Launer-Reisen verwendet Cookies um die Website ständig zu verbessern und bestimmte Dienste zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung und der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu.
  • See See
  • Allee Allee
  • Dorf Dorf
Polen | MasurenPL-MASURISCHE-KAM

Individualradreise Radtour Masurische Seen

/
  • Stadtbesichtigung Warschau
  • Schifffahrt in Masuren
  • Gepäckbeförderung
     

Ein Naturparadies in Polen 

Masuren heißt Natur wie aus einem alten Bilderbuch: schwarze Wälder, sanfte Hügel und verträumte Dörfer. Tausende größere und kleinere Seen glitzern wie Juwelen inmitten ausgedehnter Wälder. Die Masurische Seenplatte ist eine der schönsten Landschaften Polens. Ein Naturparadies für weiße Störche. Hier schwimmen in den Seen Aale, Hechte, Barsche und durch die Wälder streichen noch Wölfe, Luchse, Marderhunde, Wisente und Polnische Pferde, die so genannten Tarpane. Die friedvolle Ruhe in riesigen Urwäldern und Naturparks, weite Heideflächen, kristallklare Flüsse und Seen sowie über hundertjährige Alleen prägen die Landschaft. Es wurden bisher fünf Landschaftsparks und zahlreiche Naturreservate in dieser Region gegründet. Das Masurenland zählt zu recht als Grüne Lunge Polens zu einer der schönsten Radwander-Regionen Europas. Sie können die herzliche Gastfreundschaft, der hier wohnenden Menschen, kennenlernen und für sich den Zauber Masurens mit seinen geheimnisvollen Ecken entdecken.

Leistungen:

  • 8 x Übernachtung/Frühstücksbuffet (1x Warschau, 7 x Pensionen/Hotels), Zimmer mit Du/WC
  • Halbpension (ab Frühstück am 2. Tag bis Frühstück am 9. Tag, ohne Abendessen in Warschau 1. Tag)
  • Stadtbesichtigung in Warschau am 2. Tag
  • Bustransfers lt. Progr. (Warschau-Masuren und zurück); Transfer Lötzen-Sensburg am 7. Tag
  • Schifffahrt in Masuren am 7. Tag
  • Gepäckbeförderung
  • Infomaterial + Landkarten

Hotels

Die Hotels (landestyp. Kat.): Warschau: 5* Hotel (1 Na.), Krutyn: Pension oder Hotel (2 Nä.), Umgebung von Nikolaiken: landestypisches Hotel (2 Nä.), Rastenburg: 3* Hotel (1 Na.), Sensburg/Umgebung: 3* Hotel (2 Nä.).  

Info

Falls diese Reise auch gleichzeitig als geführte Tour unterwegs ist und Sie sich dieser vor Ort anschließen, wird ein Aufpreis laut geführter Tour fällig.

Mindestteilnehmer

Mindestteilnehmer: 2 Personen bei Absagefrist bis 30 Tage vor Reisebeginn. Stornostaffel laut Reisebedingungen: A


Kooperationsreise

Diese Tour wird in Zusammenarbeit mit einem Kooperationspartner durchgeführt.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Warschau

Um 19.00 Uhr Treffpunkt mit einem Mitarbeiter zur Unterlagenübergabe im Hotel. 

2. Tag: Willkommen in Masuren. (Radtour Kleinort - Krutyń ca. 15 km)

Morgens Stadtrundfahrt in Warschau mit Sehenswürdigkeiten wie: Altstadt; Lazienki Park und das lebendige Zentrum. Am Mittag Bustransfer nach Masuren (ca. 200 km - 4 Std). In der Johannisburger Heide startet die Radtour von Kleinort nach Krutyń. Abendessen und Übernachtung in Krutyń.

3. Tag: Johannisburger Urwald – Natur pur. (Radtour Krutyń – Ruciane – Wojnowo – Krutyń ca. 50 km)

Vormittags Fahrradrunde durch die Puszcza Piska/Johannisburger Heide, das größte Waldgebiet in den Masuren mit dichten Fichten- und Kiefernwäldern. Nachmittags fahren Sie durch masurische Dörfer nach Wojnowo/Eckertsdorf. In diesem malerischen Dorf können Sie ein Kloster gleich am Ufer des Drusensee besichtigen. Auf der Rückfahrt nach Krutyń können Sie den Marion Dönhoff Salon besuchen. Übernachtung in Krutyń.

4. Tag: Kajak und Radeln durch Masuren. (Kajaktour (fakultativ) 8 km/2 h auf der Krutinna; Radtour Krutyń – Nikolaiken ca. 40 km)

Nach dem Frühstück Kajaktour (fakultativ) auf dem bekanntesten und schönsten Naturfluss Masurens - Krutinna. Sie erleben einen der schönsten Streckenabschnitte dieser Reise. Am Nachmittag radeln Sie durch den Masurischen Landschaftspark nach Nikolaiken. Dieser ist mit seinen einsamen Wäldern, Moorlandschaften und weiten Seen eine landschaftliche Perle des ehemaligen Ostpreußen. Auf guten Waldwegen und schmalen Straβen gelangen Sie zu einer wissenschaftlichen Station, wo Biber und kleine polnische Pferde gehalten werden. Danach setzen Sie in ca. 15 Minuten mit einer Fähre über (nicht im Preis enthalten) und fahren dann weiter nach Nikolaiken. Die nächsten zwei Übernachtungen in der Umgebung von Nikolaiken.

5. Tag: Nikolaiken – Venedig Masurens. (Radtour in der Umgebung von Nikolaiken  ca. 45 km)

Radtour an den Masurischen Seen entlang rund um Nikolaiken. An malerischen Dörfern und Kanälen vorbei zum Luknajno See, an dem sich auch ein bekanntes Naturschutzgebiet der Wildschwäne befindet.

6. Tag: Ostpreußen, der Geschichte auf der Spur. (Radtour Nikolaiken – Masurisches Museum – Rastenburg ca. 50 km)

Sie fahren an dem Rheiner See entlang Richtung Ryn/Rhein. Unterwegs können Sie das Masurische Museum besuchen. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Nakomiady/ Eichmedien, wo Sie einen weitläufigen Park besuchen können. Übernachtung in Kętrzyn/Rastenburg. Am Abend fakultativ: Stadtbummel mit dem Pastor der evangelischen Kirche in Rastenburg.

7. Tag: Masurische Seen mit dem Rad und Schiff. (Radtour Rastenburg – Wolfschanze – Steinort ca. 35 km. Schifffahrt Steinort – Lötzen 2h, Transfer Lötzen – Sensburg)

Am Vormittag können Sie die Wolfsschanze (fakultativ) besichtigen, das ehemalige Hauptquartier Hitlers in Ostpreußen. Danach eine Fahrradrunde an den großen Masurischen Seen entlang nach Steinort, wo Sie das Schloss und den Park (Geschichte und Schicksal der Lehndorff Familie) besuchen können. Am Nachmittag Schifffahrt von Steinort zum Naturschutzgebiet (Kormoraneninsel) und weiter nach Giżycko/Lötzen. Von Lötzen Bustransfer nach Mrągowo/Sensburg (40 km). Übernachtung in Sensburg.

8. Tag: Burgen und Kirchen an der Grenze zwischen Ermland und Masuren. (Radtour Sensburg – Hl. Linde –  Rössel – Sensburg ca. 60 km)

Sie radeln nach Swieta Lipka / Heilige Linde, wo sich eine wunderschöne Barockkirche befindet. Besichtigung (fakultativ) von Hl. Linde mit einem Fremdenführer + Orgelkonzert. Danach radeln Sie zur alten, masurischen Stadt Reszel/Rössel, wo Sie eine Burg besichtigen können. Weiter wieder nach Sensburg. Übernachtung in Sensburg.

9. Tag: Bustransfer von Sensburg nach Warschau (ca. 220 km)

Ankunft in Warschau gegen 11.30 Uhr. Individuelle Heimreise oder Verlängerung in Warschau.

Reisetermine

9 Tage (8 Nächte) jeden Samstag vom 12.05. - 30.09.18 (individuell, Samstag - Sonntag) - Radtour 295 km

Preise p.P. in €

9 Tage / 8 Nächte

Preis im DZ

630,-

EZ-Zuschlag

140,-

Kinder (10-12 J. im Elternzimmer)

600,-

3. Person (Zustellbett)

610,-

Leihrad 21- (Freilauf) oder 7-Gang (Rücktrittbremse) + Fahrradtasche pro Woche

60,-

Leih-E-Bike pro Woche

175,-

Zusatzleistungen p.P.

Abendessen am 1. Tag in Warschau

19,-

Lunchpaket am 2. Tag in Warschau

7,-

Transport eigenes Rad Warschau-Masuren-Warschau

15,-

Kajakmiete in Masuren

12,-

Lagerfeuer mit Akkordeonmusik am 5. Tag

5,-

Stadtbummel mit Pastor in Rastenburg

5,-

Besichtigung Wolfsschanze

12,-

Besichtigung Heilige Linde

6,-

Zusatznacht Warschau p.P.

DZ/ÜF

EZ/ÜF

Freitag - Montag

65,-

80,-

Montag - Freitag

70,-

90,-

Transfer

Personenzahl

p.P. in €

Flughafen Warschau - Hotel in Warschau

1 / 2 / 3 / 4

22/17/14/11

Bhf. Warschau - Hotel Warschau

1 / 2 / 3 / 4

15/12/10/9