Launer-Reisen verwendet Cookies um die Website ständig zu verbessern und bestimmte Dienste zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung und der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu.
  • Radreise von Zittau nach Berlin-Köpenick - Görlitz, Kirche St. Peter und Paul Radreise von Zittau nach Berlin-Köpenick - Görlitz, Kirche St. Peter und Paul
Deutschland | DE-ZIT-BER-RAD-LA

Radreise von Zittau über Görlitz nach Berlin-Köpenick

/
  • Kloster Marienthal, noch immer von Zisterzienserinnen bewirtschaftet
  • Die Klosterkirche Neuzelle, spätbarocke Kunst
  • Köpenick - mit seinem barocken Schloss und dem prachtvollen Rathaus

Oder, Neiße und Spree - individuell

Wo die Lausitzer Neiße und die Oder die Grenze zu Polen markieren, finden wir Sachsens Glanz und Preußens Gloria. Kostbare Bauten aus Gotik, Renaissance, Barock und Klassizismus präsentieren sich Ihnen in Städten wie Zittau und Görlitz. Es ist ein selten umfassendes Bilderbuch deutscher Kultur- und Architekturgeschichte. Schlösser, prachtvolle Gutshöfe und Klöster mit überbordendem, spätbarockem Prunk sind eingebettet in eine urwüchsige Naturlandschaft. Der Muskauer Park des genialen Gartenbauers Fürst Pückler markiert eine weitere Station Ihrer Reise an Oder, Neiße und Spree von Zittau nach Berlin. Lange Zeit eine abgeschiedene Grenzregion, konnte sich die Natur teilweise völlig ungestört entwickeln - die Landschaft zeigt sich dem Radler in großer Vielfalt und in romantischer Schönheit.

Profil

Das Stre­cken­pro­fil ist eben bis sanft hü­ge­lig. Sie ra­deln meist in der Nähe der Flüsse. Die Wege sind be­fes­tigt und ver­kehrs­arm. Kurze Teil­stü­cke füh­ren Sie über mä­ßig be­fah­re­ne Stra­ßen.

Leistungen:

  • 8 Übernachtungen (Du/WC), inkl. Frühstücksbuffet in der gebuchten Kategorie
  • Gepäcktransport während der Radtour
  • Servicetelefon
  • Begrüßung und persönliche Radübergabe (sofern gebucht)
  • Karten- und Informationsmaterial

Zahlbar vor Ort: Kurtaxe/ Bettensteuer

Anreise / Abreise

Parkplatz vor Ort auf Anfrage, zahlbar vor Ort (bitte direkt im Hotel buchen)

Gegen Aufpreis Rücktransfer inkl. Fahrräder nach Zittau pro Person jeweils Samstag. Reservierung erforderlich.

Hotels

Kat A/Charme: in komfortablen Hotels in der Regel mit 4 Sterne Standard.
Kat B: gute Hotels und Gasthöfe in der Regel mit 3 Sterne Standard.

Info

Leihräder: Tourenrad mit 8-Gang Nabenschaltung oder 24-Gang- Kettenschaltung inkl. Fahrradtasche. Oder Elektrorad

Stornostaffel laut Reisebedingungen des Veranstalters.


Kooperationsreise

Diese Tour wird in Zusammenarbeit mit einem Kooperationspartner durchgeführt.

1. Tag: Auftakt in der Oberlausitz

Individuelle Anreise bis 18:00. Radübergabe (sofern gebucht). Auf einem individuellen Rundgang lernen Sie das architektonische Kleinod kennen. Dabei bestaunen Sie das klassizistische Rathaus mit der unverkennbaren Handschrift Karl Friedrich Schinkels, dem Stararchitekten der Hohenzollern. Besonders sehenswert ist das Große Zittauer Fastentuch von 1472, das einzige erhaltene Fastentuch in Deutschland. In 90 Bildern erzählt es die biblische Geschichte. Übernachtung in Zittau/ Althörnitz.

2. Tag: Im Neißetal nach Görlitz

Romantisch an der Neiße radelnd erreichen Sie das Kloster Marienthal. Die barocke Anlage wird noch immer von Zisterzienserinnen bewirtschaftet. Auf einem individuellen Rundgang erkunden Sie das Kloster und den liebevoll angelegten „Garten der Bibelpflanzen“. Am Ufer der Neiße fahren Sie weiter nach Görlitz. Die Altstadt ist eine Pracht, hier befindet sich das wohl bedeutendste Renaissanceensemble nördlich der Alpen. Lassen Sie sich bei einem geführten Rundgang für diese städtebauliche Schatzkiste begeistern. Übernachtung zentral in Görlitz. Zittau/Althörnitz – Görlitz: 42 - 46 km.

3. Tag: Pücklers Park

Weiter geht die Fahrt am Fluss nach Bad Muskau. Der Exzentriker, Frauenheld und geniale Gartengestalter Fürst Hermann von Pückler-Muskau schuf hier nach dem Vorbild Englischer Landschaftsgärten einen einmaligen, 800 ha großen Park. Sie lustwandeln ausgiebig durch den Park. Übernachtung in Bad Muskau. Görlitz – Bad Muskau: 67 km

4. Tag: Rosen in Brandenburg

Der Lausitzer Neiße folgend belohnt der Rosengarten in Forst Ihre Aufmerksamkeit mit duftender Farbenpracht. Nun radeln Sie bis zur geteilten Stadt Guben/Gubin. Den historischen Stadtkern entdecken Sie im polnischen Ortsteil. Ab Guben kann per Regionalbahn (10 Minuten, zahlbar vor Ort)) nach Neuzelle abgekürzt werden. Übernachtung in Guben oder Neuzelle. Bad Muskau – Guben/Neuzelle: 60 - 87 km.

5. Tag: Barock im Auenland

Von der Neißemündung in die Oder ist es dann nur noch ein kurzes Stück bis nach Neuzelle. Die Klosterkirche ist eine Perle spätbarocker Baukunst und einen Abstecher wert. Üppige Deckengemälde, reiche Stuckdekorationen, Holzschnitzereien und Altäre bieten einen Prunk ohnegleichen. Noch tief beeindruckt von der barocken Pracht lernen Sie die heiteren Seiten des Klosterlebens kennen. Dann fahren Sie über das märchenhafte Schlaubetal, einem der schönsten Bachtäler Brandenburgs, zur Spree, nach Beeskow. Übernachtung in Beeskow. Guben/Neuzelle - Beeskow: 49 - 76 km.

6. Tag:  An der Spree

Der Oder-Spree-Kanal weist den Weg in eine der anmutigsten, unberührten Flußauen Deutschlands. Sie radeln zur alten Schleuse des Oder-Spree-Kanals. Hier wendet sich die Spree nach Westen und durchfließt das Berliner Urstromtal mit dichtem Wald und klaren Seen. Übernachtung in Fürstenwalde. Beeskow – Fürstenwalde: 44 km

7. Tag: Berlin und Köpenick.

Dem Lauf der Spree folgen Sie auf einer romantischen Etappe bis Erkner. Dämeritz- und Müggelsee laden zu erfrischenden Badepausen. Am Nachmittag radeln Sie nach Köpenick - mit seinem barocken Schloss und dem prachtvollen Rathaus einer der schönsten Vororte Berlins. Ein Individueller Rundgang auf den Spuren von Zuckmayer’s Hauptmann von Köpenick bietet sich an. Übernachtung in Köpenick/Müggelsee: Fürstenwalde – Berlin Köpenick/Müggelsee: 56 - 69 km.

8. Tag: Individuelle Rückreise oder Verlängerung

Die S-Bahn (zahlbar vor Ort) bringt Sie in kurzer Zeit mitten hinein nach Berlin und zum Hauptbahnhof oder Flughafen. Verlängerungsaufenthalte in Berlin oder Köpenick bieten sich an.

Reisetermine

8 Tage Anreise samstags vom 25.04. - 26.09.2020 (zusätzlich sonntags vom 01.07.-31.08.2020)

Kat A

Kat B

Preis p.P./DZ in €

785,-

635,-

Reisepreis im EZ p.P.

970,-

815,-

Zuschlag Halbpension 6 x Abendessen, keine HP in Beeskow

165,-

130,-

Extras

Leihrad
(Aufpreis bei Verlängerung 10€/Tag)

80,-

Leih-E-Bike 
(Aufpreis bei Verlängerung 25€/Tag)

180,-

Rücktransfer inkl. Fahrräder nach Zittau pro Person jeweils samstags (Reservierung erforderlich)

75,-

Parkplatz vor Ort auf Anfrage, zahlbar vor Ort (bitte direkt im Hotel buchen)

Zusatznacht Zittau/Althörnitz p.P./DZ

55,-

45,-

p.P. im EZ

80,-

65,-

Zusatznacht Berlin p.P./DZ

60,-

60,-

p.P. im EZ

90,-

90,-