IT-SIZIL-REN-FLUG

Rennradreise durch das ├Âstliche Sizilien – self guided – Flugreise

  • Ausgearbeitete Tagesetappen auf Karte und als GPX-Daten
  • Fahrt mit dem Bus auf den Ätna
  • Stadtbesichtigung von Messina, Catania, Syrakus und Taormina per Fahrrad
  • Durchgehende Launer-Reisebegleitung
8 Tage
Reisende bewerten diese Reise mit:
5/5
Der Schwierigkeitsgrad f├╝r Rennradtouren betr├Ągt 4

Rennradspa├č - Taormina - ├ätna - Siracusa und noch mehr

Diese Reise ist derzeit nicht im Programm. Sie sind eine Gruppe, dann fragen Sie einfach bei uns für diese Reise an.
 
Sizilien ist die größte und bedeutendste Mittelmeerinsel. Auch Italiener geraten immer wieder ins schwärmen, wenn man berichtet, dass man auf die Insel reist. Sizilien steht auch als Brückenkopf zwischen Europa und Afrika, man trifft auf viele nordafrikanische Einflüsse, sei es im Essen oder in der Kultur. Den guten Ruf Sizilien hat Sizilien natürlich auch wegen seiner wunderbaren Natur, dem schönen Meer mit den traumhaften Stränden und den zahlreichen kulturellen Städten. Sizilien hat viele UNESCO Weltkulturerbestätten.

Mit uns entdecken sie den östlichen Teil der Insel. Prägendes Merkmal ist der 3.323 Meter hohe Ätna, der größte Vulkan Europas. Sie wohnen sechs Nächte (sieben Nächte bei Flugreise) in einem sehr schönen Strandhotel am Rande von Catania. Von hier unternehmen sie ihre individuellen Rennradtouren in den östlichen Teil der Insel. Unser erfahrener Bike Guide hilft ihnen gerne bei der Planung und hat zahlreiche Vorschläge für sie bereit. Gerne können sie sich auch bei den geführten Tagesrundfahrten der Tourenradfahrer anschließen, sie entscheiden jeden Tag neu. Unternehmen sie per Rad Stadtbesichtigen von Catania, Syrakus, Taormina und Messina und radeln sie zu den Barockstädten Noto, Scicli, Modica und Ragusa. Erleben sie die antik griechische Geschichte in Syrakus und in den antiken Theatern in Taormina und Syrakus. Als Highlight bieten wir ihnen eine Exkursion bis an den Kraterrand des Ätnas an. Sie werden sehr beeindruckt von dieser Reise zurückkommen.

Diese Reise bietet wir ihnen in zwei Varianten an: als Busreise bitte klicken oder als Flugreise – entscheiden sie, welche Variante ihnen besser gefällt.

 

Leistungen

  • Fahrt im Fernreisebus mit WC, Klimaanlage usw.
  • 7 x Übernachtung/Halbpension in guten Mittelklassehotels
  • Zimmer mit Du/WC
  • Auffahrt zum Ätna mit dem Bus
  • Eintritt Antikes Theater Taormina
  • Tourenvorschläge für Tagestouren, Kartenmaterial und GPX-Tracks, Launer Reisebetreuung durch Tourenradguide
  • Fahrrad- u. Gepäcktransport während der Reise

 

Allgemeines zur Reise

Reiseprofil

Mittelschwere Rennradtour - unsere Touren sind zwischen 80 bis 150 Kilometer lang, es sind 470 bis 2.800 Höhenmeter zu bewältigen. Oft können Sie zwischen Varianten wählen. Wenn Sie mal mehr Lust auf Kultur, Land und Leute haben und weniger Strecke machen wollen, radeln Sie einfach bei der geführte Radtour der Tourenradler mit. Unser Guide kennt sich vor Ort aus und weiß viel zu erzählen. Nutzen Sie unser flexibles Angebot - so wie es jeder gerne hätte.  

 

Informationen

Hinweis: Selbstverständlich können sie - wann immer sie wollen - bei den geführten, kürzeren und nicht so anspruchsvollen Tagesetappen der Tourenräder mitfahren. Sie können jeden Tag wechseln!


Hier geht es zu allen Rennradreisen

Bei der Flugreise können Sie ein Leihrennfahrrad von Launer-Reisen mieten. (Preis 70,- EUR) Unser Bus bringt dieses für Ihre Radtour der Gruppe mit. Achtung am 7. Tag, Ihr freier Tag auf Sizilien haben Sie dann kein Fahrrad, da der Bus das Launer-Leihrad wieder mit nach Hause nimmt.

Wenn Sie als Fluggast Ihr eigenes Rad mitnehmen möchten, die Beförderung per Flugzeug schwierig ist, dann können Sie Ihr Fahrrad natürlich auch zu uns nach Wört bringen (z.B. auch mit Hermes-Rad-Versand). Unser Service für Sie: Wir bringen Ihr Rad in unserem Anhänger sicher nach Sizilien und wieder zurück.

ACHTUNG: Wenn Sie den Flug nach Sizilien selber buchen fragen Sie bitte bei uns nach, ob die Reise gesichert ist!

Diese Reise ist Teil unserer Radreise Transitalia! Das größte Radprojekt von Launer-Reisen.
 

Besondere Hinweise für Rennradfahrer:
Wer die Individualtour bucht, benötigt zumindest eine Landkarte im Maßstab von 1 : 200.000 oder kleiner und die Hotelliste am Mann. Besser ist ein Navigationsgarät und zusätzlich Landkarte und Hotelliste.
 
Bei dieser Tour ist es möglich sportiv Rennrad zu fahren. Man sollte jedoch darauf eingestellt sein, dass die Qualität der Straßen insbesondere in den Ortsdurchfahrten nicht unseren gewohnten Standards entspricht. Die Ortsdurchfahrten sind zudem oft unübersichtlich und mit diversen Einbahnstraßen versehen. In wenigen Ausnahmefällen kann es zudem auch einmal erforderlich sein, ein kurzes Stück unbefestigten Weges zu fahren oder - wenn man das nicht möchte - kurz zu schieben.
 
Somit kann diese Tour eine landschaftlich und kulturell schöne Rennradtour sein, auf der man insbesondere die Grundlagenausdauer trainieren kann. Eine gleichwertige Alternative zu einem Rennradtrainingslager z.B. Mallorca, Istrien ,den Kanaren oder in der Toskana wird sie jedoch nicht sein.

Reiseroute

1. Tag: Flug

Sie reisen individuell von ihrem Heimatflughafen nach Catania. Unser Strandhotel erreichen Sie per Taxi. Abends treffen sie auf die Gäste, die mit dem Launer-Radelbus angereist sind, und auf ihren Reiseleiter. 

Der Flug an sich ist im Reisepreis nicht enthalten. Gerne buchen wir Ihnen einen Flug. Preise ab 99,-€ bis 500,-€

2. Tag: Rund um den Ätna  | 110 oder 165 Kilometer / ca. 1.500 oder 2.100 HM / 1. Radtag

Das gute Frühstück in unserem Hotel werden sie heute benötigen. Sie starten vom Hotel zu ihrer Ätna-Rundfahrt. Im Uhrzeigersinn umkreisen sie den Ätna und kommen dabei auf über 1.000 Meter Höhe. Eine fantastische Rennradtour: sie sehen den mächtigen Vulkan von allen Seiten.  Ein weiteres Highlight an diesem Tag ist die Alcantara-Schlucht. Die Gole dell’Alcantara sind Schluchten am Fluss Alcantara. Sie sind bis zu zwanzig Meter tief und vier bis fünf Meter breit und haben sich über tausende Jahre in das Lavagestein des nahen Ätna gefressen. Bei Kilometer 110 treffen sie auf unsere Radelbus. Hier versorgen sie sich mit Getränken und Snacks; müde Radler lassen sich von hier mit dem Bus zurück ins Hotel fahren, da es noch mehr als 50 KM bis zu ihrem Strandhotel sind. (F/-/A)

3. Tag: Barockst├Ądte im Val di Noto┬á | 130 Kilometer / ca. 1.500 HM / 2. Radtag ┬á

Mit dem Radelbus fahren sie in die südliche Spitze von Sizilien. Ziel sind die spätbarocken Städte des Val di Noto. Diese sind eine Gruppe von Städten im südöstlichen Sizilien, die ein einheitliches Ensemble des Spätbarocks bilden. Neben Catania zählen dazu die Städte Caltagirone, Militello in Val di Catania, Modica, Noto, Palazzolo Acreide, Ragusa und Scicli. Sie werden sich heute Noto, Scicli, Modica und Ragusa ansehen. Wenn sie Lust haben, starten sie mit der Tourenrad-Gruppe zu einer gemeinsamen Stadtbesichtigung von Noto. Dann geht es für sie auf die Strecke. Sie durchqueren das Riserva Naturale Orientata um zur südlichsten Spitze von Sizilien zu gelangen, dem Capo Passero. Von dort radeln sie in westlicher Richtung bis Pozzallo, wo sie auf den Radelbus treffen. Sie genießen die wunderbaren Blicke aufs Meer und die Strände. Kurz nach Pozzallo geht es wieder in die Hügellandschaft. Sie radeln durch die Barockstädte Scicli und Modica mit dem Ziel Ragusa auf 520 Meter Höhe. Der Stadtkern von Ragusa besteht aus zwei Teilen, die durch eine Schlucht getrennt sind. Im Osten liegt an der Stelle der alten Stadt die Unterstadt Ragusa Ibla mit prächtigen Bauten im Stil des sizilianischen Barocks aus dem 18. Jahrhundert. Hier befindet sich ein großer Teil barocker Kirchen und Paläste. Auf einer Anhöhe im Westen liegt die ebenfalls im 18. Jahrhundert eher nüchtern und geometrisch angelegte Oberstadt Ragusa Superiore. Hier lebt der größere Teil der Stadtbewohner. Neben den Verwaltungsgebäuden der Stadt steht hier die Kathedrale San Giovanni Battista. Nach dem sie die Barockstadt erkundet haben, treffen sie auf den Launer-Radelbus am Stadtrand, der sie dann am späten Nachmittag zurück zu ihrem Hotel nach Catania fährt. (F/-/A)

4. Tag:  Ätna - Exkursion an den Kraterrand | 40 Kilometer / ca. 250 HM / oder 90 km 2500 HM / 3. Radtag

1. Möglichkeit: Mit dem Radelbus fahren wir bequem auf 2.000 Höhe zur Talstation der Ätna-Gondelbahn. Heute haben Sie die Möglichkeit für eine Exkursion auf dem Ätna (nicht im Preis enthalten - ca. 70,- EUR) Die Funivia Dell’Etna bringt uns dann bequem in die unmittel - bare Nähe der Gipfelkegel in 2.900 m Höhe, Von dort gehts dann weiter mit Geländewagen zu den Kratern. Wir sind begeistert von dem Panoramablick:  Wir  sehen  das  ionische  Meer  und  blicken weit ins Landesinnere von Siziliens. Am frühen Nachmittag kommen wir wieder zurück zur Talstation und zum Radelbus. Wir entladen die  Räder  und  sausen  in  rasanter  Abfahrt  2.000 Höhenmeter runter nach Catania. Was für ein faszinierender Tag! Gäste, die nicht die Exkursion vor Ort buchen, können selber vor auf dem warmen Lavaboden  spazieren  gehen  oder  selbstständig mit dem Rad nach Catania fahren. Auf der Strecke kommen mehrere schöne Dörfer mit Ausblick und Möglichkeit zum Cappuccino.
 
2. Möglichkeit: Sie wollen es wissen: Ab Hotel fahren Sie mit Ihrem Rennrad die Passtraße in unzählig vielen Kehren hinauf bis zur Seilbahnstation. Hier steht der Launer-Bus zur Erfrischung und notfalls zum Umziehen von verschwitzten Radkleidern. Dann wieder Abfahrt bis zum Hotel. (F/-/A)

5. Tag: Siracusa | 125 oder 155 Kilometer / ca. 1.200 oder 1.500 HM / 4. Radtag

Ziel des heutigen Tags ist die alte ehemalige griechische Stadt Syrakus / Siracusa. Diese Stadt war in der Antike über mehrere Jahrhunderte die größte und mächtigste Stadt Siziliens und auch deren kulturelles Zentrum. Seit 2005 ist Syrakus UNESCO Weltkulturerbe. Sie starten vom Hotel Richtung Süden. Zuerst verläuft die Strecke ziemlich flach, nach 30 KM müssen sie jedoch auf 450 Meter Höhe klettern. Dann geht es wieder runter nach Syrakus (90 KM). Sie schauen sich die sehenswerte Altstadt, in der Paläste aus dem 14. bis 16. Jahrhundert die Piazza Archimedes säumen, den Dom Santa Maria delle Colonne und auch die Reste des Apollon Tempels an. Dann geht’s zurück an der Küste entlang nach Catania. Wem die Strecke zu lang ist … kein Problem. Unser Radelbus steht bei KM 125 für sie bereit, um sie zurück zum Hotel zu fahren. (F/-/A)

6. Tag: Catania, Giardini Naxos und Taormina  | 130 Kilometer / ca. 1.750 HM / 5. Radtag

Neben Radfahren gibt es heute auch viel Kultur! Unser Track führt sie zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Catania. Jetzt wissen sie, warum Catania auch Paris von Sizilien genannt wird. Nach der Stadtbesichtigung radeln sie entlang der Küste nach Giardini Naxos, Von hier haben sie den schönsten Blick auf Taormina, was sie anschließend besichtigen. Aufgrund der malerischen Landschaft, des milden Klimas und zahlreicher historischer Sehenswürdigkeiten entwickelte sich die Stadt im 19. und 20. Jahrhundert zu einem der wichtigsten Touristenzentren Siziliens. Besonders bekannt und sehenswert sind das antike Theater mit Blick auf den Ätna und den Golf von Giardini-Naxos und die kleine Insel Isola Bella vor der Küste Taorminas. Bella Italia, bellissima Sicilia! Wehmütig verlassen sie die wunderschöne Stadt und radeln wieder zurück zum Strandhotel bei Catania. Was für schöne Radeltage auf Sizilien. (F/-/A)

7. Tag: Tag zur individuellen Verfügung  

8. Tag: R├╝ckflug

Vom Flughafen Catania fliegen sie bequem zurück zu ihrem Heimatflughafen (F/-/-)

KARTE

Ähnliche Reisen

Scroll to Top

Rad

Gruppenreise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Gruppenreisen. Das hei├čt hier reisen Sie in einer Gruppe und werden von einem Guide gef├╝hrt.

Die Gruppengr├Â├če variiert je nach Reise.

Individual Reise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Individual Reisen. Das hei├čt hier navigieren Sie sich selber auf der Radtour ohne Guide und ohne Gruppe. 

E-Bike

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind f├╝r ein E-Bike bzw. Pedelec geeignet. Das hei├čt, hier k├Ânnen Sie entweder Ihr eigenes E-Bike mitnehmen oder ein E-Bike mieten.

Fahrrad

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind f├╝r Fahrr├Ąder ohne Elektro-Unterst├╝tzung  geeignet. Das hei├čt, hier k├Ânnen Sie entweder Ihr eigenes Fahrrad mitnehmen oder ein Fahrrad mieten

sehr leicht

Auch f├╝r unge├╝bte Radler.

leicht

F├╝r unge├╝bte Radler mit etwas Kondition.

mittel

F├╝r ge├╝bte Radler, mit etwas Kondition.

hoch

F├╝r ge├╝bte Radler mit regelm├Ą├čiger Bet├Ątigung.

schwer

F├╝r Hobbysportler, mindestens 3 x w├Âchentliches Training.

Wandern

Gruppenreise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen , sind Gruppenreisen. Das hei├čt hier reisen Sie in einer Gruppe und werden von einem Guide gef├╝hrt.

Die Gruppengr├Â├če variiert je nach Reise.

Individual Reise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Individual Reisen. Das hei├čt hier navigieren Sie sich selber auf der Tour ohne Guide und ohne Gruppe. 

sehr leicht

Auch f├╝r unge├╝bte Wanderer.

leicht

F├╝r unge├╝bte Wanderer mit etwas Kondition.

mittel

F├╝r ge├╝bte Wanderer, mit etwas Kondition.

hoch

F├╝r ge├╝bte Wanderer mit regelm├Ą├čiger Bet├Ątigung.

scher

F├╝r Hobbysportler, mindestens 3 x w├Âchentliches Training.

Mountainbike - MTB

Gruppenreise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen , sind Gruppenreisen. Das hei├čt hier reisen Sie in einer Gruppe und werden von einem Guide gef├╝hrt.

Die Gruppengr├Â├če variiert je nach Reise.

Individual Reise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Individual Reisen. Das hei├čt hier navigieren Sie sich selber auf der Radtour ohne Guide und ohne Gruppe. 

Fahrrad

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind f├╝r Fahrr├Ąder ohne Elektro-Unterst├╝tzung  geeignet. Das hei├čt, hier k├Ânnen Sie entweder Ihr eigenes Fahrrad mitnehmen oder ein Fahrrad mieten

LEVEL1 (EINSTEIGER)

Tagesleistung und Kondition: < 80 km, < 1500 Hm:

Fahrzeit:
Bis zu 4 Stunden solltest Du schon im Sattel sitzen k├Ânnen

Gel├Ąnde: Diese Touren finden oft auch schon im alpinen Bereich statt.

MTB-Fahrtechnik: Leicht: Auch als Anf├Ąnger schaffst Du das. Du solltest Wiesenwege, Schotterstra├čen und auch gut ausgebaute Wanderwege fahren k├Ânnen. Kleine Hindernisse wie Stufen, oder eine hervorstehende Wurzel kann vorkommen. ├ťber Wasserrinnen zu fahren erfordert Deine Aufmerksamkeit.

Kurven:
Die Kurven sind im Normalfall leicht zu nehmen.

Gef├Ąlle und Steigung:
Gut zu meistern. Wenn es mal steil wird Beispielweise 70% dann haben wir minimale Schiebestrecken.

LEVEL 3 (K├ľNNER)

Tagesleistung und Kondition: < 100 km, < 2100 Hm: Gute k├Ârperliche Fitness setzen wir voraus. Bis zu 600 H├Âhenmeter (aufw├Ąrts) in einer Stunde sollten Sie schaffen. Ein regelm├Ą├čiges Training ist notwendig, dass Sie Freude an der Tour haben.

Fahrzeit: Zwischen 3 bis 5 Stunden im Sattel sitzen k├Ânnen sollten Dir keine Probleme bereiten.

Gel├Ąnde:  Meist alpines Gel├Ąnde ÔÇô Da wo Mountainbiken Spa├č macht. Im Mittelgebirge oder Gebirge.

MTB-Fahrtechnik: Mittel bis schwer: Du solltest Dein Fahrrad schon gut im Griff haben. Wir gehen davon aus, dass Du im Jahr mit Deinem MTB im Gel├Ąnde mindestens 1000 und mehr Kilometer f├Ąhrst. ├ťber Steine, Ger├Âll, Wurzeln, Stufen und Treppen zu fahren machen Dir Spa├č. Auch die Trailabfahrten erfordern hohe Konzentration und Kraft.

Kurven: mit engen Kurven wie Spitzkehren ist oft zu rechnen.  

Gef├Ąlle und Steigung: Anstiege auch mal 2 Stunden am St├╝ck zu fahren ist f├╝r Sie keine ÔÇ×├ťberleistungÔÇť. Das Fahrrad schieben oder tragen stellt ebenso kein Problem f├╝r Sie da, wenn es zu steil aufw├Ąrts oder abw├Ąrts geht.

LEVEL 4 (“PROFIS”)

Tagesleistung und Kondition: > 100 km, > 2500 Hm: Sehr gute k├Ârperliche Fitness setzen wie voraus. 600 H├Âhenmeter (aufw├Ąrts) und vielleicht noch dar├╝ber innerhalb einer Stunde stellt f├╝r Sie kein Problem dar. Zur Kondition sei zu sagen: Nat├╝rlich sind wir keine Mountainbike-Profi-Sportler. Aber unser Anspruch ist schon hoch. Ein regelm├Ą├čiges Training auch im Winter ist notwendig, damit Sie Freude an der Tour haben.

Fahrzeit: Zwischen 4 bis 7 Stunden im ÔÇ×SattelÔÇť bzw. mit dem Rad im Gel├Ąnde zu sein sollte Ihnen keine Probleme bereiten.

Gel├Ąnde:  
Alpines Gel├Ąnde ÔÇô Da wo Mountainbiken Spa├č macht. Im Mittelgebirge oder Gebirge. Mit Ger├Âll, schweren Steinbl├Âcken, Stufen, Spitzkehren, umgefallene B├Ąume, Hindernisse jeglicher Art usw. kennen Sie sich aus.

MTB-Fahrtechnik: Schwer bis sehr schwer: Du solltest Dein Fahrrad bestens im Griff haben. Wir gehen davon aus, dass Du im Jahr mit Deinem MTB im Gel├Ąnde mindestens 1500 und mehr Kilometer f├Ąhrst. ├ťber Steine, Ger├Âll, Wurzeln, Stufen und Treppen zu fahren machen Dir Spa├č. Auch die Trailabfahrten erfordern hohe Konzentration und Kraft. Extreme Steilrampen bei denen auch das Kettenblatt aufsitzt kommen vor. Tragestrecken sind ebenso logisch und dabei.

Kurven: Mit engen Kurven wie Spitzkehren ist oft zu rechnen. Ob rauf oder runter. Fahrtechnik ist gefordert!

Gef├Ąlle und Steigung: Anstiege auch mal l├Ąnger wie 2 Stunden am St├╝ck zu fahren ist f├╝r Sie keine ÔÇ×├ťberleistungÔÇť. Das Fahrrad schieben oder tragen stellt ebenso kein Problem f├╝r Sie da, wenn es zu steil aufw├Ąrts oder abw├Ąrts geht. Verblockte Trails, Felsbrocken, Erdrutsche sind Herausforderungen, die Ihnen Spa├č machen.

— — — —

Wir weisen darauf hin, dass eine 100% exakte Klassifizierung nicht m├Âglich ist. Mit unseren Einteilungen k├Ânnen Sie sich eine Vorstellung machen, was Sie erwartet. Sollten Fragen offen sein, dann rufen Sie uns bitte an.

Rennrad

Gruppenreise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Gruppenreisen. Das hei├čt hier reisen Sie in einer Gruppe und werden von einem Guide gef├╝hrt.

Die Gruppengr├Â├če variiert je nach Reise.

Individual Reise

Alle Reisen, die mit diesem Symbol versehen sind, sind Individual Reisen. Das hei├čt hier navigieren Sie sich selber auf der Radtour ohne Guide und ohne Gruppe. 

Unsere Leistungsprofile sollen es Ihnen erm├Âglichen, einzusch├Ątzen, ob Sie in der Lage sind, diese Rennradreise k├Ârperlich zu schaff en. Mit Ihrer Buchung melden Sie sich zu einer gef├╝hrten Gruppen-Radreise an. Wir betonen hier die Gruppendynamik. In der Regel begleitet ein Rennradguide unsere gef├╝hrten Rennradtouren. Der Rennradguide orientiert sich am Leistungsverm├Âgen der jeweiligen Gruppenmitglieder. Dieses kann je nach Gruppe mehr oder weniger hoch sein. Der Guide ist immer bestrebt, die in der Ausschreibung genannten Touren durchzuf├╝hren und hinsichtlich des gefahrenen Tempos den bestm├Âglichen Kompromiss zu finden.

Sind Sie ein ├Ąu├čerst starker Radfahrer. Dann kann Ihnen das gefahrene Tempo m├Âglicherweise zu langsam sein. Wir wollen Sie nicht ausbremsen und empfehlen daher ├Ąu├čerst starken Radfahrern Folgendes:
Sie sollten im Besitz eines Navigationsger├Ątes sein und evtl. auch von Kartenmaterial (min. 1:200.000). Mit den von Launer-Reisen zur Verf├╝gung gestellten GPX-Dateien k├Ânnen Sie Ihrem Fahrspa├č fr├Ânen und alleine oder mit ├Ąhnlich starken Fahrern vorweg fahren. Unser Rennradguide weist Sie zu Etappenbeginn in die Strecke mit Bushaltepunkten, Verpflegungsm├Âglichkeiten, Sehensw├╝rdigkeiten und Ziel (Hotel oder Busverladepunkt) ein. Rennradguide und Busfahrer sind – wenn n├Âtig und Telefonnetz vorhanden – telefonisch erreichbar.

Sind Sie der sportliche Typ, der es schafft auch am Berg den Gruppenschnitt zu ├╝bertreffen. Sie fahren in der gef├╝hrten Gruppe ganz oder zeitweise mit und akzeptieren aus sportlicher Sicht ein weniger anspruchsvolles Fahren im Bewusstsein, sich f├╝r eine Gruppenreise entschieden zu haben.
K├╝rzere Anstiege fahren sie vorne in der Gruppe mit dem Rennradguide hinauf und warten am Scheitelpunkt auf den Rest der Gruppe. Bei l├Ąngeren Anstiegen/P├Ąssen fahren Sie Ihr eigenes Tempo und warten am Scheitelpunkt/Pass auf den Rest der Gruppe und den Rennradguide,
der lange Anstiege hinten f├Ąhrt, um weniger starke Teilnehmer zu unterst├╝tzen und die Gruppe f├╝r den Fall von Pannen/Unf├Ąllen vor sich zu haben.

Sie sind der ÔÇ×AusdauertypÔÇť (siehe 3 R├Ąder): F├╝r diesen Fall fahren Sie engagiert in der Gruppe das Tempo mit, das unser Guide unter Ber├╝cksichtigung
der jeweiligen Teilnehmer vorgibt.

sehr leicht

Auch f├╝r unge├╝bte Rennradsportler geeignet – Diese Leistungsgruppe haben wir nur im Programm, wenn wir parallel eine Trekking-Radgruppe anbieten, der Sie sich jederzeit anschlie├čen k├Ânnen.

leicht

F├╝r unge├╝bte Rennradfahrer mit etwas Kondition – Sie wollen nicht dauerhaft angestrengt Rennrad fahren sondern mehr die frische Luft, Land, Leute und Kultur genie├čen. F├╝r diesen Fall fahren Sie, wenn in der Rennradausschreibung 2 Kilometerangaben stehen, in der Regel die k├╝rzere Tour. Das bedeutet aber auch, dass Sie Etappen teilweise mit dem Bus ├╝berbr├╝cken.

mittel – mittelschwer

F├╝r ge├╝bte Rennradfahrer mit etwas Kondition – Bei dieser Tour sollten Sie vielleicht schon ca. 300 bis 600 Kilometer in den Beinen haben. Tagesleistungen bis 100 Kilometer werden vorausgesetzt. H├Âhenmeter bis 1500 m├Âglich. ÔÇ×Sie sind eher ausdauernd. Sie k├Ânnen/wollen dauerhaft 23-25 km/h in der Ebene fahren und 500-650 hm/h steigen.

hoch – schwer

F├╝r ge├╝bte und trainierte Rennradfahrer mit Kondition und regelm├Ą├čiger Bet├Ątigung. Bei dieser Tour sollten Sie mindestens 1000 bis 1500 Kilometer in den Beinen haben, damit die Tour Spa├č macht! Wir gehen davon aus, dass Sie locker 5 Stunden oder auch mehr im Sattel sitzen k├Ânnen. Bergfahrten ob hinauf und nat├╝rlich hinunter bereiten Ihnen keine
Schwierigkeiten. Tagesleistungen bis zu 150 Kilometer sind hier keine Frage…Passerfahrung zwingend, Sie sollten in der Lage sein l├Ąngere Steigungen mit min. 8/10 km/h zu fahren, Rennrad erforderlich, Fahren in der Gruppe wird erwartet, auch Windschattenfahren sollte kein Problem sein. H├Âhenmeter bis 2000 ab und zu auch dar├╝ber m├Âglich. ÔÇ×Sie sind eher sportlich. Sie k├Ânnen/wollen dauerhaft 26-27 km/h in der Ebene fahren und 650-800 hm/h steigen.ÔÇť

schwer – sehr schwer

F├╝r ambitionierte Hobbysportler, mindestens 3 x w├Âchentliches Training wird vorausgesetzt. Hier gehen wir davon aus, dass 2000 Trainingskilometer als ÔÇ×Ma├čstabÔÇť absolviert haben. Ebenso sollten Ihnen 6 bis 8 Stunden im Sattel richtig Spa├č machen. Dann sind Sie hier richtig. Bergfahrten sind f├╝r Sie kein Thema. Hauptsache bergauf! Tagesleistungen bis 150 – aber auch dar├╝ber hinaus sind ÔÇ×normalÔÇť. Passerfahrung zwingend, Sie sollten in der Lage sein l├Ąngere Steigungen mit min. 9/10 km/h zu fahren, Rennrad erforderlich, Fahren in der Gruppe wird erwartet, auch Windschattenfahren sollte kein Problem sein. H├Âhenmeter bis 3000 ab und zu auch dar├╝ber m├Âglich. ÔÇ×Sie sind eher leistungsorientiert. Sie k├Ânnen/wollen dauerhaft 28 km/h und mehr auf der Ebene fahren und 800 hm und mehr in der Stunde steigen. ÔÇ×

Wenn Sie nicht die von uns vorgeschlagenen Kilometer haben, dann ist das oft kein Beinbruch, denn viele unserer Teilnehmer gehen regelm├Ą├čig zum Joggen und im Winter zum Langlaufen bzw. Skaten. Oder fahren sportiv Inliner. Dies ist eine gute Erg├Ąnzung zum Radsport, die sich nat├╝rlich in der Fitness wieder spiegelt.
Die Kilometerangaben bei den Schwierigkeitsgraden sind nat├╝rlich bei unseren Trainingslagern insbesondere im Fr├╝hjahr nicht so sehr wichtig. Sie gehen ja ins Trainingslager um Kilometer zu machen und um fit zu werden. Aber dennoch sollten Sie eine Jahresleistung der angegebenen Kilometer regelm├Ą├čig erreichen.