Launer-Reisen verwendet Cookies um die Website ständig zu verbessern und bestimmte Dienste zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung und der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu.
Kundenrezensionen:

Kundenmeinung Waltraud und Horst

Sehr geehrtes Launer Team
 
Immer wieder gibt es Dinge oder Ereignisse, die in ihrer Einmaligkeit nicht wiederholbar sind. Dazu gehört wohl unsere Radreise zum Nordkap, von der wir letzte Woche zurückkehrten. Die Qualitäten dieser Reise sind/waren vielfach: Schon die schriftlichen Unterlagen im Vorfeld vermochten enorm zu überzeugen. Und mit dieser Gründlichkeit sollte es weitergehen. Jede und jeder hatte seinen vorgesehenen Platz im Bus, war darüber vielleicht etwas überrascht und merkte bald, wie klug das arrangiert war. Die zwei Guides, sehr aufmerksame Leitfiguren, die ihr Handwerk verstanden und denen nichts, aber auch gar nichts zu viel war. Jan Altmann wusste der Reise weit mehr Inhalte zu verleihen, als man sich erhofft hatte. Seine humorvolle und zugleich äusserst diplomatische Art fand in jeder Situation den rechten Ton. Seine unterwegs vermittelten Informationen fanden offene Ohren und seine passenden Fortsetzungsgeschichten wurden von mal zu mal bei allen beliebter, ja man begann sogar darauf zu warten. Sie kamen einer fast authentischen Autorenlesung gleich. Vermutlich werden viele Reiseteilnehmer zu Hause den Elchtest selbst weiterlesen. Jans sportliche Fitness konnte sich locker mit den Stärksten der Gruppe messen. Aber er blieb stets bescheiden und verstand selbst die weitaus weniger Sportlichen der Gruppe zu bestätigen. Dafür liebte ihn die ganze Reisegruppe. Schon nach seinem Abschied in Kiel fehlte uns sein sonores JA, mit dem er jeweils seine Ansagen begann. Toni Kraaz, verdiente Servierdüse im fahrenden Bus und überlegter Reisebegleiter, den scheinbar nichts aus der Ruhe zu bringen vermochte, stand an Sportlichkeit und Diplomatie auch nicht hinten an. Er war bereit auch Sonderwünsche zu erfüllen, soweit dies in seiner Kompetenz lag. Seine Gemütlichkeit und sein Witz wurden von allen sehr geschätzt. Launer Reisen kann sich glücklich schätzen solch  rossartige Menschen als Guides im Team zu haben! Beide Guides wurden, sobald sie das weisse T‐Shirt Grösse XXL trugen, zu Weltmeistern im Veloverlad. Alle Achtung! Die neu errechnete Statistik kann da genauere Zahlen liefern über die Leistung der Gewichtheber. Zu denen zählen natürlich auch die beiden Bernds. Jan sagte es sehr schön: "Zum Glück musste ich mich nicht zwischen den beiden entscheiden, es wäre schwierig geworden!" Die beiden Bernds zeigten sich stets bei Laune, waren zuverlässig, freundlich, sicher am Steuer, scheinbar nie müde und versorgten die Truppe immer bestens mit ess‐ und trinkbarem Nachschub. An dieser Stelle sollen auch die vielen spendierten Äpfel und Bananen und natürlich der beliebte Wein ein herzliches Dankeschön bekommen! Ausserdem suchten und fanden die Bernds fast immer wunderbare Rastplätze für die Pausenverpflegung, zeitweise sogar mit Bademöglichkeit. Ihnen beiden gilt ebenfalls ein ganz grosses Lob. Alle diese vier Personen stellten während der ganzen Reise ihre persönlichen Bedürfnisse sehr weit hinten an, um voll für die Gruppe präsent zu sein. Ganz herzlicher Dank an euch!!! Die Reise selbst führte fast täglich zu neuen und unerwarteten Höhepunkten, seien es ausgesuchte Strecken, Wege fernab der Strasse, Aussichten, Stadtführungen, wechselnde Landschaften und vieles mehr. Wir glauben, dass sich die Gruppe darin einig war: Die Reise ist zwar ziemlich teuer, aber die Leistungen rechtfertigten den Preis. Dazu tragen natürlich auch die ausgesuchten Hotels bei. Es war immer wieder spannend, wo und wie übernachtet werden sollte. Da gibt es rückblickend nichts zu meckern, alles war tip top. Ein bisschen Anpassungsfähigkeit darf auch von den Teilnehmern erwartet werden. Die beiden Schiffspassagen waren ziemlich verschieden ‐ und dies fanden wir ebenfalls gut. Alles in Allem eine Superreise! Die emotionalen Abschiedsszenen nach fast 3 Wochen sprachen Bände. Dass es auf dem Parkplatz in Wört noch zu Troubles kam, fällt hier eigentlich gar nicht mehr ins Gewicht, ausser für die Betroffenen. Und last not least: Dass diese Reise in Alta nicht zu Ende sein musste, ist ein geglückter Schachzug des Anbieters, super! Der Rückweg zulande durch Norwegen schliesst einen schönen Bogen und vermag die Eindrücke von Skandinavien etwas zu vervollständigen. Wir werden, wo immer es Sinn macht, diese Reise und den Anbieter  wärmstens empfehlen. Mit 1000 wunderschönen Erinnerungen im Kopf und lieben Grüssen
Waltraud und Horst R

Im Original anzeigen

Kundenmeinung Steffi / August 2017

Betreff: Re: Nordkapp 2017 Rückblick

Hallo lieber Nicolai,
vielen Dank für deine nette Mail. Ich habe auch immer wieder schöne Bilder von Skandinavien vor Augen. Da ist unsere erste geführte Reise war, haben wir kein Vergleich. Aber auch nach längerem Überlegen fällt mir nichts ein, was man "verbessern" könnte. Es war super organisiert, wir haben viele Infos bekommen, ihr hattet schönes Wetter bestellt und tolle Strecken rausgesucht...einfach schön, sich mal um gar nichts zu kümmern! Vielen lieben Dank noch mal dafür,

herzliche Grüße natürlich auch an Jan
Steffi

Im Original anzeigen

Kundenmeinung Jürgen / August 2017

Hallo Jan und Nicolai,
jetzt sind seit Skandinavien nun schon wieder ein paar Tage mehr vergangen. Dennoch ist die ganze Reise mit ihren vielen Facetten und Erlebnissen immer noch sehr lebendig in mir. Manchmal kann ich kaum glauben, dass ich wirklich "da oben" am Nordkapp war ‐ und das mit dem Rad. Mir hat das Konzept der Reise wirklich sehr sehr gut gefallen. Es war/ist eine sehr gelungene und ausgewogene Mischung aus Bildung und Sport, die mich begeistert hat. Ich kann deshalb auch nicht sagen, was man verbessern könnte oder was meine Lieblingsetappe war, denn Ihr habt uns ja die Filetstücke präsentiert. Dennoch steht natürlich die Mitternachtstour zum Nordkapp ein bisschen über den anderen Abschnitten, weil sie für mich das absolute Highlight war. Ob es richtig war in Alta auszusteigen, kann ich für mich aus der Nachschau auch nicht so richtig beantworten. Jedenfalls waren die Flüge sehr gut und es hat alles gut geklappt. Der frühe Ausstieg hat aber auch etwas Gutes: ich kann mich dann evtl voll der Fjord‐Tour widmen. Ich kann natürlich nichts versprechen. Aber es durchaus wahrscheinlich, dass ich bei Launer wieder aufschlage.

Fazit: macht weiter so!!!
 
Viele Grüße aus Wiesbaden
Jürgen

Im Original anzeigen

Kundenmeinung Petra / Oktober 2017

Lieber Jan, lieber Nicolai,
an diesem Wochenende fand ich endlich Zeit, die Bilder der Nordkap‐Reise zu sichten und zu ordnen und auf diese Weise noch einmal mit euch unterwegs zu sein. Nach wie vor fällt es mir schwer, eure Frage nach der schönsten Etappe zu beantworten. Die Tagesetappen waren so unterschiedlich und jede für sich hatte ihren Reiz. Genau genommen war die Reise wie ein Adventskalender: An jedem Tag öffnete sich ein Türchen und es kam eine völlig andere Gegend, ein völlig anderes Geschenk zum Vorschein. Und genau das charakterisiert die Reise. In einem gelungenen Spannungsbogen reihen sich vom lieblichen Schweden, dem kleinen und äußerst feinen Finnland bis zum mageren Nordkap abwechslungsreiche, faszinierende Naturlandschaften aneinander. So in Lappland, dem Siedlungsgebiet der Samen angelangt, wird die Kultur dieses indigenen Volkes spürbar lebendig. Dem vermeintlichen Höhepunkt, dem Nordkap folgen mit den Ofoten, dem Saltfjellet, dem Borgefjell und Rondanevegen nicht weniger spektakuläre und völlig unterschiedliche Landschaften. Und auch die nette Mjosa See‐Runde mit vielen Blümchen, netten Häuschen ist so gesehen ein gelungener i‐Punkt bevor es dann nach Oslo geht. Und doch sind es nicht nur die einzigartigen Naturlandschaften, die diese Reise ausmachen. Etwas ganz besonderes sind eure lebensvollen Schilderungen zu Fauna und Flora, zu den Menschen, deren Geschichten, Lebensweisen, Schicksale, Gewohn‐ und Gegebenheiten. Mit euren Erzählungen ist ein Birkenwald nicht nur ein Birkenwald, die Ofoten sind nicht nur Granitberge und das Nordkap nicht nur das touristische Highlight.
Alles in allem: Eine großartige Reise, in einem großartigen Land mit großartigen Reiseleitern!
Euch beiden und dem gesamten Reiseteam herzlichen Dank.
Viele Grüße
Petra
 
Viele Grüße
Petra

Im Original anzeigen

Kundenmeinung Nordkap Radreise Wilfried S. | Januar 2014

Liebes Launer-Team, 

vielen herzlichen Dank für die schöne Foto-CD von der Nordkapreise 2013. Ich habe mich sehr darüber gefreut.

Ein nachträgliches Dankeschön an die Tourenleiter Jan und Toni sowie den Busfahrern Bernd und Bernd. Sie alle haben eine hervorragende Arbeit geleistet. Für mich ist mit dieser Reise ein Traum in Erfüllung gegangen.Es war wunderbar. 

Mit freundlichen Grüßen

Wilfried S.

Im Original anzeigen

Kundenmeinung Walter und Regula aus der Schweiz  | September 2011

Lieber Paul Launer

Besten Dank für das Mail. Ja, wir sind wieder gesund und munter zurück aus dem Norden, wo es uns sehr gut gefallen hat. Die Reise war sehr gut organisiert und viel Kulturelles wurde da hineingepackt, was wir sehr geschätzt haben. Wir waren noch nie in Skandinavien und jetzt meinen wir, dass wir sehr viel gesehen haben. Ein großes Kompliment für seine ruhige und sichere Fahrweise möchten wir Bernd aussprechen. Wir fühlten uns sehr sicher im Bus. Auch Jan hat seinen Job gut gemacht. Seine Informationen waren sehr lehrreich und manchmal auch aufheiternd. Die abwechslungsreichen und schönen Velostrecken gefielen uns ausgezeichnet. Dass alle das Nordkap mit dem Velo erreicht haben freute uns ganz besonders und für uns ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Herzlichen Dank für das Angebot wegen der Leihgebühr. Wir werden uns später gerne wieder einmal bei einer Launer-Reisen anmelden und da können sie gerne diesen Betrag anrechnen, wenn Ihnen das so passt.

Herzliche Grüße und vielen Dank für Alles ! !

Walter und Regula G. aus der Schweiz

Im Original anzeigen