Launer-Reisen verwendet Cookies um die Website ständig zu verbessern und bestimmte Dienste zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung und der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu.
  • Vulkan Vulkan
  • Strand mit Palmen Strand mit Palmen
  • Strand Strand
  • Rind auf der Straße Rind auf der Straße
  • Graffiti Graffiti
  • Sonnenuntergang Sonnenuntergang
Costa Rica | CRC-COSTA-RICA-RA

Radreise und Aktivreise durch Costa Rica

/
  • Besuch der aktiven Vulkane Poás und Arenal
  • Entspannen in heißen Thermalquellen
  • Traumstrände an der Pazifikküste

Radreise und Aktivreise durch Costa Rica – Costa Rica by Bike  

Eine Radreise durch ein phantastisches Land in Zentralamerika namens Costa Rica ist etwas ganz Besonderes. Im Osten haben wir die Karibik, im Westen grenzt der Pazifik an. Das klingt nach Urlaub. Tolle Traumstrände an der Pazifikküste, Vulkane und schöne Naturschutzgebiete werden Sie auf dieser Reise vorfinden. Dazu ist Costa Rica seit 1950 eine stabile Demokratie. Wir haben eine Reihe spannender Führungen und Besuche eingeplant, lassen aber auch ausreichend Freiraum für individuelle Unternehmungen. Auf dem Fahrrad ein Land zu bereisen ist viel intensiver wie z.B. nur bei einer Busreise. Sie haben Kontakt zur Bevölkerung und können den südländischen Flair in sich aufsaugen. Mit uns erleben Sie Costa Rica, da wo es am schönsten ist. Und das als Aktivreise. Sie haben neben Ihrer Radtour auch 2 kleinere Wanderungen im Programm. Erleben Sie die grüne Lunge Lateinamerikas „Costa Rica by Bike“. Die atemberaubende Flora und Fauna wird Sie in den Bann ziehen. Die einzigartigen Regen-, Trocken- und Nebelwälder sowie die unzähligen Tierarten wie Faultiere, Nasenbären, Tukanen, Affen usw. lassen Sie in eine andere Welt eintauchen.

Profil

Tagesetappen von 30 - 80 km pro Tag mit Mountain Bikes auf asphaltierten Straßen und Schotterpisten. Fahr-Kenntnisse sollten vorhanden sein. Das feuchtheiße Klima der Tropen verlangt dem aktiven Urlauber mehr ab als gewohnt, jedoch stellt dies mit einer normalen Kondition kein Problem dar.  Bei allen Etappen besteht die Möglichkeit, auf den Begleitbus umzusteigen.

Leistungen:

  • Internationaler Flug ab/bis Frankfurt in der Regel mit Iberia via Madrid  
  • Flughafentransfers
  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer EZ Zuschlag mit Frühstück
  • 9 im Programm genannte Abendessen (A)
  • Am 14. Tag Vollpension
  • Deutschsprachige Betreuung am 2. und 14. Tag.
  • Eintrittsgelder und Führungen in Nationalpark Poas, die Thermalquellen am 4. Tag, Reservate Monte Alto und Karen Mogensen
  • Deutsch- oder Englischsprachiger Stadtführer am 14. Tag in San José 
  • Englischsprachiger qualifizierter Fahrradguide vom 2. - 13. Tag
  • Fahrräder vom 2. – 13.Tag
  • Begleitfahrzeug 3. – 13.Tag

Info

Die Übernachtung am 6. Tag erfolgt in einer sehr einfachen Urwaldlodge – hier kann ein Einzelzimmer nicht garantiert werden.
Impfbestimmungen: Hepatitis A, Tetanus und Diphterie empfohlen; eine Malariaprophylaxe ist nicht notwendig
Ideale Reisezeit: ganzjährig bereisbar
Eine individuelle Verlängerung ist auf Anfrage möglich.
Visum/Pass: keine Visumpflicht; Reisepass mind. 6 Monate gültig. Für den Flug über die USA müssen die dort geltenden Einreisebestimmungen beachtet werden.

Mindestteilnehmer

6 Personen maximal 14 Personen

1. Tag: Anreise – Flug von Deutschland nach Costa Rica – Ankunft in San José

Flug nach San José mit Iberia, Die Ankunft ist Mittags, und ein Transfer wird Sie vom Flughafen ins Hotel El Marañon in Ciudad Colón chauffieren. Das Hotel besitzt einen wunderschönen tropischen Garten mit Blick auf den Vulkan Poás. (-/-/-)

2. Tag: Erste Eindrücke- Von Ciudad Colón nach nach El Rodeo (ca. 22km/550 Hm, mittelschwerer Schwierigkeitsgrad)

Sie erhalten ein tropisches Frühstück und die allgemeine Infos des Programms. Danach geht es mit dem Fahrrad vom Startpunkt Ciudad Colón über Kaffeeplantagen zum Dorf El Rodeo, bei dieser Tour bekommen Sie dann erstmalig ein Gespür beim Radfahren in tropischem Klima. Den Nachmittag können Sie im tropischen Garten des Hotels Ausspannen. Abends gibt es dann noch Abendessen. (F/-/A)

3. Tag: Karibisches Tiefland- Von Poasito über Cordillera nach La Paz  (ca. 45km / 600Hm aufwärts, 1300 Hm abwärts, mittlerer Schwierigkeitsgrad)

Nach dem Frühstück geht es los. Im Kleinbus geht es über die traditionsreiche Stadt Alajuela in das Zentrum des Kaffeeanbaus auf den fruchtbaren Hängen des Vulkans Poas. Danach findet eine Wanderung zum Krater und zur Lagune statt. Der Rückweg führt Sie durch dichten Nebelwald, in dessen Anschluss die Radtour beginnt. Als erstes geht es bergab nach Poasito über die Zentrale Cordillera zum Wasserfall La Paz. Eine Stunde später kommen Sie ins karibische Tiefland in Ihre Lodge, die sich nahe Thermalquellen im Regenwald befindet. Dort können Sie sich von Ihrem ersten Aktivtag erholen. (F/-/A)

4. Tag: Durch Kokos- Papaya- und Maniok Plantagen zum Vulkan Arenal (ca. 55km / 450Hm, mittelschwerer Schwierigkeitsgrad)

Heute fahren Sie durch Kokos- Papaya- Ananas- und Maniokplantagen sowie ausgedehnte Rinderweiden durch das nördliche Flachland und kommen zum aktiven Vulkan Arenal in die Öko-Lodge Catarata, -direkt am Vulkan gelgegen. Am Nachmittag bieten sich verschiedene Fahrradausflüge z.B. zum berühmten Wasserfall Rio Fortuna, zu den Lavafelder des Vulkans, zur Canopy-Tour oder zu den Hängebrücken im Regenwald, oder Sie entspannen einfach im tropischen Garten der Lodge, wo Sie jede Menge exotische Vögel beobachten können. (F/-/A)

5. Tag: Vom Stausee Arenal bis Nuevo Arenal (ca. 45km / 490Hm, anspruchsvoller Schwierigkeitsgrad)

Nun radeln Sie durch eine der schönsten Fahrrad-Regionen Costa Ricas. Mit dem Vulkan im Rücken fahren wir zum größten Stausee des Landes, dem Arenalsee. Diesen werden wir nun  bis Nuevo Arenal umrunden, und uns an der dortigen tropischen Vegetation erfreuen. In Nuevo Arenal werden wir in einem kleinen Hotel mit Reiterhof übernachten (eine Übernachtung). Am Nachmittag besteht die Möglichkeit zu reiten oder auf dem Arenalsee eine Kayaktour zu unternehmen. (F/-/A)

6. Tag: Cañas – Río Tempisque - Halbinsel Nicoya – Hojancha: Waldreservat Monte Alto / 500Hm, mittlerer Schwierigkeitsgrad. Fahrradstrecke: 1. Etappe: 28 km/2,5 Stunden, bergab mit einigen Hügeln. 2. Etappe: 30 km/4 Stunden, am Ende bergauf mit einigen Hügeln  mittlerer Schwierigkeitsgrad  | 500 Hm

Morgens fahren Sie im Kleinbus bis zu den Windradfeldern bei Tilarán. Von hier geht es weiter per Rad mit phantastischem Blick auf Vulkane und das pazifische Tiefland hinab bis nach Cañas (28 Km | ca. 2,5 St | hügelig), wo Sie am Stadtpark eine Pause einlegen. Sie setzen das Biken über Feldwege durch Zuckerrohrplantagen nach Bebedero und fast bis zur neuen Brücke über den Río Tempisque fort. Von hier radeln Sie auf die Halbinsel Nicoya bis nach HOJANCHA ins Waldreservat MONTE ALTO (30 Km | 4 Std. | Hügelig). Hier schützt eine Bürgerinitiative vorhandene Waldbestände und forstet umliegende Hügel wieder auf, um die Wasserversorgung des Ortes und die Artenvielfalt des RIO NOSARA zu sichern; Übernachtung und Abendessen in der einfachen, aber wunderschön mitten im Wald gelegenen Lodge. Auch besteht die Möglichkeit, im halboffenen 1.Stock unter Moskitonetzen zu schlafen – ein ganz besonderes Naturerlebnis! (F/-/A)

7. Tag: Vamos a la playa! Fahrradstrecke: 40 km, 2-3 Stunden mittlerer Schwierigkeitsgrad Hügelig  670 Hm 

Morgens unternehmen Sie eine geführte Wanderung durch das Waldreservat und fahren anschließend über eine idyllische Landstraße durch Wälder und palmenbedeckte Hügellandschaften an den Pazifik nach Carillo, einem der Traumstrände der Halbinsel Nicoya. Nach einem ausführlichen Bad in der palmenbedeckten Bucht fahren Sie nur noch 15 Minuten nach Sámara in das Hotel Belvedere – wunderschön am Waldrand in einem tropischen Garten und 3 Minuten vom Strand gelegen. (F/-/-)

8. Tag: Bilderbuchstrände Buena Vitsta, Barigona & Garza Fahrradstrecke: 2 x 18 km (+5 km) 4-5 Stunden leicht 300 HM

Heute unternehmen Sie eine Tour nach Norden und kommen zuerst an die Bilderbuchstrände BUENA VISTA und BARIGONA, einsam und naturbelassen ohne jegliche Bebauung. Dann geht es weiter nach GARZA, einem einsamen Fischerstrand, und die, die noch weiter nach Norden fahren möchten, können bis Guiones bei NOSARA radeln. Übernachtung in Sámara. (F/-/-)

9. Tag: Tag zum Relaxen in Sámara

Heute ist ein Ruhe- bzw. Badetag und Cocktail-Schlürfen angesagt. Wer es etwas aktiver mag, kann sich natürlich auch gerne für eine der folgenden Ausflüge anmelden (optional – Preise pro Person):

-      Bootsfahrt zur Delphinbeobachtung (je nach Anzahl der Teilnehmer ca. $ 50,-)

-      Schildkrötenbeobachtung Reservat Camaronal (ca. $ 20,-) oder Nationalpark Ostional (dritt-wichtigster Anlandestrand zur Eiablage der olivfarbenen Bastard-Meeresschildkröte (ca. $ 35,-))

-      Tauchen (ca. $ 90,-)

-      Seekajak oder Schnorcheln (je nach Anzahl der Teilnehmer ca. $ 25 – 45,-)

-      Ultra-Leichtflug (ca. $ 100,-)

-      Reiten (ca. $ 20,- pro Stunde)

(F/-/-)

10. Tag: Fahrt nach Süden: Camaronal, Islista, Corazalito, Bejuco & Coyote Fahrradstrecke: 50 km, 4-6 Stunden., Schwierigkeitsgrad hoch bei kompletter Strecke!  Hügel, mehrere Steigungen, 650 HM

Heute fahren Sie weiter nach Süden über CARILLO, Estrada, das Wildschutzgebiet CAMARONAL –  hier landen mit etwas Glück Schildkröten zur Eiablage an! –  ISLITA, CORAZALITO, wo Sie eine Badepause einlegen, und weiter nach BEJUCO und COYOTE. Übernachtung in San Francisco de Coyote. (F/-/-)

11. Tag: San Ramón - Reserva Karen Mogensen Fahrradstrecke: 36 km, 4-5 Stunden, einfacher Schwierigkeitsgrad, kl. Hügel,  430 HM

Heute fahren Sie an riesigen Holzplantagen vorbei in das Zentrum der Halbinsel Nicoya nach SAN RAMON ins Regenwaldreservat KAREN MOGENSEN, das zu Ehren einer bekannten Umweltschützerin eingerichtet wurde und von der Umweltorganisation ASEPALECO betrieben wird. Das Rad bleibt am Eingang des Reservats zurück und Ihre Wanderung führt am RIO BLANCO entlang, einem der schönsten Flüsse des Landes mit unzähligen natürlichen Becken und gigantischen Wasserfällen, die zum Baden laden. Danach erklimmen Sie die Berge des Reservats und übernachten in der Lodge Cerro Escondido, fernab der „Zivilisation“ mitten im Regenwald gelegen. Der Strom wird von einer Solaranlage geliefert (F/-/A)

12. Tag: Wandern, Baden im Paradies (ca. 4h Wanderung) 300 HM

Sie befinden sich im Paradies: Heute können Sie Wanderungen im Urwald unternehmen z.B. zum Mirador (Aussichtspunkt) mit tollem Blick über den Golf von Nicoya oder auch eine Nachtwanderung. Ebenso lädt der Río Blanco nochmals zum Baden ein. Mittag- und Abendessen.(F/M/A)

13. Tag:  Fahrradtour, Fährfahrt und Transfer nach San José Fahrradstrecke 36 km bis Playa Naranjo, 3 Stunden, einfacher Schwierigkeitsgrad, Hügel 200 HM

Morgens kehren Sie zum Reservatseingang zurück und radeln über JICARAL und Lepanto am Golf entlang nach PLAYA NARANJO, wo Sie die Fähre nach PUNTARENAS nehmen. Nach der Fahrt über den wunderschönen Golf machen Sie eine Pause an der Strandpromenade des traditionellen Badeortes der Costa Ricaner. Hier endet die Fahrradtour und Ihr Bus fährt Sie über CALDERA, wo Sie sich vom Pazifik verabschieden, über die neue Autobahn ins Zentraltal nach SAN JOSE. Sie übernachten in dem Stadthotel Luz de Luna, gelegen in dem traditionellen, ehemaligen Villenviertel Escalante mit verschiedenen Cafés, Restaurants und Bars, 10 – 20 Gehminuten von allen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt entfernt. (F/-/A)

14. Tag: Die Hauptstadt San José

Heute lernen Sie die Hauptstadt Costa Ricas mit rund 340 000 Einwohnern kennen. Sehenswert sind hier vorallem die vielen quirligen Märkte, die alte Post, das Nationaltheater, die Parks und die Kulturzentren. Den Nachmittag können Sie hier für eine Museumsbesichtigung und/oder zum Shopping nutzen. Abends gibt es ein Abendessen. (F/-/A)

15. Tag: Mit vielen neuen Eindrücken auf dem Heimweg oder Anfang der Verlängerung

Je nach Abflugzeit werden Sie zum Flughafen gebracht, um Ihren Rückflug nach Deutschland anzutreten. Wenn Sie noch etwas länger Zeit haben, können Sie optional noch einige Tage länger bleiben. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Abstecher an die Karibikküste? (F/-/-)

 

16. Tag: Ankunft in Deutschland

Ein erlebniseicher Urlaub in Mittelamerika geht zu Ende.

Reisezeitraum
Reisedauer
Termin
Dauer
Anreiseart
Preis p.P.
18.11. - 03.12.2017
15 Nächte
Eigenanreise
ab € 3026,-
23.12. - 07.01.2018
15 Nächte
Eigenanreise
ab € 3686,-

Reisetermine

17.06.17 - 02.07.17
12.08.17 - 27.08.17
18.11.17 - 03.12.17
23.12.17 - 07.01.18

Termin

 p. P. DZ

EZ Zuschlag

18.11.- 03.12.17

3.120,-

300,-

23.12.- 07.01.18

3.800,-

300,-

09.02.- 24.02.18

3.190,-

300,-

18.03.- 02.04.18

3.250,-

300,-

29.07.-13.08.18

3.250,-

300,-

17.11.-02.12.18

3.250,-

300,-

22.12.-06.01.19

3.850,-

300,-