UNGARN
HU-PLATT-RAD-IND

Radreise Plattensee Balaton – individuell

  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • Reparaturpaket für die Fahrräder
  • 24 Stunden Helpline
7 Tage
Reisende bewerten diese Reise mit:
4.43/5
UNGARN

Naturschätze, Pflanzen und Tierwelt - gastfreundliches Ungarn per Fahrradtour erleben

Bei dieser Tour radeln wir zuerst entlang dem Südufer, dann dem Nordufer des Balatons, und der Tihanyer Halbinsel. Während der Fahrt, welche durch winzige Ortschaften führt, verschaffen wir uns ein schönes Bild vom Leben auf dem Lande. Neben den zahlreichen kulturellen Ereignissen und den Sehenswürdigkeiten der Baukunst, verfügen auch die Naturschätze sowie die Tier- und Pflanzenwelt des Balaton-Oberlandes über eine einzigartige Bedeutung. Wir haben die Möglichkeit, diese in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten zu können. Der Plattensee (Balaton) ist der größte Flachwassersee von Mitteleuropa, er ist vor etwa 25 Tausend Jahren entstanden. Der See selbst ist heute ein heiß begehrtes Urlaubsgebiet, seine Ortschaften bieten zahlreiche Möglichkeiten sowohl für die Unterhaltung als auch für die Entspannung. Das Gebiet ist außerdem für seinen Weinbau bekannt.

Leistungen

  • 2 Nächte in Siófok
  • 1 Nacht in Balatonkeresztúr
  • 2 Nächte in Badacsony
  • 1 Nacht in Tihany
  • 6 x Frühstück und Kurtaxe
  • Taxitransfer in Siófok Bahnhof – Hotel – Bahnhof
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel inbegriffen bei Ankunft am Samstag
  • Reparaturpaket für die Fahrräder
  • Empfang im Hotel und Übergabe vom Infopaket am Ankunftstag
  • 24 Stunden Helpline

Allgemeines zur Reise

Reiseprofil


Einfache Radreise für Jedermann. Die Radtour am Balaton verlangt keine langjährige Praxis oder eine besonders leistungsfähige Kondition. Sie legen täglich etwa 35-65 km zurück, hauptsächlich auf ebener Oberfläche. Sie haben keinen Zeitdruck und können die Tour in aller Ruhe genießen.

Parkinformationen


Parkplatz für Ihren PKW steht am Ankunftshotel zur Verfügung. Die Parkgebühr beträgt 1.500 Forint/pro Tag. Das sind ca. 6,- EUR pro Tag. Diese sind vor Ort zu bezahlen. Gäste, die mit dem PKW anreisen, erhalten eine Rückerstattung vor Ort für den nicht genutzten Transfer Bahnhof – Hotel – Bahnhof (6,- EUR / p.P.).

Reisebedingungen


Gemäß Reisebedingungen gilt für diese Reise Stornostaffel: D

Reiseroute

1. Tag: Ankunft in Siófok

Individuelle Anreise nach Siófok. Nach dem Einzug ins Hotel (direkt am Ufer) werden Sie von unserer örtlichen Agentur begrüßt, um die gemieteten Fahrräder und die nötigen Landkarten und Informationen in Empfang zu nehmen. Die Radtour kann natürlich auch mit dem eigenen Rad durchgeführt werden.

2. Tag: Siófok – Balatonkeresztúr 65 km

Unsere Tour startet am Balatonradweg, entlang des Südufers. Die Siedlungen sind auch angenehme Ferienorte. Auf unserem Weg treffen wir auf zahlreiche stimmungsvolle Restaurants, Cafes und Strände. Unterkunft in einem netten Hotel mit familiärer Atmosphäre in Balatonkeresztúr.

3. Tag: Balatonkeresztúr – Badacsony 41 km

Nach dem Frühstück setzen wir unsere Tour fort. Wir radeln neben dem Klein-Balaton am Westufer des Sees, der schon seit 1951 Naturschutzgebiet ist. Auf dem 150 Quadratkilometer großen Gebiet leben zahlreiche Arten von Vögeln, Wasserpflanzen und Tiere. Dannach kommen wir in Keszthely an. Die ersten historischen Denkmäler der Stadt sind auf 1247 zu datieren. Die wichtigste Sehenswürdigkeit ist das Schloss Festetics. Nach dem Verlassen des Südufers kommen wir in Badacsony an. Badacsony und seine Umgebung ist eine der schönsten Landschaften Ungarns. Unterkunft ist in einem zentralen Hotel.

4. Tag: Badacsony – Tapolca – Badacsony 33 km

Nach dem Frühstück erkunden wir den Tapolca Becken, zwischen den berühmten Basaltbergen. Tapolca ist die Stadt der Gewässer, dient zu einem angenehmen Ort für ein leichtes Mittagessen, dann empfehlen wir einen Besuch am Mühlenteich und in der speziellen Seehöhle im Zentrum der Stadt. Unsere Unterkunft ist wieder in Badacsony.

5. Tag: Badacsony – Köveskál – Tihany 49 km

Unsere Reise führt von Badacsony durch das Kali-Becken wieder zum Balatonufer. Die kleine Dörfer, Felder und Wiesen und Obstgärten am Balaton-Oberland bieten eine einzigartige Umgebung in der ersten Hälfte unserer Tour. Es ist möglich, die Vorführungen der Balaton-Oberland Nationalpark zB. Bauernhof in Salföld zu besuchen.  Nach der Siedlung Zánka gelangen wir zuerst an dem Balatonradweg, und dann auf die Halbinsel Tihany. Unterkunft ist in Tihany.

6. Tag: Tihany – Balatonfüred - Siófok 55 km

Die Tour am letzen Tag bringt uns in die Ausgangsposition in Siófok zurück. Zuvor können wir beliebte kleine Städte, wie Balatonfüred und Balatonalmádi besuchen. Balatonfüred ist für sein einzigartiges Klima und für sein Wasser bekannter Kurort, eine Reihe von Krankenhäusern und Ferienhäuser sind hier zu finden. Im Sommer sind viele  Weinfeste und Veranstaltungen in der Stadt. Nach dem Umradeln vom östlichen Becken kommen wir nach Siófok zurück. Eine Möglichkeit, um die Tour zu verkürzen: Von Tihany aus kann man den See mit Fähre überqueren und von Szántód können wir ca. 15 km in Siófok ankommen. Unterkunft ist in Siófok.

7. Tag: Heimfahrt

Ein erlebnisreicher Radurlaub geht am Plattensee zu Ende. Heimreise oder wenn Sie wünschen buchen wir für Sie gerne eine Verlängerung gemäß Preisliste.

Termine und Preise

1.4.2021-21.05.2021 und 25.9.2021-30.10.2021
Paketpreis im Doppelzimmer p.P. EUR 443
Einzelzimmer-Zuschlag EUR 98
Fahrrad Miete für 5 Tage p.P. EUR 43

22.5.2021-9.6.2021
Paketpreis im Doppelzimmer p.P. EUR 486
Einzelzimmer-Zuschlag P.p. EUR 98
Fahrrad Miete für 5 Tage p.P. EUR 43

10.6.2021-24.9.2021
Paketpreis im Doppelzimmer p.P. EUR 547
Einzelzimmer-Zuschlag p.P. EUR 117
Fahrrad Miete für 5 Tage p.P. EUR 43

Zusatzleistungen:

Aufpreis für Halbpension Abendessen mit 2 gängigem Menü ohne Getränke p.P. EUR 123

Aufpreis für E-bike oder Pedelec p.P.  EUR 225

Aufpreis für 4 Sterne Hotels p.P.  EUR 290
Aufpreis für Halbpension in 4* Hotel Abendessen mit 2 gängigem Menü ohne Getränke p.P. EUR 165
Einzelzimmer-Zuschlag in 4 * Hotel EUR 320

Gepäcktransport ist inbegriffen bei Ankuft am Samstag
Gepäcktransport bei Ankunft an anderen Tage: EUR 300 / Gruppe oder Buchung

 

Ermäßigungen:
Frei für Kinder unter 4 Jahren
20% vom Packetpreis 4-12 Jahren
35% vom Packetpreis für 2 oder mehr Kinder unter 12 Jahren, wenn sie das Zimmer mit
den Eltern teilen
Die Kinderpreise beinhalten Kinderfahrräder.

Reisetermin
Unterkunft
Preis p.P.
  • Nicht mehr verfügbar
  • Sehr wenige verfügbar
  • Wenige verfügbar
  • Genügend verfügbar

Ähnliche Reisen

Scroll to Top

Rad

Gruppenreise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Gruppenreisen. Das heißt hier reisen Sie in einer Gruppe und werden von einem Guide geführt.

Die Gruppengröße variiert je nach Reise.

Individual Reise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Individual Reisen. Das heißt hier navigieren Sie sich selber auf der Radtour ohne Guide und ohne Gruppe. 

E-Bike

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind für ein E-Bike bzw. Pedelec geeignet. Das heißt, hier können Sie entweder Ihr eigenes E-Bike mitnehmen oder ein E-Bike mieten.

Fahrrad

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind für Fahrräder ohne Elektro-Unterstützung  geeignet. Das heißt, hier können Sie entweder Ihr eigenes Fahrrad mitnehmen oder ein Fahrrad mieten

sehr leicht

Auch für ungeübte Radler.

leicht

Für ungeübte Radler mit etwas Kondition.

mittel

Für geübte Radler, mit etwas Kondition.

hoch

Für geübte Radler mit regelmäßiger Betätigung.

schwer

Für Hobbysportler, mindestens 3 x wöchentliches Training.

Wandern

Gruppenreise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen , sind Gruppenreisen. Das heißt hier reisen Sie in einer Gruppe und werden von einem Guide geführt.

Die Gruppengröße variiert je nach Reise.

Individual Reise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Individual Reisen. Das heißt hier navigieren Sie sich selber auf der Tour ohne Guide und ohne Gruppe. 

sehr leicht

Auch für ungeübte Wanderer.

leicht

Für ungeübte Wanderer mit etwas Kondition.

mittel

Für geübte Wanderer, mit etwas Kondition.

hoch

Für geübte Wanderer mit regelmäßiger Betätigung.

scher

Für Hobbysportler, mindestens 3 x wöchentliches Training.

Mountainbike - MTB

Gruppenreise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen , sind Gruppenreisen. Das heißt hier reisen Sie in einer Gruppe und werden von einem Guide geführt.

Die Gruppengröße variiert je nach Reise.

Individual Reise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Individual Reisen. Das heißt hier navigieren Sie sich selber auf der Radtour ohne Guide und ohne Gruppe. 

Fahrrad

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind für Fahrräder ohne Elektro-Unterstützung  geeignet. Das heißt, hier können Sie entweder Ihr eigenes Fahrrad mitnehmen oder ein Fahrrad mieten

LEVEL1 (EINSTEIGER)

Tagesleistung < 80 km, < 1500 Hm: Diese Touren finden oft auch schon im alpinen Bereich statt.
Fahrtechnik: Schotter- und Wanderwege sind hier auf längeren Abschnitten zu meistern. Kleine Stufen und Wurzeln sollten kein ernstes Hindernis darstellen. Schwierige, steile Passagen beschränken sich auf wenige Meter. Nach der Single-Trailskala S1, Schlüsselstellen kurz evtl. Single-Trailskala S2 (diese kann man auch mal schieben). (S1 = Auf einem mit S1 beschriebenen Weg muss man bereits kleinere Hindernisse wie flache Wurzeln und kleine Steine erwarten. Sehr häufig sind vereinzelte Wasserrinnen und Erosionsschäden Grund für den erhöhten Schwierigkeitsgrad, der Untergrund kann teilweise auch nicht verfestigt sein. Das Gefälle beträgt maximal 40%. Spitzkehren sind nicht zu erwarten. S2 = Im S-Grad
S2 muss man mit größeren Wurzeln und Steinen rechnen. Der Boden ist häufig nicht verfestigt. Stufen und flache Treppen sind zu erwarten. Oftmals kommen enge Kurven vor, die Steilheit beträgt passagenweise bis zu 70%)
Kondition: Eine Fahrleistung von 1500 Hm am Tag sollen kein Problem sein. Sie sollten bereits etwas längere Anstiege von bis zu 600 Hm am Stück bewältigen können. Orientierungshilfe für Ihr Bergauf-Tempo: 400 Hm/Stunde, die Tourenlänge kann bis zu 4 h reine Fahrzeit betragen.

LEVEL 3 (KÖNNER)

Tagesleistung < 100 km, < 2100 Hm: Lange Anstiege von bis zu 2 h am Stück zu meistern und ein gutes Bikehandling sind auszeichnend für den Könner.
Fahrtechnik: Lange Trailabfahrten mit Spitzkehren oder zu überfahrende Wurzeln und Stufen, auch auf losem Geröll. Nach der Single-Trailskala S2 bis
S3 (S2 = Im S-Grad S2 muss man mit größeren Wurzeln und Steinen rechnen. Der Boden ist häufig nicht verfestigt. Stufen und flache Treppen sind zu
erwarten. Oftmals kommen enge Kurven vor, die Steilheit beträgt passagenweise bis zu 70%) S3 = Verblockte Singletrails mit vielen größeren Felsbrocken
und/ oder Wurzelpassagen gehören zum S-Grad S3. Hohe Stufen, Spitzkehren und kniffelige Schrägfahrten kommen oft vor, entspannte
Rollabschnitte werden selten. Häufig ist auch mit rutschigem Untergrund und losem Geröll zu rechnen, Steilheiten über 70% sind keine Seltenheit.)
Kondition: Lange Anstiege von bis zu 2 h Stunden und mehr im zum Teil steilen Gelände erfordern ein hohes Maß an körperlicher Fitness. Es kommen
durchaus Schiebe- und Tragepassagen bergauf vor. Orientierungshilfe für Ihr Bergauf-Tempo: 600 Hm/Stunde.

LEVEL 4 (PROFIS)

Tagesleistung > 100 km, > 2500 Hm: Exzellente konditionelle Grundlagen, sehr gutes Bikehandling und Fahrten in schwierigen Geländeabschnitten sind für einen Profi mit (Marathon-) Ambitionen kennzeichnend. Nach der Single-
Trailskala S2 bis S3 in Ausnahmen S5. S4 beschreibt sehr steile und stark verblockte Singletrails mit großen Felsbrocken und/ oder anspruchsvollen
Wurzelpassagen, dazwischen häufig loses Geröll. Extreme Steilrampen, enge Spitzkehren und Stufen, bei denen das Kettenblatt unweigerlich aufsetzt,
kommen im 4. Grad häufig vor.) S5 = Der S-Grad S5 wird charakterisiert durch blockartiges Gelände mit Gegenanstiegen, Geröllfeldern und Erdrutschen,
ösenartigen Spitzkehren, mehreren hohen, direkt auf einander folgenden Absätzen und Hindernissen wie umgefallenen Bäumen – alles
oft in extremer Steilheit. Wenn überhaupt, ist wenig Auslauf bzw. Bremsweg vorhanden. Hindernisse müssen z. T. in Kombination bewältigt werden.Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Individual Reisen. Das heißt hier navigieren Sie sich selber auf der Radtour ohne Guide und ohne Gruppe. 

Rennrad

Gruppenreise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Gruppenreisen. Das heißt hier reisen Sie in einer Gruppe und werden von einem Guide geführt.

Die Gruppengröße variiert je nach Reise.

Individual Reise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Individual Reisen. Das heißt hier navigieren Sie sich selber auf der Radtour ohne Guide und ohne Gruppe. 

Unsere Leistungsprofile sollen es Ihnen ermöglichen, einzuschätzen, ob Sie in der Lage sind, diese Rennradreise körperlich zu schaff en. Mit Ihrer Buchung melden Sie sich zu einer geführten Gruppen-Radreise an. Wir betonen hier die Gruppendynamik. In der Regel begleitet ein Rennradguide unsere geführten Rennradtouren. Der Rennradguide orientiert sich am Leistungsvermögen der jeweiligen Gruppenmitglieder. Dieses kann je nach Gruppe mehr oder weniger hoch sein. Der Guide ist immer bestrebt, die in der Ausschreibung genannten Touren durchzuführen und hinsichtlich des gefahrenen Tempos den bestmöglichen Kompromiss zu finden.

Sind Sie ein äußerst starker Radfahrer. Dann kann Ihnen das gefahrene Tempo möglicherweise zu langsam sein. Wir wollen Sie nicht ausbremsen und empfehlen daher äußerst starken Radfahrern Folgendes:
Sie sollten im Besitz eines Navigationsgerätes sein und evtl. auch von Kartenmaterial (min. 1:200.000). Mit den von Launer-Reisen zur Verfügung gestellten GPX-Dateien können Sie Ihrem Fahrspaß frönen und alleine oder mit ähnlich starken Fahrern vorweg fahren. Unser Rennradguide weist Sie zu Etappenbeginn in die Strecke mit Bushaltepunkten, Verpflegungsmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten und Ziel (Hotel oder Busverladepunkt) ein. Rennradguide und Busfahrer sind – wenn nötig und Telefonnetz vorhanden – telefonisch erreichbar.

Sind Sie der sportliche Typ, der es schafft auch am Berg den Gruppenschnitt zu übertreffen. Sie fahren in der geführten Gruppe ganz oder zeitweise mit und akzeptieren aus sportlicher Sicht ein weniger anspruchsvolles Fahren im Bewusstsein, sich für eine Gruppenreise entschieden zu haben.
Kürzere Anstiege fahren sie vorne in der Gruppe mit dem Rennradguide hinauf und warten am Scheitelpunkt auf den Rest der Gruppe. Bei längeren Anstiegen/Pässen fahren Sie Ihr eigenes Tempo und warten am Scheitelpunkt/Pass auf den Rest der Gruppe und den Rennradguide,
der lange Anstiege hinten fährt, um weniger starke Teilnehmer zu unterstützen und die Gruppe für den Fall von Pannen/Unfällen vor sich zu haben.

Sie sind der „Ausdauertyp“ (siehe 3 Räder): Für diesen Fall fahren Sie engagiert in der Gruppe das Tempo mit, das unser Guide unter Berücksichtigung
der jeweiligen Teilnehmer vorgibt.

sehr leicht

Auch für ungeübte Rennradsportler geeignet – Diese Leistungsgruppe haben wir nur im Programm, wenn wir parallel eine Trekking-Radgruppe anbieten, der Sie sich jederzeit anschließen können.

leicht

Für ungeübte Rennradfahrer mit etwas Kondition – Sie wollen nicht dauerhaft angestrengt Rennrad fahren sondern mehr die frische Luft, Land, Leute und Kultur genießen. Für diesen Fall fahren Sie, wenn in der Rennradausschreibung 2 Kilometerangaben stehen, in der Regel die kürzere Tour. Das bedeutet aber auch, dass Sie Etappen teilweise mit dem Bus überbrücken.

mittel – mittelschwer

Für geübte Rennradfahrer mit etwas Kondition – Bei dieser Tour sollten Sie vielleicht schon ca. 300 bis 600 Kilometer in den Beinen haben. Tagesleistungen bis 100 Kilometer werden vorausgesetzt. Höhenmeter bis 1500 möglich. „Sie sind eher ausdauernd. Sie können/wollen dauerhaft 23-25 km/h in der Ebene fahren und 500-650 hm/h steigen.

hoch – schwer

Für geübte und trainierte Rennradfahrer mit Kondition und regelmäßiger Betätigung. Bei dieser Tour sollten Sie mindestens 1000 bis 1500 Kilometer in den Beinen haben, damit die Tour Spaß macht! Wir gehen davon aus, dass Sie locker 5 Stunden oder auch mehr im Sattel sitzen können. Bergfahrten ob hinauf und natürlich hinunter bereiten Ihnen keine
Schwierigkeiten. Tagesleistungen bis zu 150 Kilometer sind hier keine Frage…Passerfahrung zwingend, Sie sollten in der Lage sein längere Steigungen mit min. 8/10 km/h zu fahren, Rennrad erforderlich, Fahren in der Gruppe wird erwartet, auch Windschattenfahren sollte kein Problem sein. Höhenmeter bis 2000 ab und zu auch darüber möglich. „Sie sind eher sportlich. Sie können/wollen dauerhaft 26-27 km/h in der Ebene fahren und 650-800 hm/h steigen.“

schwer – sehr schwer

Für ambitionierte Hobbysportler, mindestens 3 x wöchentliches Training wird vorausgesetzt. Hier gehen wir davon aus, dass 2000 Trainingskilometer als „Maßstab“ absolviert haben. Ebenso sollten Ihnen 6 bis 8 Stunden im Sattel richtig Spaß machen. Dann sind Sie hier richtig. Bergfahrten sind für Sie kein Thema. Hauptsache bergauf! Tagesleistungen bis 150 – aber auch darüber hinaus sind „normal“. Passerfahrung zwingend, Sie sollten in der Lage sein längere Steigungen mit min. 9/10 km/h zu fahren, Rennrad erforderlich, Fahren in der Gruppe wird erwartet, auch Windschattenfahren sollte kein Problem sein. Höhenmeter bis 3000 ab und zu auch darüber möglich. „Sie sind eher leistungsorientiert. Sie können/wollen dauerhaft 28 km/h und mehr auf der Ebene fahren und 800 hm und mehr in der Stunde steigen. „

Wenn Sie nicht die von uns vorgeschlagenen Kilometer haben, dann ist das oft kein Beinbruch, denn viele unserer Teilnehmer gehen regelmäßig zum Joggen und im Winter zum Langlaufen bzw. Skaten. Oder fahren sportiv Inliner. Dies ist eine gute Ergänzung zum Radsport, die sich natürlich in der Fitness wieder spiegelt.
Die Kilometerangaben bei den Schwierigkeitsgraden sind natürlich bei unseren Trainingslagern insbesondere im Frühjahr nicht so sehr wichtig. Sie gehen ja ins Trainingslager um Kilometer zu machen und um fit zu werden. Aber dennoch sollten Sie eine Jahresleistung der angegebenen Kilometer regelmäßig erreichen.