach Makkum am östlichen Ufer des Ijsselmeers. Wenn Sie die lange Radtour unternehmen möchten, kommen Sie auch nach Bolsward, eine der friesischen elf Städte.

7. Tag: Makkum – Stavoren (32 oder 49 Km) | Segeln nach Enkhuizen

Von Makkum aus geht es mit dem Rad weiter nach Stavoren. Die kurze Route führt über das alte Handelsstädtchen Hindeloopen. Die Hindelooper Malerei ist weltberühmt. Hier befindet sich auch das erste friesische Schlittschuhlauf-Museum. Die lange Strecke führt an mehreren Seen der friesischen Seenplatte entlang und offenbart dabei eine ganz andere Landschaft. Von Stavoren aus nimmt das Schiff am Ende des Tages Kurs auf Enkhuizen.

8. Tag: Enkhuizen

Ende Ihrer Reise. Ausschiffung nach dem Frühstück, bis 9.30 Uhr. Individuelle Heimreise.

Unterkunft

Schiff

Leafde fan Fryslân
Die imposante Dreimast-Barkentine Leafde fan Fryslân kommt 2018 erstmals für Rad- und Segelreisen zum Einsatz. Das Schiff verfügt über eine modern-traditionelle Inneneinrichtung.

Beschreibung der Kabinen
10 Zwei-Personenkabinen (10 M²) und 1 kleinere Zweibettkabine (9 M²) mit separaten Betten die in den meisten Kabinen zusammen geschoben werden können, 1 Juniorsuite (12 M²) mit zwei separaten Betten die zusammen geschoben werden können und kleiner Sitzecke und ein Einzelkabine (7 M²). In einigen Zweibettkabinen ist auf Wunsch ein drittes Bett als Etagenbett verfügbar. Jede Kabine hat ein Badezimmer mit Dusche, Waschbecken und WC. Alle Kabinen haben Heizung, Ventilation, Fenster und eine Deckluke die geöffnet werden kann (außer in die Einzelkabine, dort ist das Fenster fest). Außerdem gibt es in jeder Kabine einen Föhn und einen Mini Safe.

Beschreibung des Schiffes
Auf dem Unterdeck finden Sie das Restaurant im nautischen Stil. Im Steuerhaus auf dem Oberdeck hat die Leafde fan Fryslân einen gemütlichen Salon mit großen Fenstern, einer schönen Sitzecke, Fernseher und eine urige, gut sortierte Schiffsbar. Hier und an Deck, wo Sie auch bei schönem Wetter sitzen können, haben Sie die den besten Ausblick übers Wasser.

Fakten des Schiffes
Länge:             48 M
Breite:             7,2 M
Segelfläche:     760 M²
Besatzung:       4
Kabinen:          13
Pass.:              25 – 27 (max.)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mare fan Fryslân
Ein Dreimast Schoner, der 1960 als Frachtschiff gebaut, 2006 komplett umgebaut und renoviert wurde, ist seit 2007 als schöner und extravaganter Dreimastschoner auf niederländischen Gewässern zu Hause. Die Segel lassen sich sowohl per Hand als auch elektrisch bedienen. 

Beschreibung der Kabinen
Auf dem Unterdeck gibt es vierzehn komfortable Kabinen. Zwölf Zwei-Personenkabinen (9 M²) mit zwei separaten Betten die zusammen geschoben werden können, eine Juniorsuite (11 M²) mit zwei separaten Betten die zusammen geschoben werden können und kleiner Sitzecke mit Flachbildfernseher, sowie einer Einzelkabine (6 M²). In allen Zweibettkabinen ist zusätzlich ein Klappbett möglich. Jede Kabine hat eine Dusche mit WC und Waschbecken. Alle Kabinen verfügen über Ventilation, Heizung und Bullaugen, die geöffnet werden können. Außerdem gibt es in jeder Kabine einen Föhn und einen Mini Safe.

Beschreibung des Schiffes
Auf dem Unterdeck bietet die Mare fan Fryslân einen gemütlichen holzvertäfelten Salon/Restaurantbereich mit Klimaanlage, der ein warmes stilvolles Ambiente vermittelt. Von hier aus erreichen Sie das Steuerhaus auf dem Oberdeck mit großer Sitzecke, gut sortierter Bar, Musik- und Videoanlage und Fernseher. Hier haben Sie durch die großen, rundum angeordneten Fenster einen herrlichen Blick aufs Wasser. Das hölzerne Deck bietet ausreichend Sitzmöglichkeiten, einen Steuerstand, eine Outdoorbar, sogar einen Whirlpool sowie Platz für die Fahrräder. Bei gutem Wetter können Sie sich hier entspannen und während der Fahrt die Aussicht genießen.

Fakten des Schiffes
Länge:             54 M
Breite:             7,2 M
Segelfläche:     650 M²
Besatzung:       4
Kabinen:          14
Pass.:              27-40 (max.)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wapen fan Fryslân
Mit seinen 55 Metern ist die Wapen fan Fryslân der größte Zweimastschoner auf den Niederländischen Gewässern. Als Frachtschiff wurde das Schiff 1965 erstmals zu Wasser gelassen. Mit allerlei Ladung fuhr das Schiff in der Regel durch die Niederlande, Deutschland und Belgien. In 2003 wurde mit der kompletten Metamorphose zum segelnden Passagierschiff begonnen. Das Schiff bietet seinen Gästen heute eine Vielzahl an unterschiedlichen Freizeitmöglichkeiten und umgibt Sie mit einem angenehm warmen Ambiente. 

Beschreibung der Kabinen
An Bord sind 12 Zweibettkabinen. Jede Kabine hat zwei separate Einzelbetten, die auf Wunsch zusammen geschoben werden können. Ein drittes Bett befindet sich in jeder Kabine fest gegen die Wand geklappt, sollte die Kapazität erweitert werden müssen. Alle Kabinen haben eine Dusche mit WC und Waschbecken. In jeder Kabine gibt es Ventilation, Heizung und zwei Bullaugen wovon eins geöffnet werden kann. Außerdem gibt es in jeder Kabine einen Mini Safe.

Beschreibung des Schiffes
Auf dem Unterdeck hat die Wapen fan Fryslân einen großen Salon/Restaurantbereich. Von hier aus erreichen Sie das große Steuerhaus, in dem nicht nur Platz für den Steuerstand ist, sondern auch eine Sitzecke und eine komplette, stilvoll verarbeitete Bar, die zum gemütlichen Stelldichein einlädt. Dabei haben Sie durch große Fenster rundeherum freie Aussicht aufs Wasser. Auch draußen gibt es einen Steuerstand, eine Outdoorbar und sogar einen Jacuzzi. Auf dem Mitteldeck gibt es Sitzmöglichkeiten, die es ermöglichen, dass man bei schönem Wetter während der Fahrt die Aussicht genießen kann.

Fakten des Schiffes
Länge:           55 M
Breite:           7,2 M
Segelfläche:   550 M²
Besatzung:     4
Kabinen:        12
Pass.:            24-36 (max.)

Termine und Preise

Termine und Preise 2022
 

Reisetermine 2022:

  • Leafde fan Fryslân: Abfahrten am Sonntag am 01.05., 08.05., 15.05., 22.05., 29.05., 05.06., 12.06., 19.06., 26.06., 03.07., 10.07., 17.07., 24.07., 31.07., 07.08., 14.08., 21.08., 28.08., 04.09., 11.09. und 18.09.
  • Mare fan Fryslân: Abfahrten am Samstag am 30.04., 14.05., 21.05., 28.05., 04.06., 11.06., 18.06., 25.06., 02.07., 09.07., 16.07., 23.07., 30.07., 06.08., 13.08., 20.08., 27.08., 03.09., 10.09. und 17.09.
  • Wapen fan Fryslân: Abfahrten am Samstag am 30.04., 07.05., 14.05., 21.05., 28.05., 04.06., 11.06., 18.06., 25.06., 02.07., 09.07., 16.07., 23.07., 30.07., 06.08., 13.08., 27.08., 03.09., 10.09. und 17.09.

Preis 2022 p.P.             30.04. - 13.05. /         14.05. - 16.09.22
                                         17.09. - 24.09.22
 
Kleine 2-Bettkabine
(Leafde, max 1)              799 €                           879 € 
2-Bettkabine                   999 €                          1079 € 
Junior Suite (2 Pers)
(Leafde/Mare, max 1)
 1199 €                          1279 € 
Einzelkabine
(Leafde/Mare max 1)
  1299 €                         1379 € 
2-Bettkab. für Einzel-
belegung (max. 1)
         1498.50 €                   1618.50 € 

Rabatt 3-Bettkabine: – 100€ p.P. (3. Bett ist Klapbett, auf Anfrage)
Reisetermin
Unterkunft
Preis p.P.
  – Sat – Sat
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sun – Sun
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sat – Sat
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sun – Sun
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sat – Sat
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sun – Sun
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sat – Sat
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sun – Sun
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sat – Sat
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sun – Sun
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sat – Sat
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sun – Sun
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sat – Sat
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sun – Sun
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sat – Sat
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sun – Sun
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sat – Sat
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sun – Sun
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sat – Sat
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sun – Sun
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sat – Sat
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sun – Sun
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sat – Sat
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sun – Sun
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sat – Sat
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sun – Sun
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sat – Sat
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sun – Sun
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sat – Sat
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sun – Sun
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sat – Sat
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sun – Sun
 2-Bett Kabine
€ 1079
 1-Bett Kabine
€ 1379
  – Sat – Sat
 2-Bett Kabine
€ 999
 1-Bett Kabine
€ 1299
  – Sun – Sun
 2-Bett Kabine
€ 999
 1-Bett Kabine
€ 1299
  • Nicht mehr verfügbar
  • Sehr wenige verfügbar
  • Wenige verfügbar
  • Genügend verfügbar

Ähnliche Reisen

Scroll to Top

Rad

Gruppenreise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Gruppenreisen. Das heißt hier reisen Sie in einer Gruppe und werden von einem Guide geführt.

Die Gruppengröße variiert je nach Reise.

Individual Reise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Individual Reisen. Das heißt hier navigieren Sie sich selber auf der Radtour ohne Guide und ohne Gruppe. 

E-Bike

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind für ein E-Bike bzw. Pedelec geeignet. Das heißt, hier können Sie entweder Ihr eigenes E-Bike mitnehmen oder ein E-Bike mieten.

Fahrrad

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind für Fahrräder ohne Elektro-Unterstützung  geeignet. Das heißt, hier können Sie entweder Ihr eigenes Fahrrad mitnehmen oder ein Fahrrad mieten

sehr leicht

Auch für ungeübte Radler.

leicht

Für ungeübte Radler mit etwas Kondition.

mittel

Für geübte Radler, mit etwas Kondition.

hoch

Für geübte Radler mit regelmäßiger Betätigung.

schwer

Für Hobbysportler, mindestens 3 x wöchentliches Training.

Wandern

Gruppenreise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen , sind Gruppenreisen. Das heißt hier reisen Sie in einer Gruppe und werden von einem Guide geführt.

Die Gruppengröße variiert je nach Reise.

Individual Reise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Individual Reisen. Das heißt hier navigieren Sie sich selber auf der Tour ohne Guide und ohne Gruppe. 

sehr leicht

Auch für ungeübte Wanderer.

leicht

Für ungeübte Wanderer mit etwas Kondition.

mittel

Für geübte Wanderer, mit etwas Kondition.

hoch

Für geübte Wanderer mit regelmäßiger Betätigung.

scher

Für Hobbysportler, mindestens 3 x wöchentliches Training.

Mountainbike - MTB

Gruppenreise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen , sind Gruppenreisen. Das heißt hier reisen Sie in einer Gruppe und werden von einem Guide geführt.

Die Gruppengröße variiert je nach Reise.

Individual Reise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Individual Reisen. Das heißt hier navigieren Sie sich selber auf der Radtour ohne Guide und ohne Gruppe. 

Fahrrad

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind für Fahrräder ohne Elektro-Unterstützung  geeignet. Das heißt, hier können Sie entweder Ihr eigenes Fahrrad mitnehmen oder ein Fahrrad mieten

LEVEL1 (EINSTEIGER)

Tagesleistung und Kondition: < 80 km, < 1500 Hm:

Fahrzeit:
Bis zu 4 Stunden solltest Du schon im Sattel sitzen können

Gelände: Diese Touren finden oft auch schon im alpinen Bereich statt.

MTB-Fahrtechnik: Leicht: Auch als Anfänger schaffst Du das. Du solltest Wiesenwege, Schotterstraßen und auch gut ausgebaute Wanderwege fahren können. Kleine Hindernisse wie Stufen, oder eine hervorstehende Wurzel kann vorkommen. Über Wasserrinnen zu fahren erfordert Deine Aufmerksamkeit.

Kurven:
Die Kurven sind im Normalfall leicht zu nehmen.

Gefälle und Steigung:
Gut zu meistern. Wenn es mal steil wird Beispielweise 70% dann haben wir minimale Schiebestrecken.

LEVEL 3 (KÖNNER)

Tagesleistung und Kondition: < 100 km, < 2100 Hm: Gute körperliche Fitness setzen wir voraus. Bis zu 600 Höhenmeter (aufwärts) in einer Stunde sollten Sie schaffen. Ein regelmäßiges Training ist notwendig, dass Sie Freude an der Tour haben.

Fahrzeit: Zwischen 3 bis 5 Stunden im Sattel sitzen können sollten Dir keine Probleme bereiten.

Gelände:  Meist alpines Gelände – Da wo Mountainbiken Spaß macht. Im Mittelgebirge oder Gebirge.

MTB-Fahrtechnik: Mittel bis schwer: Du solltest Dein Fahrrad schon gut im Griff haben. Wir gehen davon aus, dass Du im Jahr mit Deinem MTB im Gelände mindestens 1000 und mehr Kilometer fährst. Über Steine, Geröll, Wurzeln, Stufen und Treppen zu fahren machen Dir Spaß. Auch die Trailabfahrten erfordern hohe Konzentration und Kraft.

Kurven: mit engen Kurven wie Spitzkehren ist oft zu rechnen.  

Gefälle und Steigung: Anstiege auch mal 2 Stunden am Stück zu fahren ist für Sie keine „Überleistung“. Das Fahrrad schieben oder tragen stellt ebenso kein Problem für Sie da, wenn es zu steil aufwärts oder abwärts geht.

LEVEL 4 (“PROFIS”)

Tagesleistung und Kondition: > 100 km, > 2500 Hm: Sehr gute körperliche Fitness setzen wie voraus. 600 Höhenmeter (aufwärts) und vielleicht noch darüber innerhalb einer Stunde stellt für Sie kein Problem dar. Zur Kondition sei zu sagen: Natürlich sind wir keine Mountainbike-Profi-Sportler. Aber unser Anspruch ist schon hoch. Ein regelmäßiges Training auch im Winter ist notwendig, damit Sie Freude an der Tour haben.

Fahrzeit: Zwischen 4 bis 7 Stunden im „Sattel“ bzw. mit dem Rad im Gelände zu sein sollte Ihnen keine Probleme bereiten.

Gelände:  
Alpines Gelände – Da wo Mountainbiken Spaß macht. Im Mittelgebirge oder Gebirge. Mit Geröll, schweren Steinblöcken, Stufen, Spitzkehren, umgefallene Bäume, Hindernisse jeglicher Art usw. kennen Sie sich aus.

MTB-Fahrtechnik: Schwer bis sehr schwer: Du solltest Dein Fahrrad bestens im Griff haben. Wir gehen davon aus, dass Du im Jahr mit Deinem MTB im Gelände mindestens 1500 und mehr Kilometer fährst. Über Steine, Geröll, Wurzeln, Stufen und Treppen zu fahren machen Dir Spaß. Auch die Trailabfahrten erfordern hohe Konzentration und Kraft. Extreme Steilrampen bei denen auch das Kettenblatt aufsitzt kommen vor. Tragestrecken sind ebenso logisch und dabei.

Kurven: Mit engen Kurven wie Spitzkehren ist oft zu rechnen. Ob rauf oder runter. Fahrtechnik ist gefordert!

Gefälle und Steigung: Anstiege auch mal länger wie 2 Stunden am Stück zu fahren ist für Sie keine „Überleistung“. Das Fahrrad schieben oder tragen stellt ebenso kein Problem für Sie da, wenn es zu steil aufwärts oder abwärts geht. Verblockte Trails, Felsbrocken, Erdrutsche sind Herausforderungen, die Ihnen Spaß machen.

— — — —

Wir weisen darauf hin, dass eine 100% exakte Klassifizierung nicht möglich ist. Mit unseren Einteilungen können Sie sich eine Vorstellung machen, was Sie erwartet. Sollten Fragen offen sein, dann rufen Sie uns bitte an.

Rennrad

Gruppenreise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Gruppenreisen. Das heißt hier reisen Sie in einer Gruppe und werden von einem Guide geführt.

Die Gruppengröße variiert je nach Reise.

Individual Reise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Individual Reisen. Das heißt hier navigieren Sie sich selber auf der Radtour ohne Guide und ohne Gruppe. 

Unsere Leistungsprofile sollen es Ihnen ermöglichen, einzuschätzen, ob Sie in der Lage sind, diese Rennradreise körperlich zu schaff en. Mit Ihrer Buchung melden Sie sich zu einer geführten Gruppen-Radreise an. Wir betonen hier die Gruppendynamik. In der Regel begleitet ein Rennradguide unsere geführten Rennradtouren. Der Rennradguide orientiert sich am Leistungsvermögen der jeweiligen Gruppenmitglieder. Dieses kann je nach Gruppe mehr oder weniger hoch sein. Der Guide ist immer bestrebt, die in der Ausschreibung genannten Touren durchzuführen und hinsichtlich des gefahrenen Tempos den bestmöglichen Kompromiss zu finden.

Sind Sie ein äußerst starker Radfahrer. Dann kann Ihnen das gefahrene Tempo möglicherweise zu langsam sein. Wir wollen Sie nicht ausbremsen und empfehlen daher äußerst starken Radfahrern Folgendes:
Sie sollten im Besitz eines Navigationsgerätes sein und evtl. auch von Kartenmaterial (min. 1:200.000). Mit den von Launer-Reisen zur Verfügung gestellten GPX-Dateien können Sie Ihrem Fahrspaß frönen und alleine oder mit ähnlich starken Fahrern vorweg fahren. Unser Rennradguide weist Sie zu Etappenbeginn in die Strecke mit Bushaltepunkten, Verpflegungsmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten und Ziel (Hotel oder Busverladepunkt) ein. Rennradguide und Busfahrer sind – wenn nötig und Telefonnetz vorhanden – telefonisch erreichbar.

Sind Sie der sportliche Typ, der es schafft auch am Berg den Gruppenschnitt zu übertreffen. Sie fahren in der geführten Gruppe ganz oder zeitweise mit und akzeptieren aus sportlicher Sicht ein weniger anspruchsvolles Fahren im Bewusstsein, sich für eine Gruppenreise entschieden zu haben.
Kürzere Anstiege fahren sie vorne in der Gruppe mit dem Rennradguide hinauf und warten am Scheitelpunkt auf den Rest der Gruppe. Bei längeren Anstiegen/Pässen fahren Sie Ihr eigenes Tempo und warten am Scheitelpunkt/Pass auf den Rest der Gruppe und den Rennradguide,
der lange Anstiege hinten fährt, um weniger starke Teilnehmer zu unterstützen und die Gruppe für den Fall von Pannen/Unfällen vor sich zu haben.

Sie sind der „Ausdauertyp“ (siehe 3 Räder): Für diesen Fall fahren Sie engagiert in der Gruppe das Tempo mit, das unser Guide unter Berücksichtigung
der jeweiligen Teilnehmer vorgibt.

sehr leicht

Auch für ungeübte Rennradsportler geeignet – Diese Leistungsgruppe haben wir nur im Programm, wenn wir parallel eine Trekking-Radgruppe anbieten, der Sie sich jederzeit anschließen können.

leicht

Für ungeübte Rennradfahrer mit etwas Kondition – Sie wollen nicht dauerhaft angestrengt Rennrad fahren sondern mehr die frische Luft, Land, Leute und Kultur genießen. Für diesen Fall fahren Sie, wenn in der Rennradausschreibung 2 Kilometerangaben stehen, in der Regel die kürzere Tour. Das bedeutet aber auch, dass Sie Etappen teilweise mit dem Bus überbrücken.

mittel – mittelschwer

Für geübte Rennradfahrer mit etwas Kondition – Bei dieser Tour sollten Sie vielleicht schon ca. 300 bis 600 Kilometer in den Beinen haben. Tagesleistungen bis 100 Kilometer werden vorausgesetzt. Höhenmeter bis 1500 möglich. „Sie sind eher ausdauernd. Sie können/wollen dauerhaft 23-25 km/h in der Ebene fahren und 500-650 hm/h steigen.

hoch – schwer

Für geübte und trainierte Rennradfahrer mit Kondition und regelmäßiger Betätigung. Bei dieser Tour sollten Sie mindestens 1000 bis 1500 Kilometer in den Beinen haben, damit die Tour Spaß macht! Wir gehen davon aus, dass Sie locker 5 Stunden oder auch mehr im Sattel sitzen können. Bergfahrten ob hinauf und natürlich hinunter bereiten Ihnen keine
Schwierigkeiten. Tagesleistungen bis zu 150 Kilometer sind hier keine Frage…Passerfahrung zwingend, Sie sollten in der Lage sein längere Steigungen mit min. 8/10 km/h zu fahren, Rennrad erforderlich, Fahren in der Gruppe wird erwartet, auch Windschattenfahren sollte kein Problem sein. Höhenmeter bis 2000 ab und zu auch darüber möglich. „Sie sind eher sportlich. Sie können/wollen dauerhaft 26-27 km/h in der Ebene fahren und 650-800 hm/h steigen.“

schwer – sehr schwer

Für ambitionierte Hobbysportler, mindestens 3 x wöchentliches Training wird vorausgesetzt. Hier gehen wir davon aus, dass 2000 Trainingskilometer als „Maßstab“ absolviert haben. Ebenso sollten Ihnen 6 bis 8 Stunden im Sattel richtig Spaß machen. Dann sind Sie hier richtig. Bergfahrten sind für Sie kein Thema. Hauptsache bergauf! Tagesleistungen bis 150 – aber auch darüber hinaus sind „normal“. Passerfahrung zwingend, Sie sollten in der Lage sein längere Steigungen mit min. 9/10 km/h zu fahren, Rennrad erforderlich, Fahren in der Gruppe wird erwartet, auch Windschattenfahren sollte kein Problem sein. Höhenmeter bis 3000 ab und zu auch darüber möglich. „Sie sind eher leistungsorientiert. Sie können/wollen dauerhaft 28 km/h und mehr auf der Ebene fahren und 800 hm und mehr in der Stunde steigen. „

Wenn Sie nicht die von uns vorgeschlagenen Kilometer haben, dann ist das oft kein Beinbruch, denn viele unserer Teilnehmer gehen regelmäßig zum Joggen und im Winter zum Langlaufen bzw. Skaten. Oder fahren sportiv Inliner. Dies ist eine gute Ergänzung zum Radsport, die sich natürlich in der Fitness wieder spiegelt.
Die Kilometerangaben bei den Schwierigkeitsgraden sind natürlich bei unseren Trainingslagern insbesondere im Frühjahr nicht so sehr wichtig. Sie gehen ja ins Trainingslager um Kilometer zu machen und um fit zu werden. Aber dennoch sollten Sie eine Jahresleistung der angegebenen Kilometer regelmäßig erreichen.