Launer-Reisen verwendet Cookies um die Website ständig zu verbessern und bestimmte Dienste zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung und der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu.
Italien | IT-ROM-SIZ-RAD

Radreise von Rom bis Sizilien - Ciclopista del Sole Teil 2

/
  • Übernachtung/Halbpension in guten *** und ****-Hotels
  • Fähre Italien - Sizilien
  • Durchgehende Radreiseleitung

Radreise von Rom nach Sizilien - Fahrradreise durch Süditalien auf schönen Strecken Richtung Süden nach Sizilien  

Ja wenn die Strecke vom Gardasee nach Rom schon einzigartig ist, dann muss doch auch die Strecke von Rom nach Sizilien eine Wucht sein!? Richtig. Ein Muss für jeden der schon bis Rom gefahren ist und ein Traum für jeden der gerne Rad fährt und herrliche Landschaften mit Blick auf’s Meer liebt. Ganz klarer Höhepunkt dieser Reise ist die Amalfi-Küste. Die schönste Küste Europas und dazu noch mit dem Fahrrad! Auf der Strecke haben wir uns die schönsten Teiletappen ausgesucht. Sie werden auch den Nationalpark Cilento kennen lernen.


Aber auch Castel Gandolfo - oben in den Albaner Bergen (Colli Albani) und auch Altersruheort von unserem Papst Benedikt i.R. der an Papst Franziskus übergeben hat ist ein interessanter Punkt dieser Reise. Denn es ist eine nicht alltägliche Geschichte in der Katholischen Welt, dass ein Papst übergeben hat. Der Dom von Amalfi aber auch die schönsten Tempel Italiens in Paestum sind Höhepunkte dieser Radreise. Ihre Richtung ist stets Richtung Kalabrien mit Ziel Sizilien! Also - was soll Sie davon noch abhalten! Wir bringen Sie auf dieser Radreise hin, die wir seit über 10 Jahren erprobt fahren. Und wenn Sie es wünschen können Sie kombinieren. Ob mit Gardasee - Rom und dann Rom - Sizilien oder mit Sizilien und Apulien. Bei Launer-Reisen ist das möglich.

Profil

Flache Strecken, aber auch ordentliche Pässe und Steigungen sind zu meistern. Dafür werden Sie mit grandiosen Ausblicken belohnt. Gäste die unsere Gardasee-Rom-Tour schon gefahren sind, machen diese Tour leicht. Sie sollten in der Lage sein im Flachen auch mal 60 bis ca. 85 Kilometer zu fahren. 

Leistungen:

  • Fahrt im Fernreisebus mit WC
  • 7 x Übernachtung/Halbpension (Frühstück und Abendessen) in guten Mittelklassehotels
  • Fähre Italien-Sizilien
  • Fährüberfahrt in Doppelkabinen innen mit Du/WC im Normalfall Palermo-Genua oder andere Verbindungen, wie z.B.Palermo-Civitavecchia (Außenkabine gegen Aufpreis möglich) mit Übernachtung/Frühstück /Abendessen
  • Durchgehende Radreiseleitung
  • Zimmer/Kabinen Du/WC
  • Fahrrad- und Gepäcktransport während der Reise


  Evtl. Eintrittspreise sind nicht inbegriffen.

Info

Je nach Lage der Hotels, können die tatsächlich zu fahrenden Kilometer und Höhenmeter, überschaubar abweichen. Mit unserem Reisebus werden je nach Etappe und Lage des Hotels Transfers durchgeführt.

Parallel zu dieser Reise können auch Rennradsportler mit einer "No-Guided-Rennradtour" teilnehmen. Sie fahren täglich mehr Kilometer und können sich jederzeit der Trekking-Tour anschließen, sofern es hier genügend Teilnehmer sind. Vorteil: Rennradsport ohne Druck. Starke Trekking-Radler können auch den einen oder anderen Tag mehr Kilometer fahren. Unser Radguide und Fahrer können vor Ort Informationen geben. Zu den Touren gibt es selbstverständlich GPX-Tracks.

Diese Reise ist Teil unserer Radreise Transitalia! Das größte Radprojekt von Launer-Reisen.

Mindestteilnehmer

Mindestteilnehmerzahl: 18 Pers. bei einer Absagefrist bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn. (weitere Hinweise siehe Info & Service). Stornostaffel: A. Deutsche Staatsbürger benötigen einen Personalausweis oder Reisepass. Für Bürger aus anderen Staaten können andere Einreise- und Visabestimmungen gelten.

1. Tag: 0.15 Uhr Abfahrt

In gemütlicher Autobahnfahrt in einem „Ruck“ nach Bella Roma. Über die Autostrata del Sole führt unser Weg vorbei an Modena - Bologna - Florenz nach Latium. Hotelbezug bei Rom. Abendessen und Übernachtung. (-/-/A)

2. Tag: Roma (Castel Gandolfo) – Sabaudia/San Felice Circeo (ca. 45 oder 75km).

Die “Römische Riviera” nehmen wir heute unter’s Rad. Südlich von Rom sind zahlreiche berühmte Badeorte. In Castel Gandolfo (Papst Sommerresidenz) kurzer Busstopp. Wir starten vor Anzio und fahren durch zahlreiche Pinienwälder, entlang von Sandstränden und Badeorten in den Raum Sabaudia/San Felice Circeo unserem heutigen Etappenziel. (F/-/A)

3. Tag: Sabaudia/Circeo – Terracina - Sperlonga/Gaeta (40 oder 65km).

Heute wollen wir sehr früh starten. Los geht es in Circeo – weiter über Terracina entlang des Meeres in den Raum Sperlonga/Gaeta am Naturpark Monte Orlando gelegen. Hier verladen wir unsere Räder – denn heute überbrücken wir stark befahrene Straßen und fahren mit dem Bus in den Golf von Neapel. Hotelbezug und Übernachtung im Raum Neapel. (F/-/A)

4. Tag: Amalfiküste (ca.55 km/700 HM).

Ihre Kamera sollten Sie nicht vergessen. Heute werden Sie aus dem Schwärmen nicht mehr herauskommen. Die Costiera Amalfitana ist die Traumstraße aller Küstenstraßen. Nach jeder Steigung nach jedem Gefälle ein phantastischer Ausblick. Sie müssen mit Ihrem Fahrrad richtig „arbeiten“ – aber das wird Ihnen nicht auffallen, denn Sie werden von der Landschaft und den Ausblicken so beeindruckt sein, dass Sie über Steigungen nur so „wegfliegen“, denn Sie können es nicht erwarten, den nächsten schönen Ausblick kennen zu lernen. In Amalfi sollten Sie unbedingt kurz in den berühmten Dom schauen, der sich ganz versteckt in der Nähe des Hafens befindet. Unser Bus nimmt Sie nach Salerno wieder auf. Fahrt zur Übernachtung im Golf von Salerno. Zuvor besuchen wir aber noch die berühmten Tempel von Paestum (Eintritt nicht enthalten). Die Radler - die gern viel Kilometer machen möchten, radeln von Salerno zum Hotel, jedoch ohne Besuch von Paestum. (F/-/A)

5. Tag: Kampanien - Basilikata - Kalabrien (ca. 30/60 km).

Mit dem Bus fahren wir durch den schönen Nationalpark Cilento und Vallo di Diano. Bei Policastro Bussentino erreichen wir wieder das Meer. Hier laden wir die  Räder aus und radeln auf der Küstenstraße mit atemberaubenden Ausblicken auf das Tyrrhenische Meer und die Berge der Basilikata. Der Golf von Policastro ist eine wunderschöne Gegend. Die Übernachtung ist im Raum Scalea. (F/-/A)

6. Tag: Catena Costiera (50/75 km).

Heute wird nach Herzenslust geradelt. Die Küstenstraße „Catena Costiera“ bietet zahlreiche Ausblicke auf die Berge von Kalabrien und auf das blaue Meer. Wir passieren zahlreiche Küstenorte wie Diamante, Künstlerort mit Promenade und Altstadt - Páola - S. Lucido. Übernachtung im Golf von Eufemia im Raum Amantea. (F/-/A)

7. Tag: Sizilien wir kommen (ca. 50/76 km).

Nach dem Frühstück bringt uns der Bus über die Anhöhen von Vibo Valentia. Heute lernen wir den südlichsten Teil Kalabriens mit der herrlichen „Costa Viola“ kennen. Einige Steigungen sind zu meistern aber die Ausblicke, die schöne Küste und zum Schluss sogar hinüber nach Sizilien sind einfach toll. Im schönen Städtchen Scilla erleben wir italienisches Altstadtflair. Nach der Fährüberfahrt nach Sizilien erreichen wir Messina mit Fotostopp am Dom. Dann starten wir zum Torre Faro, dem östlichen Kap von Sizilien. Übernachtung im Osten von Sizilien. (F/-/A)

8. Tag: Sizilien - Fähre (60 km)

Radeln auf Sizilien ist ein Genuss. Tolle Ausblicke auf das Meer mit den Liparischen Inseln erwarten Sie. Unser Ziel ist Cefalu, mit wunderschöner Altstadt. Anschließend Radverladung und Fahrt nach Palermo. Hier Einschiffung und Beginn unserer Seereise nach Genua (ab u. zu Civitavecchia). (F/-/A)

9. Tag: Auf See.

Genießen Sie den Tag auf See, es wird Ihnen gefallen und guttun. Am frühen Abend erreichen wir Genua. Nach der Ausschiffung Heimreise über Mailand durch die Schweiz. (Bei der Fähre Palermo-Civitavecchia Ankunft am Vormittag. Die Rückfahrt erfolgt mit dem Bus. Rückkehr am 10. Tag gegen 1.00 Uhr morgens.) (F/-/-)

10. Tag:    

Früh am Morgen gegen 5.00/6.00 Uhr werden wir zurück sein. (-/-/-)

 

Reisetermine

9 1/2 Tage

18.03. - 27.03.20
18.06. - 27.06.20
22.09. - 01.10.20

 

 

 

Preis p.P. im DZ/-kab. März

1.480,-

EZ/Einzelkabinenzuschlag

270,-

Frühbucherpreis März bis 31.01.20 p.P./DZ

1.420,-

Aufpreis Doppelkabine außen p.P.

75,-

Preis p.P. im DZ/-kab. Juni/September

1.580,-

EZ/Einzelkabinenzuschlag

270,-

Frühbucherpreis Juni/Sep. bis 31.01.20 p.P./DZ

1.520,-

Aufpreis Doppelkabine außen p.P.

75,-

Kombination: Sie können Alpen-Rom und Rom-Sizilien kombinieren.

Kombinationstermine für das Jahr 2020

Via Claudia Augusta, Alpen-Rom, Rom-Sizilien

25 Tage 07.09. - 01.10.20

Preis p.P. im Doppelzimmer/-kab

3.530,-

EZ-Zuschlag

610,-

Frühbucher Preis

bis 31.01.20 p.P.DZ

3.480,-

Hier geht es zum Link:

https://www.launer-reisen.de/kombination_radreise_vca_alpen_rom_und_rom_bis_sizilien.html

Alpen-Rom - Rom-Sizilien

19 Tage 09.06. - 17.06.20 & 13.09. - 21.09.20

Preis p.P. im Doppelzimmer/-kab

2.710,-

EZ-Zuschlag

480,-

Frühbucherpreis bis 31.01.20 p.P.DZ

2.650,-

Hier gehts zum Link:

https://www.launer-reisen.de/kombination-radreise-alpen-rom-und-von-rom-sizilien.html

Kundenmeinung September 2019

Lieber Franco Marani, lieber Dominik, lieber Bernd,
für die wunderbare Radreise von Rom nach Sizilien inklusive der Nachsendung unserer vergessenen Lenkertasche möchten wir uns auf diesem Wege noch einmal recht herzlich bei euch allen bedanken. Diese Reise war für uns ein einmaliges und in jeder Hinsicht ganz besonderes Erlebnis - angefangen mit der Planung und Organisation im Zusammenhang mit der Reisebuchung (telefonische Beratung, Schriftwechsel usw.)  bis zur Reiseleitung und -betreuung durch Dominik und der jederzeit ganz sicheren und souveränen Busfahrt durch Bernd. Wir haben es bewundert, mit welcher Ruhe Bernd den Bus mit dem Hänger in die schmalste Hoteleinfahrt jongliert hat und wie ausgeglichen und immer freundlich er danach noch unser gesamtes Gepäck einschließlich der vielen schweren Fahrräder gemanagt hat. Dominik hat selbstverständlich daran ebenso einen großen Anteil und er musste neben seiner eigenen sportlichen Leistung jederzeit die gesamte Gruppe motivieren - nicht ohne Grund sind immer sehr viele Teilnehmer die "Extrarunde" mit ihm gefahren! Auch die zahlreichen interessanten Erklärungen der Orte, Sehenswürdigkeiten etc. unterwegs waren beeindruckend und zeugten von intensiver Beschäftigung mit der Reise.  
Es hat uns sehr gut gefallen und wir sprechen jetzt immer noch sehr viel über dieses tolle Erlebenis. Inzwischen hat "Launer" hier schon einen "Bekanntheitsgrad" erreicht.
Vielen Dank für alles und herzliche Grüße aus Berlin
Uwe und Roswitha.
 

Im Original anzeigen

Kundenmeinung Juni 2019

Hallo Dominik,
wir haben zur gleichen Zeit die Bilder noch einmal angesehen und die Reise erlebt. Es fehlen zwar die Gerüche, der Wind ,der einem ins Gesicht weht und was man noch so schätz an einer Radreise mit Dir und den andern die uns umsorgten. Das Reisen mit Launer hat einen Standard den man zu schätzen weiss , deswegen sind wir jetzt schon dreimal gereist.Es gibt Mitreisenden die auch noch öfters mit Launer gereist sind. Die Buchung haben wir davon abhängig gemacht welcher Reiseleiter uns begleiten wird ! Da ich selber Kleine Touren organisiere und leite, weiß ich Deine Art , eine solche Reise zu leiten sehr zu schätzen , wie Kultur,Information zu der Region ,Steckerkenntnis und auf die Belange Deiner Reisegruppe
einzugehen. Wir haben die Reise genossen ! Wir würden sie in ein/zwei Jahren noch einmal fahren. Es lohnt sich die lange Anreise in kauf zu nehmen, die Radreise ist eindrucksvoll, leider vergeht die Tour zu schnell. Einen Rat an alle die diese Tour noch fahren werden ,
soviele Fotos zu machen wie es geht, man zehrt lang davon. Die Eindrücke die auf der Tour gesammelt werden brauchen eine Zeit der Aufarbeitung . Wie Sabaudia ,die Amalfi-Küstenstrasse , Messina ,Cefalu , die anderen Orte und Küstenstrassen . Wir würden uns freuen mit Dir wieder eine Tour zu fahren,es gibt in Italien noch mehr zu entdecken.
mit bestem Gruß von
Anni. u. Hans

Im Original anzeigen

Kundenmeinung November 2019

Hallo Dominik,

es herbstet, und es ist Zeit, sich an die schönen Zeiten zu erinnern ... an die aufregende und
auch herausfordernde Radtour mit Dir als Galionsfigur und Franz als „Besenwagen“, der
absicherte, dass auch der Letzte die Etappenziele erreichte, zu denen ich in Steigungen
auch gehörte. Mein Extralob für Eure Strategie, die 28 ortsunkundigen Radler, die sich
über hunderte Meter im Straßenverlauf hinzogen, durch die engen Orte und Gegenden zu
schleusen, ohne jemanden zu verlieren. Der jeweils erste hinter Dir wurde als „Erdmännchen/-frauchen“ an potenziell verfahrbaren Abschnitten postiert bis das Franz
in Sicht kam, einfach genial!!! Mit Deinen kurzweiligen Features über die liebenswerten Italiener samt ihrer Geschichte und über die kriminellen Clans, denen wir zum Glück in Süditalien nicht begegnet sind, waren selbst die Bustransfers Entertainment pur. Nicht zuletzt auch Dank unseres lieben Bus-Kapitäns Bernd, den auch die engsten Passagen und das ärgste Verkehrsgedränge nicht aus der Ruhe brachte. Ihr, Dominik und Franz, kamen auf den Etappen nie außer Puste, um uns in den kurzen Pausen zu Land, Leuten und Geschichte der Gegend zu „briefen“. Ich war ja einer der wenigen, die ohne Elektrounterstützung zurecht kommen musste. Ich bin heute stolz, die insgesamt 3000 Höhenmeter geschafft zu haben. Wir wurden mit besten Aussichten der herrlichen Landschaft belohnt wie mein 20 minütiger Film auch dokumentiert ... Es wird für mich Zeit, für 2020 zu planen , allerdings dann mit Elektrounterstützung ☺.
Viele Grüße aus dem vernebelten Berlin
Helmut

Im Original anzeigen

Kundenmeinung / Juli 2018
 

Hallo Dominik,
 
es hat wieder ein bischen gedauert, aber... gut Ding braucht Weile. Uns hat es wieder sehr viel Spaß gemacht mit dir diesesmal von Rom nach Sizilien zu radeln. In bekannt guter Manier hast du uns durch diesen schönen Teil Italiens geführt, bestens unterstützt von Theo und, zusammen mit dem coolsten alles Busfahrer Bernd, uns selbst durch die verwinkelsten Ecken und Gassen geleitet. Mit deinen kurzweiligen Berichten zu Land und Leuten, Geschichte und Geschichten, den schönen Hotels war es wieder eine ganz tolle Tour in der bekannt guten Launer Qualität. Wir freuen uns schon auf unserer nächste Tour, Apulien im April 2019, sehr gerne wieder dem bewährten Team aus diesem Jahr.
 
Viele Grüße aus dem heißen Bensheim sendet dir/euch
M und B

Im Original anzeigen

Meinung Petra und Michael, Radreise von Rom nach Sizilien | November 2016

Eine Radreise von Rom nach Sizilien. Dabei hat uns schon die Überschrift angesprochen!
Nach einigem Studium des Reiseangebotes war es für uns klar, das wollen wir machen. Als dann auch noch der Termin passte, haben wir gebucht. Rad fahren im Urlaub hatten wir schon gemacht, aber noch nie in einer Gruppe. Wir wussten zunächst nicht so richtig, ob es etwas für uns ist. Doch schon am Beginn der Fahrt ist es Ekke gelungen die Gruppe auf der Anreise im Bus zusammenzuführen. Im ersten Hotel trafen wir dann auf unseren Radreiseleiter Dominik. Er zeichnet sich durch ein breites Wissen über das Land und die Leute aus, konnte verschiedene Tips geben und die Gruppe unterhalten. Seine Informationen an den Haltepunkten werteten das Radfahren deutlich auf. Die Fahrradetappen durch beeindruckende Landschaften mit unterschiedlichem Steckenprofil wurden sehr gut organisiert und ließen Raum für individuelle Interessen. Schnell oder langsam, Foto-, Eis- oder Cappuccinopausen, wir hatten viel Spaß. Die Gruppe wurde mit dem "Streckenpostensystem" durch jede Ortschaft sicher geleitet. Am Ende jedes Radtages waren wir in gut ausgesuchten Hotels untergebracht. Organisatorisch war alles perfekt vorbereitet.
Zu nennen ist auch unser Busfahrer Edmund, der jede Straße meisterte, sogar mit Milimetermanövern in Palermo. Die gute Kombination von Rad- und Busfahrten und am Ende die Fährüberfahrt nach Genua machte diese Reise für uns zu einem sehr schönen Erlebnisurlaub.

Petra+Michael

Meinung Frank L. aus Berlin | November 2016

Ich bin zum erstenmal in Italien mit dem Rad unterwegs gewesen und positiv überrascht wurden. Diese, doch recht sportliche Tour, hat mich begeistert. Sie war super organisiert, von der Landschaft beeindruckend und sportlich sehr anspruchsvoll.
Unsere Reisebegleiter haben auch alles getan, daß wir einen schönen Urlaub hatten. Wir hatten die Zeit, uns die alten Städte anzusehen und die Landschaft der Toscana zu genießen. Die Fahrt mit dem Rad durch Rom, mit dem Straßenverkehr, einfach geil.

Ich werde bei Launer-Reisen noch eine Reise buchen.

Frank aus Berlin

Kundenmeinung von Stefan und Sibylle | November 2016

Lieber Dominik,
uns hat die Radreise sehr gut gefallen und wir fanden auch das du alles sehr gut organisiert hast.
Durch die Posten an den Abzweigungen konnten wir uns nie verfahren. Das fanden wir eine tolle Sache.
Wir werden bestimmt mal wieder dabei sein.
 
Liebe Grüße Stefan und Sibylle

Kundenmeinung Radreise Rom-Sizilien, Wolfgang | November 2016

Guten Morgen Dominik,

gerne denke ich an die diesjährige Radreise mit Launer-Reisen von Rom nach Sizilien zurück.

Wir hatten traumhaftes Wetter in einer fantastischen Landschaft.Höhepunkte für mich war die Tour auf der Almafitana und die Schlussetappe nach Cefalu.

Die Freundschaft in der Reisegruppe war fantastisch, die Unterkünfte und Verpflegung wie gewohnt sehr gut und die abendlichen Möglichkeit zum Schwimmen im Meer rundeten diese gelungene Radreise ab.

Auf eine neue Radreise!

Herzliche Grüße

Wolfgang

Kundenmeinung Juli 2016

Lieber Dominik,

unsere gemeinsame Italienreise mit dem Fahrrad von Rom nach Palermo im April/Mai 2016 war ein einmalig schönes Erlebnis. Obwohl das Wetter uns mit Kälte und Regen herausforderte, war es vor allem Deiner empathischen Art und rheinischen Fröhlichkeit/ Freundlichkeit zu Verdanken, dass Spaß und Freude dennoch nicht zu kurz kamen.  Wie selbstverständlich hast Du uns über Land und Leute informiert, uns die schönsten Malerwinkel/Fotopanoramen auf der Tour gezeigt und hast all unsere Fragen mit dem dir eigenen Charme beantwortet. Auch  technische  „Schaltprobleme“ oder andere Fahrradpannen hatten in dir einen „kompetenten Gegner“. Du hast es immer geschafft die Truppe „on Tour“ und  zusammen zu halten. Dein Streckenpostensystem ist unübertroffen gut und wir wenden es heute bei unseren Gruppenfahrten im Ortsverein an. Moni und ich können so  außer von fotografischen und persönlich inneren, beeindruckenden Bildern von Italien,  auch von einer Nachhaltigkeit in reisepraktischer Erfahrung zehren. Launer sei Dank, haben wir uns kennen und schätzen gelernt. Auch dass du uns am letzten Tag zusammen mit Launer- Reisen nach langer Busnacht, ein morgendliches Frühstück in Wörth organisiertest, zeigte zum wiederholten Male deinen Teamgeist und dein Bewusstsein für unsere Bedürfnisse. Natürlich zeigte es auch wie flexibel Launer Reisen auf unsere Kundenwünsche eingehen konnte. Wir können nach dieser wunderschönen und beeindruckenden Tour nur nochmals Danke an Dich und Launer Reisen sagen. Gemeinsam seid ihr stark und wir freuen uns auf ein Wiedersehen in 2017. …. Du hast in uns die Sehnsucht nach Apulien geweckt. Launer sei Dank wird es hierzu sicher auch ein Reiseangebot mit Dir 2017 geben.

Wir wünschen Dir und uns bis dahin weiter Spaß und Freude am Radfahren und die notwendige körperliche Gesundheit.

Mit herzlich, rheinischen Grüßen
 
Bernhard und Monika M.

Kundenmeinung Juli 2016

Lieber Dominik,  

noch einmal ganz herzlichen Dank für die tolle Begleitung der Radreise von Rom nach Sizilien im April/Mai 2016. Das gesamte Launer-Team hat gute Arbeit geleistet. Insbesondere Du als verantwortlicher Touren-Guide hast uns auf guten Wegen (soweit wie möglich verkehrsarm) geführt und auch bei Radpannen echte Hilfe leisten können. Unvergessen bleibt mir Deine gute Laune selbst bei strömendem Regen. Mit Witz und Gesang hast Du uns das teilweise schlechte Wetter vergessen lassen. Die Tour hat soviel Spaß gemacht, dass ich mich auf weitere Touren freue.   

Viele Grüße an das gesamte Team
Harry S.

Kundenmeinung Juli 2016

Liebes Team von Launer- Reisen, 

wir durften die wunderschöne Radtour Rom - Sizilien miterleben. Für uns war dies ein absolutes und unvergessliches Erlebnis. Begeistert hat uns die Landschaft, die Kulturellen Informationen, die Top Organisation. Dafür möchten wir Danke sagen, an dich Dominik für deine super tolle Radführung und deine humorvolle Art, Herald als letzter Radführer der dafür gesorgt hat das keiner Verloren ging und nicht zu vergessen Busfahrer Edmund der uns immer sicher an Start und Ziel taxierte und der für das leibliche Wohl bestens Sorgte. Noch mal ein dickes Dankeschön an euch drei.

Wenn wir gesund bleiben werden wir im nächsten Jahr die Apulienradreise machen. 

Mit sportlichen Grüßen
 
Gisela uns Erich